direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Gründungserfahrungen aus erster Hand - TU-Alumni stellen sich vor: TU-Alumnus Dr. Christoph Nedopil

Am Mittwoch, den 15. Juni 2011 wird Dr. Christoph Nedopil, Mitgründer und Geschäftsführer der YOUSE GmbH [1], einen Vortrag über seine Unternehmensgründung halten.

Das 2009 gegründete Unternehmen mit Sitz in Berlin unterstützt seine Kunden bei der Integration von Nutzerbedürfnissen und -erwartungen in die Entwicklung von innovativen Produkten und Dienstleistungen. Das Gründerteam YOUSE wurde 2009 durch das EXIST- Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie gefördert und hat 2010 den Businessplan-Wettbewerb Berlin Brandenburg in der Kategorie [BPWservice] gewonnen.

Gründungserfahrungen aus erster Hand:
TU-Alumnus Dr. Christoph Nedopil
Ort:
TU-Gründungswerkstatt, Hardenbergstr. 38, 10623 Berlin
Zeit:
17.20 Uhr
Raum:
AM 012

Der Vortrag findet im Rahmen des 7. Informationstages "Unternehmen gründen" in der TU-Gründungswerkstatt statt. Die Veranstaltung bietet Ihnen die Möglichkeit, sich über Aktuelles rund um das Thema "Unternehmensgründung" zu informieren, an einem spannenden Videoprototyping-Workshop (Anmeldung erforderlich!) mitzuwirken sowie an gründungsbezogenen Vorträgen teilzunehmen. Begleitend wird eine individuelle Gründungsberatung u. a. zu Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten angeboten.

Weitere Informationen sowie das detaillierte Programm des Informationstages finden Sie unter: http://www.gruendung.tu-berlin.de/524 [2]

Kontakt:

Aleksandra Bartczak-Gingold
Technische Universität Berlin
Abteilung V Forschung
Projektmanagerin - Gründungsservice VA
Zentrum für Entrepreneurship
Tel.: 030/314-79642
Fax: 030/314-24087
E-Mail-Anfrage [3]
www.gruendung.tu-berlin.de
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008