TU Berlin

TUB-newsportaltui0213: Alumni als Mentoren

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Alumni

Alumni als Mentoren

Freitag, 22. Februar 2013

Paarweise zum Berufseinstieg

Sie gehen in den kommenden neun Monaten eine ganz besondere Verbindung ein. Gemeint sind die 20 Mentees und ihre jeweiligen Mentorinnen und Mentoren, die im Rahmen des Programms „Externes Mentoring plus“ zusammengekommen sind. Am 25. Januar 2013 startete die mittlerweile dritte Staffel des erfolgreichen Programms, das vom Career Service in Kooperation mit dem TU-Alumniprogramm durchgeführt und mittlerweile durch das Hochschulsonderprogramm III (HSP III) finanziert wird. TU-Alumni engagieren sich hier für TU-Studierende und erörtern in individuellen Tandems berufsvorbereitende Fragen. Wie sich in den vorangegangenen Staffeln gezeigt hat, profitieren nicht nur die Studierenden von dieser Verbindung. Auch viele Alumni betonten, dass ihnen das Mentoring Gelegenheit gab, ihren eigenen beruflichen Werdegang und ihre heutige Tätigkeit zu reflektieren. Auf praktischer Ebene kamen darüber hinaus bereits zahlreiche berufliche Perspektiven für die Mentees zustande.

 

Lupe

Mentor Carl-Philipp Gelpke und Mentee Göryen Öncel, Mentor Uwe-Carsten Gayk und Mentee Jonas Tae-Son Fornacon sowie Mentor Dr. Johannes Kirch mit Mentee Olaf Beckmann (v. l.) bilden jeweils ein Tandem im Programm „Externes Mentoring plus“, dessen dritte Staffel nun startete. Das Programm führen der TU-Career-Service und das TU-Alumniprogramm gemeinsam durch. Als Mentoren und Mentorinnen stehen engagierte TU-Alumni zur Verfügung, die über mindestens fünf Jahre Berufserfahrung als Fach- oder Führungskraft verfügen. Viele von ihnen arbeiten in renommierten Unternehmen, Forschungsinstituten und Organisationen, andere sind überaus erfolgreich selbstständig tätig. 

www.tu-berlin.de/?id=88421

Bettina Klotz / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 2/2013

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe