direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Hochschulpolitik

Neue Ideen aus dem Masterplan: Berlin diskutiert eine "Superuniversität für die Spitzenforschung"

Mittwoch, 04. Juli 2007

Nachdem am Montag, den 25.6.07 der Regierende Bürgermeister von Berlin und der Wissenschaftssenator den neuen Masterplan für Berlins Forschung und Wissenschaft bekannt gaben, wird nun in den Medien "eine neue Superuniversität für die Spitzenforschung" diskutiert. Die neue Institution solle exzellente Bereiche der drei großen Berliner Universitäten vereinen und Doktoranden ausbilden. Mit der "Berliner Forschungsuniversität" werde die Stadt eine Adresse für exzellente Wissenschaftler und den wissenschaftlichen Nachwuchs aus aller Welt bekommen, sagte Jürgen Mlynek, Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft dem "Tagesspiegel" (Ausgabe Mittwoch, 27.6.07).

Das Pressematerial der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung vom 25.6.2007

Die Berichte in den Medien

  • JARA – Jülich-Aachen Research Alliance
    Der Rektor der RWTH Aachen und der Vorstandsvorsitzende des Forschungszentrums Jülich unterzeichneten heute in der Düsseldorfer Staatskanzlei einen Vertrag zur Gründung der Jülich-Aachen Research Alliance (JARA)
    RWTH Aachen, 6.8.07
  • Starke Marke
    Die Uni Aachen und das Forschungszentrum Jülich streben jetzt gemeinsam nach weltweitem Ruhm
    Der Tagesspiegel, 6.8.07

An die Spitze: Der Masterplan für Berlins Wissenschaft und Forschung

Dienstag, 26. Juni 2007

Berlin soll in den nächsten Jahren zu einer der führenden Wissenschaftsregionen ausgebaut werden. Dazu haben Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und Wissenschaftssenator Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner am Montag in Berlin einen Masterplan für die Jahre 2008 bis 2011 vorgestellt. "Berlin ist eine der kreativsten und innovativsten Metropolen weltweit", sagte Wowereit. Zöllner: "Wissenschaft ist dabei für Berlin die große Zukunftschance - alle Analysen der Innovationspotentiale der Stadt aus den letzten Jahren kommen zu diesem Ergebnis." Der Berliner Wissenschaft sollen bis Ende der Legislaturperiode im Jahr 2011 mehr als 300 Millionen Euro zusätzliche Mittel für die Ausbildungs- und die Forschungsoffensive zur Verfügung stehen.

Die Berichte in den Medien

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Diskutieren Sie mit

Schreiben Sie uns
Ihre Meinung