direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Hochschulpoltik

Meldungen

Montag, 18. Mai 2009

Personalchefs setzen auf TU Berlin

/tui/ In einem Ranking, für das die Zeitschriften "Junge Karriere", "Handelsblatt" und "Wirtschaftswoche" Personalchefs großer Unternehmen befragten, kam die TU Berlin in den für technische Universitäten relevanten Fächern jeweils unter die ersten zehn: Naturwissenschaften Platz vier, Wirtschaftsingenieurwesen Platz fünf, Elektrotechnik Platz sechs, Maschinenbau Platz acht und Informatik Platz neun.

Mathematik und Informatik sind spitze

/tui/ Anfang Mai erschien ein neues Hochschulranking des Centrum für Hochschulentwicklung (CHE), das mittlerweile mehr als 30 Fächer untersucht, auf Forschungsreputation und -geld, Laborausstattung, Betreuung et cetera. Insbesondere die Mathematik und die Informatik liegen, was Promotionen pro Professur und Forschungsgeld betrifft, danach in der Spitzengruppe, in der Lehre in der Mittelgruppe. Chemie, Physik und Geowissenschaften wurden bei den meisten Indikatoren in der Mittelgruppe gerankt.
www.che.de

Anerkannte Qualität

/tui/ Anfang April 2009 hat das Register Committee von EQAR die Aufnahme von ASIIN e.V. in das Europäische Register anerkannter Qualitätssicherungsagenturen beschlossen. Damit gehört ASIIN e.V. zu den ersten neun Agenturen, die aufgrund einer unabhängigen Prüfung ihrer Akkreditierungsstandards und Verfahrensgrundsätze in das Register aufgenommen wurden. Die Mitgliedschaft im Register ist jeweils auf fünf Jahre befristet. Danach muss sich ASIIN erneut einer Prüfung unterziehen.

Altersvorsorge im Ausland

/tui/ Verbesserungen der Alterssicherung von Wissenschafterinnen und Wissenschaftlern, die während ihrer Karriere ins Ausland wechseln, sind im April von 46 europäischen Bildungsministern im belgischen Leuven beraten worden. Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat dazu die Publikation "Mobilität ohne Netz und doppelten Boden - Die Debatte um die Alterssicherung im europäischen Hochschul- und Forschungsraum" vorgelegt. Sie erörtert auf der Grundlage einer Vergleichsstudie die Erfahrungen mit den unterschiedlichen Altersvorsorgesystemen Europas und stellt Lösungsansätze zusammen. Außerdem werden Beispiele guter Beratungspraxis aus Frankreich, Deutschland, den Niederlanden und den USA vorgestellt.

www.hrk-bologna.de

Präsidium bestätigt

/tui/ Prof. Dr. Margret Wintermantel bleibt für weitere drei Jahre Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz (HRK). Auf der Mitgliederversammlung im April wurden ebenfalls die Vizepräsidenten für Internationale Angelegenheiten, Prof. Dr. Dieter Lenzen, Präsident der Freien Universität Berlin, und der im Präsidium für Lehre, Studium und Zulassung zuständige Rektor der Universität Bremen, Prof. Dr. Wilfried Müller, im Amt bestätigt.

Exzellenzinitiative: Einstellungen verdoppelt

/tui/ Innerhalb eines Jahres hat sich die Zahl der aus Mitteln der Exzellenzinitiative finanzierten Wissenschaftlerstellen in den Graduiertenschulen und Exzellenzclustern von 1503 im Frühjahr 2008 auf aktuell 3068 verdoppelt. Das geht aus einer neuen Studie des Instituts für Forschungsinformation und Qualitätssicherung (iFQ) zur Exzellenzinitiative hervor. Rund 90 Prozent der Doktoranden- und Postdoc-Stellen sind besetzt sowie etwa 70 Prozent der vorgesehenen Berufungen verwirklicht.
www.forschungsinfo.de

/ Quelle: "TU intern", 5/2009

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.