direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Graduate Studies

Die Promotionsprogramme der TU Berlin

Dienstag, 17. Juni 2008

  • Berlin Mathematical School
  • Berlin International Graduate School of Natural Sciences and Engineering
  • Methoden für diskrete Strukturen
  • Integriertes Graduiertenprogramm Human-Centric Communication
  • Postgraduate International Process Engineering School
  • Halbleiter-Nanophotonik: Materialien, Modelle, Bauelemente
  • Prospektive Gestaltung von Mensch-Technik-Interaktion (Prometei)
  • Geschichte und Kultur der Metropolen im 20. Jahrhundert
  • Stochastische Modelle komplexer Prozesse und deren Anwendungen
  • Mikroenergie-Systeme zur dezentralen nachhaltigen Energieversorgung in strukturschwachen Regionen

Beteiligungen an weiteren Kollegs:

  • Stadtökologische Perspektiven einer europäischen Metropole - das Beispiel Berlin (HU Berlin)
  • Functional Insect Science (Universität Potsdam)
  • Materials and Concepts for Advanced Interconnects (TU Chemnitz/Universität Schanghai).
  • Analysis, Numerics, and Optimization of Multiphase Problems (HU Berlin)

In Planung:

  • Integrated University and Research Institution PhD Studies, Physics and Technology (Inturi)
  • Graduiertenkolleg “Self-assembled soft-matter nanostructures at interfaces“

Aktuelle Maßnahmen

Als Reaktion auf die Befragungen der WM-Studie wurden bereits mehrere Maßnahmen ergriffen:

Auf Fakultätsebene (nicht in allen Fakultäten):

  • Promotionskolloquien
  • Finanzielles Anreizsystem für abgeschlossene Promotionen im Rahmen der leistungsbezogenen Mittelzuweisung
  • Zusätzliche Studierende zur Unterstützung der Lehre
  • Regelmäßige Fördergespräche/Sprechstunden mit Betreuer/in
  • Promovierendenbeauftragte
  • Flexible Kompensationsangebote nach Überlastungsphasen
  • Promotionskollegs
  • Spezielles Lehrangebot für Promovierende
  • Promotions-/Zielvereinbarungen

Hochschulweit:

  • TU-Broschüre Promotionstipps
  • Weiterbildungsprogramm für das wissenschaftliche Personal, insbesondere "Teaching for University’s Best".
  • Doktorandinnen-Kolleg
  • ProFiL-Programm (Professionalisierung für Frauen in Forschung und Lehre), gemeinsames Programm der HU, FU und TU Berlin für Nachwuchswissenschaftlerinnen. Mit Mentoringprogramm

Instrumente der TU-internen Forschungsförderung:

  •  breite universitäre Schwerpunktbereiche, unter anderem zur Akquisition von Drittmitteln, mit dem entsprechenden positiven Effekt für den wissenschaftlichen Nachwuchs
  • Drittmitteleinstieg: Personalmittel für Antragstellung, auch verfügbar für Juniorprofessoren/innen und Nachwuchsgruppenleiter/innen
  • Verbundanschub: Personalmittel für Antragstellung von DFG-Sonderforschungsbereichen und Forschergruppen, EU-Verbünde, BMBF-Verbünde oder DFG (und andere)-Graduiertenkollegs
  • Postdoc-Förderung: Finanzierung der eigenen Stelle für die Erstellung eines Antrags
  • Prämie für DFG-Projekte: für jedes bewilligte DFG-Projekt. Anreiz für Institute, Antragstellungen zu unterstützen
  • Prämie für Verbundsprecher/innen: Anreiz für die Mitarbeit bei Promotionsprogrammen, Sonderforschungsbereichen usw.
  • Einführung des "tenure track"
Quelle: "TU intern", 6/2008

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.