direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

"TU intern" April 2017

Friday, 07. April 2017

Revolutionär und ohne Grenzen

Die humanoiden Roboter „Pepper“ und „Nao“ aus dem MIT-FabLab der TU Berlin helfen Soziologen, Verhaltensbiologen, Designern, Informatikern und Elektrotechnikern bei der Erforschung, wie Roboter sein sollen
Lupe [1]

Digitalisierung ist das Thema in diesen Wochen – und die TU Berlin ist einer der wichtigsten Hotspots – und  bildet daher einen Schwerpunkt der neuen Ausgabe: mit Infos rund um die  Eröffnung des Einstein Center Digital Future und seine erste Berufung sowie über die Eröffnung des „Leistungszentrums Digitalisierung“, das mehrere Fraunhofer-Institute vereint, die von TU-Professoren geleitet werden. TU-Präsident Christian Thomsen erklärt im Interview, warum die neuen Hochschulverträge die besten sind, die die TU Berlin je verhandelt hat. Vorgestellt werden auch der neue AS der TU Berlin, die Projekte des mit zehn Millionen Euro weiterbewilligten „Qualitätspakt Lehre“ zur Verbesserung der Lehre, „Flying Professors“, die einen neuen internationalen Masterstudiengang zur Rettung des Kulturerbes im Nahen Osten unterstützen sowie eine TU-Professorin, die in den Olymp der europäischen Wissenschaft einzog.  Ebenso zeigt „TU intern“ wieder „Wo Wissen entsteht“ –  sie blickt dieses Mal in ein Roboter-Labor – diskutiert in „Standpunkten“ über Kunstraub und E-Mobility in der Logistik, hält Geschichten für Alumni bereit und erzählt von den Abenteuern des TU-Austauschprogramms für Beschäftigte „Ich bin dann mal weg“… Und in einer vierseitigen Sonderbeilage zur Bauakademie erhellt sich, warum sie der „Mutterleib“ der TU Berlin ist. 

>> Ausgabe 4/2017 als e-Paper [2]

  • Hochschulpolitik
  • Innenansichten
  • Lehre & Studium
  • Forschung

Hochschulpolitik

  • Berliner Aufbruchsstimmung [3]

    Die Hochschulen und das Land Berlin haben die Hochschulverträge für die Jahre 2018 bis 2022 erfolgreich verhandelt

  • Unsere Neue Bauakademie [4]

    Die TU Berlin übernimmt Verantwortung für ihr altes Haus im Herzen der Stadt

  • Von nationaler Bedeutung - was bisher geschah [5]

  • Wild und einladend - ein Ort der Innovation und der Kreativität [6]

    Die DNA der Bauakademie lebt in der TU Berlin weiter. Die Institutionen sind eng miteinander verwoben

  • Reko ist nicht Retro [7]

  • Mehr als Architektur - anders als ein Museum [8]

    Ausstellungen in der Neuen Bauakademie

  • Plädoyer für eine "kritische" Rekonstruktion [9]

  • Ein Roter Kasten in Berlins Mitte [10]

    Sparsamkeit, Schönheit und Zweckmäßigkeit - ein Versprechen nachhaltiger Baukultur

  • Geschichte bauend aneignen [11]

    Geschichtsphilosophische Betrachtungen zu Schinkels Berliner Bauakademie

  • „Seid revolutionär und lasst euch nicht eingrenzen!“ [12]

    588 Tage von der Idee der Public-private-Partnerschaft bis zur feierlichen Eröffnung des Einstein Center Digital Future am 3. April 2017

Nach oben

Innenansichten

  • Bis zum Horizon(t) und weiter [13]

    Wer seine Forschungsprojekte professionell vorantreiben will, kommt um das EU-Büro nicht herum

  • Zwischen Büchern und Menschen [14]

Nach oben

Lehre & Studium

  • Deins? Meins? Fake! [15]

    Soll das Berliner Schloss geraubte Kunstwerke aus anderen Ländern als Nachbildungen ausstellen?

  • „Flying Professors“ [16]

    Ein weiterbildender Master-Studiengang an der German Jordanian University soll mit Hilfe von TU-Experten Bauforschungsprofis zur Rettung des Kulturerbes für die „Stunde Null“ im Nahen Osten ausbilden

  • Wo sich Fische und Gemüse gute Nacht sagen [17]

    Das Roof Water-Farm-Forschungsprojekt geht online

Nach oben

Forschung

  • Elektromobile Warenverteilung differenziert betrachten [18]

    Am Fachgebiet Logistik entsteht ein Bewertungsmodell mit verschiedenen Szenarien für den Einsatz von Elektromobilität in der logistischen Warendistribution

  • Der „300-Kilo-Gorilla“ im Raum [19]

    Das neue Leistungszentrum „Digitale Vernetzung“ bündelt die Expertise von TU Berlin und Fraunhofer-Instituten für den Ausbau digitaler Exzellenz in Berlin

  • Die Gipfelstürmerin [20]

    Neben ihrer TU-Professur wird Bénédicte Savoy in den kommenden fünf Jahren auch in Paris lehren. Sie erhielt einen Ruf ans „Collège de France“, an den Olymp der Wissenschaftslandschaft in Frankreich

  • Mensch oder doch lieber Maschine [21]

    Im MTI-FabLab forschen Soziologen, Verhaltensbiologen, Designer, Informatiker und Elektrotechniker daran, wie Roboter sein sollen

  • Die Bewegung spiegelt die Emotion [22]

Nach oben

Archiv "TU intern"

  • 2020 [23]
  • 2019 [24]
  • 2018 [25]
  • 2017 [26]
  • 2016 [27]
  • 2015 [28]
  • 2014 [29]
  • 2013 [30]
  • 2012 [31]
  • 2011 [32]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.
Copyright TU Berlin 2008