direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Forschung

Günther Clauss emeritiert

Montag, 14. April 2008

Günther Clauss
Lupe

Schiffs- und Meerestechnik werden wohl weiterhin sein Leben bestimmen, auch wenn sein aktiver Dienst an der TU Berlin nun endet: Prof. Dr.-Ing. Günther Clauss etablierte das Fachgebiet Schiffs- und Meerestechnik und nahm 1973 nach Forschungsaufenthalten am MIT, Massachusetts, in Berkeley, Kalifornien, und Madras, Indien, die erste Professur zu diesem Gebiet an der TU Berlin an. Seine jahrzehntelangen Forschungen sind umfangreich: Technologie und Design von Offshore- und Tiefsee-Strukturen, Optimierung von Ölbohrplattformen oder Hochseeschiffen, Entwicklung von Schiffen zur Ölabschöpfung auf hoher See nach Havarien, Tieftauchbooten und Systemen zum Abbau von Bodenschätzen am Meeresboden. Insbesondere machte er sich auch verdient um die Erforschung von sogenannten "Monsterwellen" und das Design von Schiffen, die dieser Gefahr auf hoher See standhalten können. Hunderte von Publikationen zeugen von dieser Aktivität, Ehrungen, Preise und Ämter in Verbänden und Vereinen von der allseitigen Anerkennung seiner Leistungen. Auch in der TU Berlin selbst engagierte er sich als Dekan seiner Fakultät sowie über mehr als zwölf Jahre im Akademischen Senat.

Am 27. Juni 2008 wird das Festkolloquium "Sea the Future - Meer als eine Alternative" zu seiner Emeritierung stattfinden.

pp / Quelle: "TU intern", 4/2008

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.