direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Forschung

Ungehobener Schatz

Donnerstag, 17. Februar 2011

Die Metropolregion Berlin-Brandenburg verfügt im Vergleich zu den anderen zehn deutschen Metropolregionen über ein beeindruckendes Innovationspotenzial. Das ergab eine von der TU Berlin mit Unterstützung der Technologiestiftung Berlin durchgeführte Untersuchung der Innovationsaktivitäten in Berlin-Brandenburg. Die krisengeschüttelte Region verfüge damit über einen Schatz, der Grundstock für eine äußerst dynamische wirtschaftliche Entwicklung sein könnte, den man allerdings heben müsse. Neben der guten Bewertung des Innovationspotenzials fand die Studie nämlich auch ein deutliches Defizit: Anders als in den Metropolregionen München oder Rhein-Main gelinge es in der Hauptstadtregion zu selten, das reichlich vorhandene Innovationspotenzial in Innovationsleistung und damit in Wirtschaftswachstum und Arbeitsplätze umzumünzen. Diese Umsetzung in marktfähige Produkte erfolge nicht quasi automatisch, so der Studienleiter Prof. Dr. Knud Blind vom TU-Fachgebiet Innovationsökonomie, der auch die dort angesiedelte Geschäftsstelle der Expertenkommission Forschung und Innovation führt. Um dieses Potenzial in greifbare Leistungen und damit auch in Arbeitsplätze zu überführen, bedürfe es einer gemeinsamen Anstrengung von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. „Wir haben gezeigt, wo der Schatz liegt. Nun muss er gemeinsam gehoben werden“, sagt Blind.

tui / Quelle: "TU intern", 2/2011

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.