direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Forschung

Metaphern und Methoden der Nazipropaganda

Montag, 14. Juni 2010

Wolfgang Benz: "Der ewige Jude".
Lupe

Als ein Rad in der Propagandamaschinerie im Dritten Reich durchaus bekannt, ist die Ausstellung "Der ewige Jude", die 1937 in München im Deutschen Museum gezeigt wurde, wissenschaftlich jedoch noch nicht aufgearbeitet worden. Diese Lücke in der Forschung ist nun von Prof. Dr. Wolfgang Benz geschlossen worden. In seiner jüngsten Publikation "Der ewige Jude. Metaphern und Methoden nationalsozialistischer Propaganda" hat der Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung der TU Berlin seine Ergebnisse veröffentlicht. Trotz schwierigster Quellenlage ist es Wolfgang Benz gelungen, die Ausstellung zu rekonstruieren und deren Geschichte zu beschreiben. Darüber hinaus zeigt er die Absichten und Wirkungen der Ausstellung im Gesamtkontext der nationalsozialistischen antisemitischen Propaganda. Der berüchtigte Film "Der ewige Jude" war eine direkte Folge der Ausstellung.

Benz erläutert die Metapher vom "ewigen Juden" und deren Instrumentalisierung zur Beschwörung judenfeindlicher Stereotype und Ressentiments in der Bevölkerung, stellt die Schau in den Kontext zweier die Juden ebenfalls diffamierender und stigmatisierender Ausstellungen: "Entartete Kunst" und die "Große antibolschewistische Schau". Er verfolgt den Weg der Ausstellung durch Deutschland, benennt die Initiatoren, untersucht die Resonanz und legt anhand der Ausstellung einmal mehr die Methoden des Antisemitismus, eine ganze Bevölkerungsgruppe anzuprangern und zu diffamieren und damit Ängste zu schüren und die Vernichtung der Juden vorzubereiten, offen. Methoden des Antisemitismus, so Benz, "die mit dem Nationalsozialismus nicht untergegangen sind".

Sybille Nitsche / Quelle: "TU intern", 6/2010

Wolfgang Benz: "Der ewige Jude". Metaphern und Methoden nationalsozialistischer Propaganda, Metropol Verlag Berlin 2010

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.