direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Johannes Grützke

  • 1937 in Berlin geboren
  • 1957-64 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Berlin, Meisterschüler von Prof. Peter Janssen
  • 1962 Schüler von Oskar Kokoschka in Salzburg
  • 1965 Gründungsmitglied der "Erlebnisgeiger", ab 1980 zunehmende Konzerttätigkeit
  • 1966 Zeichnungen für die Berliner Satire-Zeitschriften "Das Letzte und Sodom und Gomorrha"
  • 1973 Gründung der "Schule der Neuen Prächtigkeit" in Berlin mit den Malern Manfred Blut, Matthias Koeppel, und Karl-Heinz Ziegler
  • 1974 erste Retrospektive in Berlin
  • 1976-77 Gastdozent an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg
  • 1978 Retrospektive der Druckgrafik, Städtische Galerie Wolfsburg (Erweitertes Werkverzeichnis der Druckgraphik 1964-78)
  • 1979 Beginn der Zusammenarbeit mit dem Regisseur Peter Zadek; Arbeiten u.a. für folgende Bühnen: Berliner Ensemble; Freie Volksbühne Berlin; Hebbel Theater Essen; Deutsches Schauspielhaus Hamburg; Badisches Staatstheater Karlsruhe; Staatstheater Kassel, Kammerspiele München, Württembergisches Staatstheater Stuttgart; Burgtheater Wien; Volkstheater Wien, Schauspielhaus Zürich. Uraufführung von "Die Schaukel", Revue von Johannes Grützke und Barbara Naujok im "Metropol", Berlin; erster Preis für ein Altarbild der Schlosskapelle Gifhorn, Fertigstellung des Gemäldes "Der ungläubige Thomas", 1983
  • 1980 Bühnenbild zu "Jeder stirbt für sich allein" nach Hans Fallada, Regie Peter Zadek, Schiller-Theater, Berlin
  • 1983 Bühnenbild für "Figaros Hochzeit" von W. A. Mozart, Inszenierung Peter Zadek, Staatstheater Stuttgart
  • 1984 Bühnenbild zu "Ghetto" von Joshua Sobol, Regie Peter Zadek, Freie Volksbühne Berlin und Dt. Schauspielhaus Hamburg; Kunstpreis der Künstler auf der Grossen Kunstausstellung NRW, Düsseldorf; erster Preis im Wettbewerb "Künstlerische Gestaltung des Magdeburger Platzes" der IBA, Berlin (Architekt H. Nielebock)
  • 1985-89 Künstlerischer Berater am Deutschen Schauspielhaus Hamburg
  • 1986 Bühnenbilder zu "Wie es euch gefällt" von W. Shakespeare, Regie Peter Zadek und "Weiningers Nacht" von Joshua Sobol, Regie Jaroslav Chundela, beide Dt. Schauspielhaus Hamburg; Preis der Heitland Foundation, Celle
  • 1987 Bühnenbild zu "Andi" von Burkhard Driest, Peer Raben und Peter Zadek, Dt. Schauspielhaus Hamburg; Dozent an der Sommerakademie für Bildende Küste in Salzburg; Gewinner des Wettbewerbes der Stadt Frankfurt/Main für ein 3 x 32 Meter grosses Wandbild für die Frankfurter Paulskirche, Ausführung 1989-91
  • 1988 Bühnenbild und Kostüme zu "Lulu" von Frank Wedekind, Regie Peter Zadek, Dt. Schauspielhaus Hamburg; Kostüme und Malerei zu "Kaufmann von Venedig" von W. Shakespeare, Regie Jaroslav Chundela, Staatstheater Kassel
  • 1990 Gründungs- und Vorstandsmitglied (bis 1998) des Künstlersonderbundes in Deutschland, Berlin
  • 1991 Bühnenbild und Kostüme zu "Mesure pour Mesure" von W. Shakespeare, Regie Peter Zadek, Theatre de l'Europe National de Odeon, Paris; am 16. April in der Frankfurter Paulskirche Übergabe des Frieses "Der Zug der Volksvertreter"
  • 1992 Professur für Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg; Kunstpreis der Stadt Wolfsburg
  • 1993 Vorstandsmitglied der Daniel-Chodowiecki-Stiftung, Berlin; Gründungs- und Vorstandsmitglied der Schadow-Gesellschaft e.V., Berlin
  • 1995 Gründung des "Goethe-Verlages" in Berlin; "Der Frauentunnel" von Tilmann Lehnert mit 17 Lithographien von Grützke
  • 1996 Medaillons (Email auf Metall) für einen der drei Lichthöfe von "Specks Hof" in Leipzig
  • 1996-98 Arbeit am dreiteiligen Majolika-Relief "Morgen brechen wir auf" für die Fassade des Burgsaales in Konstanz, zur Erinnerung an Friedrich Hecker und die Badische Revolution 1848/49
  • 1997 "Johannes Grützke - Theater der Menschheit" im Ludwig Forum für Internationale Kunst, Aachen und in der Kunsthalle Wilhelmshaven
  • 1998 Gründung der Kaffeehaus-Zeitung "Der Prager" in Nürnberg; die Ladengalerie gibt den zweiten Teil des Werkverzeichnisses der Druckgrafik (1978-1998) heraus
  • 2007 Grosse Retrospektiven zum 70. Geburtstag in Oldenburg und Berlin
  • www.johannesgruetzke.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.