direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Alumni

Alumni.Angel.Abend

Freitag, 16. Dezember 2011

Networking in blauem Licht

Entspannte Gesprächsatmosphäre im Lichthof
Lupe

Blaues Licht, weiße Sofas, eine Bar, ein Buffet, Musik, Menschen im Gespräch - diese Kulisse für den 4. Alumni.Angel.Abend bot nicht eine Berliner Bar, sondern der Lichthof im TU-Hauptgebäude am 23. November. Eingeladen waren junge TU-Start-up-Teams und TU-Alumni-Gründerinnen und -Gründer. Fünf junge Gründungsteams stellten sich und ihre jeweilige Geschäftsidee vor, mit dem Ziel, bei den TU-Alumni um Business-Angel zu werben, die ihnen mit ihren Erfahrungen, Kontakten und eventuell auch Kapital zur Seite stehen sollen. "Auch - oder vielleicht gerade deswegen? - wenn die Suche nach Investoren für uns noch etwas verfrüht ist, waren wir überrascht, was wir für gute und nachhaltige Kontakte knüpfen konnten. Gerade mit Ehemaligen, die sich noch sehr mit der TU Berlin verbunden fühlen, war immer sofort eine gute Gesprächsbasis vorhanden", sagt Sonja Jost vom Gründungsteam "DexLeChem", einer Firma, die mit Hilfe eines neuartigen Verfahrens die Produktion von Feinchemikalien optimieren möchte. Auch das Team von Resonic war zufrieden. "Wir wollten Kontakte knüpfen und das ist absolut gelungen", sagt Mitgründer Thomas Gingold. Die Resonic GmbH entwickelt ein neuartiges Messprinzip, das die vollständigen Trägheitseigenschaften mechanischer Strukturen erfasst. Gemeinsam mit sechs weiteren TU-Start-ups wurde die junge Firma durch TU-Präsident Prof. Jörg Steinbach und Agnes von Matuschka, Leiterin des TU-Gründungsservice, mit dem StarTUp-Label ausgezeichnet, das an ausgewählte TU-Unternehmen vergeben wird. "Resonic" hat ihren Sitz im Charlottenburger Gründungszentrum (CHIC). Feierlich unterzeichnete dessen Geschäftsführer Dr. Florian Seiff mit TU-Präsident Steinbach einen Kooperationsvertrag, der eine enge Zusammenarbeit zwischen dem CHIC und der TU Berlin vorsieht.

bk / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 12/2011

"parTU" erschienen

Freitag, 16. Dezember 2011

Lupe

Mehr als 22 500 Mitglieder vernetzen sich heute über das nationale Alumniprogramm, rund 4400 Ehemalige über das globale Business-Netzwerk XING. Sie zeigen uns, dass das Interesse an "Ihrer" TU Berlin bei vielen ein Leben lang vorhanden ist. Das TU-Alumniteam wird Sie auch im kommenden Jahr mit Neuigkeiten und Wissenswertem rund um Ihre Alma Mater versorgen, Sie zu vielen interessanten TU-Veranstaltungen einladen und Ihnen unsere speziellen Alumni-Angebote bereitstellen. Eines davon ist das Alumnimagazin "parTU", das soeben erschienen ist.

Es widmet sich dieses Mal Menschen, die an der TU Berlin besondere Projekte betreuen. Und da sie dies gemeinsam mit jeweils weiteren Protagonisten tun, trägt das Magazin den Titel "Wir sind ein Tandem". Das Ergebnis dieser Teamarbeit sind so gelungene Projekte wie das Deutschlandstipendium, die Gründeruni oder der "eCampus". Natürlich gibt es auch wieder viele Berichte über TU-Alumni. Eine Ministerin gibt Auskunft über die Wurzeln ihres politischen Engagements, ein Opernintendant freut sich auf die nächste Spielzeit, und vier TU-Alumnigründerinnen und -gründer geben Einblick in ihre Unternehmensgründungen. Lesen lohnt sich also! "parTU" kommt jedoch nicht allein! Als Beilage erscheint auch dieses Jahr wieder ein Überblick über "Ehrungen und Preise. Preisträgerinnen und Preisträger der TU Berlin" aus dem Jahr 2011. Gesammelt sind hier rund 100 unterschiedliche Ehrungen an mehr als 200 TU-Mitglieder.

Beide Publikationen werden vom Presse- und Informationsreferat herausgegeben und können auch online bestellt werden.

bk / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 12/2011

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.