direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Forschung

Höllerer-Vorlesung über Hirnforschung

Montag, 09. Mai 2011

Zum vierten Mal lädt die Gesellschaft von Freunden der TU Berlin e. V. zur  Höllerer-Vorlesung, die sich als Highlight im akademischen Jahr Berlins etabliert hat. Die Vorlesung ist Walter Höllerer gewidmet, dem bedeutenden Lyriker und TU-Germanistik-Professor, Mitglied der Gruppe 47, der den Vorsatz der neuen TU Berlin nach dem Krieg – die Verbindung und Durchdringung von Technik und Humanismus – mit Inhalten füllte.

In diesem Jahr wird der Hirnforscher und Neurophysiologe Prof. Dr. Wolf Singer mit einem Vortrag über philosophische Implikationen der Hirnforschung eine Brücke zwischen den Natur- und den Humanwissenschaften schlagen. Wolf Singer gilt als einer der bedeutendsten Neurowissenschaftler der Welt. Als Direktor am Frankfurter Max-Planck-Institut für Hirnforschung ist er mit Thesen allgemein bekannt geworden, die den freien Willen des Menschen in Zweifel ziehen. Seine Thesen lösten durchaus Kritik aus. Juristen sahen das Strafsystem des Rechtsstaats bedroht, das auf der Idee der Verantwortung des Täters beruht, die einen „freien Willen“ voraussetzt. Philosophen witterten Verrat am Freiheitsbegriff der Aufklärung. Wolf Singer wird hierauf Antworten geben.

pp / Quelle: "TU intern", 5/2011
4. Höllerer-Vorlesung
Zeit:
16. 6. 2011 um 18 Uhr
Ort:
Hörsaal H 104, TU-Hauptgebäude

Internet:
www.freunde.tu-berlin.de

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.