direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Alumni

Meldungen

Montag, 19. April 2010

Wolfgang-Paul-Studienpreis

/bk/ Nicolas Dietl wurde für seine Diplomarbeit, die er 2009 in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Drs. h. c. Helmut Schwarz am TU-Institut für Chemie angefertigt hat, mit dem Wolfgang-Paul-Studienpreis ausgezeichnet. Vergeben wird die mit 2500 Euro dotierte Auszeichnung von der Deutschen Gesellschaft für Massenspektrometrie (DGMS) für die besten Abschlussarbeiten auf dem Gebiet der Massenspektrometrie. "C–H-Bindungsaktivierung durch offenschalige Oxidkationen" ist der Titel der Arbeit, in der Nicolas Dietl Untersuchungen im Massenspektrometer vornahm und sich mit der Aktivierung von Methan als kleinstem und stabilstem Kohlenwasserstoff beschäftigte. In Anbetracht der schwindenden Ölvorkommen für Industrie und Wirtschaft ist die Aktivierung von Methan als Energieträger von großer Bedeutung, jedoch bisher sehr schwierig zu realisieren.

Innovationspreis Gesundheit

/bk/ Sabine Troppens hat sich in ihrer Diplomarbeit mit dem Thema "Angebot und Nachfrage in der ärztlichen Versorgung aus theoretischer und empirischer Sicht am Beispiel des Landes Brandenburg" beschäftigt und empfiehlt unter anderem, die Versorgung auf regionale Bedürfnisse und Erfordernisse abzustimmen, wobei regional variierende Vergütungsstrategien nicht nur legitim, sondern sogar erforderlich seien. Für diese Arbeit, die am Fachgebiet Finanzwissenschaft und Gesundheitsökonomie bei Prof. Dr. Klaus-Dirk Henke entstanden ist, wurde sie mit dem 2. Preis des BKK Innovationspreis Gesundheit ausgezeichnet, der vom BKK (Betriebskrankenkassen) Landesverband Hessen vergeben wird.

Erfolgreiche Gründungen

/bk/ Fünf Start-ups der TU Berlin waren erfolgreich beim Wettbewerb "Mit Multimedia erfolgreich starten" und wurden auf der CeBIT am 3. März 2010 für ihre innovativen Geschäftsideen durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ausgezeichnet. Zwei der Hauptpreise, die mit jeweils 25 000 Euro dotiert sind, erhielten die TU-Gründungsvorhaben "myBus" und "Pley-one". "myBus" bietet Telematiklösungen für Verkehrsunternehmen jeder Art mit dem Schwerpunkt in den Bereichen Innovation, Kosteneffizienz und Nachhaltigkeit. „Pleyone“ entwickelt eine neuartige "Social-Wiki-Community" für Computerspieler. Ausgezeichnet wurden außerdem das Start-up "energiepilot.de" mit dem Sonderpreis "Multimedia für intelligente Energieversorgung" sowie die Teams "ATK" und "Eisenberg Intelligent Audio Technology". Alle Start-ups werden vom TU-Gründungsservice betreut.

Quelle: "TU intern", 4/2010

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.