direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Forschung

Blauer Engel für Rechenzentren

Donnerstag, 14. Juli 2011

Wer den Blauen Engel als Zeichen des Umweltengagements für sein energieeffizientes Rechenzentrum möchte, muss sich an der TU Berlin bewerben. Denn geprüft werden die Betriebe derzeit ausschließlich hier. Die TU Berlin hat eine sogenannte "Benchmarking"-Online-Anwendung zum Messen und Vergleichen der Energieeffizienz entwickelt.

In Deutschland arbeiten rund vier mittelgroße Kohlekraftwerke ausschließlich für die Versorgung von Servern in Rechenzentren. Mit herkömmlichen Technologien lassen sich aber 40 bis 50 Prozent der Energie einsparen. Um Energiebewusstsein für Unternehmen noch attraktiver zu machen, wird das Umwelt-Gütesiegel "Blauer Engel" nun auch an Betreiber von energiebewussten Rechenzentren vergeben.

Der vom TU-Fachgebiet Informations- und Kommunikationsmanagement entwickelte Prüfstandard "Data Center Benchmarking" (DCB) ermöglicht es Unternehmen, ihre Energieeffizienz in der IT- und Gebäudetechnik ihres Rechenzentrums mit mehr als 50 anderen Rechenzentren zu vergleichen.

Die TU Berlin greift hier auf ausgewiesene Kompetenzen im Bereich "Green IT" zurück. Zwei mit mehreren Millionen Euro geförderte Forschungsprojekte aus diesem Bereich sind das "Cloud Labor" und das "Green IT Cockpit". Ein weiteres Projekt ist das Technologieprogramm "Trusted Cloud", das daran arbeitet, ein Cloud Ecosystem aufzubauen, um medizinische Verlaufsdokumentationen zu analysieren und effizient zu nutzen.

Mit dem Blauen Engel werden Unternehmen in ihrem Engagement im Umweltschutz unterstützt, indem sie ihre umweltfreundlichen Produkte seriös am Markt bewerben können.

www.blauer-engel.de

tui / Quelle: "TU intern", 7/2011

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.