direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Alumni

Die schönsten Doktorhüte

Mittwoch, 17. Juni 2009

Wissenschaftlicher Zuckerhut

Doktorhut
Lupe [1]

Wie lassen sich wissenschaftliche Ergebnisse in Form von Süßigkeiten darstellen? Diese Aufgabe lösten die Kollegen von Manuela Klaus und gaben dem Kunstwerk gleich noch den Titel: "Forschung ist (k)ein Zuckerschlecken!". Manuela Klaus hat sich in ihrer Dissertation, die sie am Institut für Werkstoffwissenschaften und -technologien angefertigt hat, mit Schichtsystemen von Scheidwerkzeugen beschäftigt, die aus mehreren Lagen aufgebaut waren. Diese sind als Kette ringsherum aufgefädelt. Ihre Untersuchungen führte sie mit Röntgenstrahlung durch: polychromatisch, kurzwellig - der Strahl mit den bunten, kleinen Süßigkeiten - und monochromatisch, langwellig - der Strahl mit den ausschließlich grünen, längeren Süßigkeiten. Die Reflexe, die man dabei messen kann, sind als gelbe, große Reflektoren vorn und hinten am Hut dargestellt.

bk / Quelle: "TU intern", 6/2009

"TU intern" Juni 2009

  • Online-Inhaltsverzeichnis [2]
  • Hochschulzeitung "TU intern" - Juni 2009 [3]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008