TU Berlin

TUB-newsportaltui1109: Engel beflügeln TU-Ausgründungen

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Alumni

Engel beflügeln TU-Ausgründungen

Montag, 16. November 2009

"Business-Angels" und Gründungswillige sollen sich auf dem zweiten Alumni.Angel.Abend näherkommen

Intensiver Erfahrungsaustausch im Lichthof der TU Berlin
Intensiver Erfahrungsaustausch im Lichthof der TU Berlin
Lupe

Eine exzellente Geschäftsidee, fachliche Kompetenz und Zielstrebigkeit sind unerlässlich für die ersten Schritte in Richtung Selbstständigkeit. Um jedoch den Traum vom eigenen Unternehmen auf den Weg zu bringen, reicht dies oft nicht. Da ist Beistand aus der Business-Welt willkommen – "Business-Angels", die mit geschäftlichem Weitblick und wertvollen Kontakten zur Seite stehen, aber auch in chancenreiche Gründungsvorhaben investieren.

Viele TU-Alumni, die am Anfang ihrer eigenen Firma stehen, wenden sich an den Gründungsservice der TU Berlin, der seit einem Jahr TU-Ausgründungen mit "Business-Angels" zusammenbringt. Plattform dafür ist der Alumni.Angel.Abend, der 2008 in Zusammenarbeit mit dem Nationalen TU-Alumniprogramm erstmals stattfand und auch dieses Jahr am 7. Dezember die TU Berlin erneut zu einem Zentrum des regen Austausches in angenehmer Lounge-Atmosphäre werden lässt. Im Mittelpunkt des Abends stehen fünf Start-ups, die ihre Geschäftsidee sowie ihren jeweiligen Unterstützungsbedarf vorstellen.

Da wäre Brightside Games, das sind die jungen TU-Studierenden Thomas Bedenk, Johannes Giering und Volker Seeker. Mit "Zeit2" entwickelten sie ein neuartiges Computerspiel, das mit seinem interaktiven Zeitreise-Element die Spiele-Branche revolutionieren will. "Wir freuen uns auf Austausch mit anderen Gründerteams und möchten uns zu Förderungen und Geldgebern informieren", so Seeker.

Gründungsziel von CONTAR ist die Entwicklung und Vermarktung eines neuen Messgeräts zur Teergehalt-Bestimmung, mit dem im Bereich Biomassevergasung eine Marktlücke geschlossen werden soll. Die sechs TU-Wissenschaftler Renhui Sun, Christian Cardenas Chavez, Johannes Wellmann, York Neubauer, Nico Zobel und Marc Schaefer erklären: "Wir möchten insbesondere wissen, was wir noch bei der Unternehmens- und Finanzplanung berücksichtigen sollten."

Komoot entwickelt einen Internetservice, über den Outdoor-Sportler jederzeit ihre individuelle Tour planen können. Die Idee kam dem sportlichen Gründerteam um TU-Alumnus Jonas Spengler bei gemeinsamen Bergtou-ren. "Zusammen entwickeln wir unsere Technologie bis zur Marktreife und suchen dafür weitere wertvolle Kontakte", sagt Spengler.

Der neuartigen Steuerung eines Robotersystems widmen sich Tobias Brett und sein Team. SAMARA heißt das Unternehmen, für das der TU-Wissenschaftler eine geeignete Finanzierung sucht. "Ich möchte zudem die Sichtweise der Angel auf unsere technischen Vorhaben kennenlernen", so Brett.

Watergy entwickelt ein innovatives System zur solaren Wärmeversorgung von Gebäuden mittels eines thermochemischen Saisonspeichers. Die Gründer Dr. Martin Buchholz, Marco Schmidt, Philipp Geyer und Reiner Buchholz erhoffen sich vom Alumni.Angel.Abend Kontakt zu Impulsgebern, aber auch zu Investoren.

Die Moderation des Abends übernimmt Michael Moritz von der CatCap GmbH. Interessante Vorträge sind von den erfolgreichen TU-Alumnigründern Andreas Umbach, u2t Photonics AG, und Kai Bolik, GameDuell GmbH, zu erwarten.

Mona Niebur / Quelle: "TU intern", 11/2009

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe