TU Berlin

TUB-newsportaltui1012: Durch Berlin auf grünen Wegen

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Alumni

Durch Berlin auf grünen Wegen

Freitag, 12. Oktober 2012

Mehr als 100 ehrenamtliche Flaneurinnen und Flaneure entwickelten ein ideales Netz der Umwege

Lupe

Wer die Herbsttage zur Erkundung Berlins nutzen möchte – weitgehend ohne Belästigungen durch den Autoverkehr –, könnte damit auf zwei der „20 grünen Hauptwege®“ vor der Tür des TU-Hauptgebäudes beginnen: auf dem Spreeweg und auf dem Tiergartenring. Auch der Europawanderweg E 11 führt nahe dem TU-Campus vorbei. Die Wegemarkierungen (weißes Quadrat mit blauem Querstreifen und der Wegenummer) werden ergänzt durch umfangreiche Informationen in den beiden Wanderkarten des „piekart Verlags“ (Übersichtskarte Gesamtnetz und Teilbereich City), die in diesem Jahr veröffentlicht wurden. Seit 2004 wird das Projekt „20 grüne Hauptwege®“ in einer Zusammenarbeit im Sinne der Agenda von Rio von BUND e.V., FUSS e.V., dem Berliner Wanderverband, dem „piekart Verlag“, den Bezirken und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt vorangetrieben. Mehr als 100 ehrenamtliche Flaneure und Flaneurinnen haben für die Lücken im idealen Netz Umwege entwickelt. Eine davon ist die TU-Alumna Claudia Lenk. Von ihr stammen Wegebeschreibungen im Citybereich. Aktuelle digitale Wanderkarten veröffentlicht die Senatsverwaltung im Internet.

Flanieren – Spazieren – Wandern,
Übersichtskarte Berlin,
ISBN 978-3-935863-21-6, und Berlin City, ISBN 978-3-935863-22-3, Preis: 4,95 Euro

www.stadtentwicklung.berlin.de/umwelt/berlin_move/de/hauptwege

 

tui / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 10/2012

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe