direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Gender Goes Science – zum Auftakt ein Fest

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Medieninformation Nr. 203/2015

Das Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung der TU Berlin (ZIFG) wird 20 Jahre / Festveranstaltung am 6. November 2015

Mit der multimedialen Lecture-Perfomance „Kranich Dir eine Frage stellen?“ des feministischen Künstlerinnenkollektivs „hannsjana“ sowie einem Vortrag von Prof. Dr. Sabine Hark, wissenschaftliche Leiterin des Zentrums für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung, und einem anschließenden Empfang startet das Zentrum in sein Jubiläumsjahr. Gleichzeitig ist die Veranstaltung der Auftakt für die im Wintersemester 2015/16 stattfindende Ringvorlesung „Gender Goes Science“. Fest und Ringvorlesung sind öffentlich.

Das 1995 gegründete und 1996 vom TU-Kuratorium bestätigte „Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung“ (ZIFG) an der Fakultät I Geistes- und Bildungswissenschaften der TU Berlin betreibt Gender Studies auf höchstem Niveau. An der Schnittstelle von Wissensproduktion und soziokulturellen Rahmenbedingungen arbeitet und forscht das Zentrum seit 20 Jahren an der TU Berlin. Es untersucht Prozesse der Vergeschlechtlichung in allen Wirklichkeiten und generiert Schnittstellen zu einer Vielzahl von Fächern, Forschungsschwerpunkten und -aktivitäten der Universität. Dieser fächerübergreifende Ansatz spiegelt sich in den vielfältigen Forschungsprojekten am ZIFG und in der angebotenen Lehre wieder. So findet sich hier eine in der deutsch-sprachigen Geschlechterforschung einmalige Verbindung von Science und Technology Studies mit der Geschlechterforschung. Gleichzeitig werden diese Perspektiven auch in den einzelnen Fakultäten diskutiert und so gendersensible Forschungsperspektiven in den Natur-, Technik- und Planungswissenschaften erschlossen.

Gegründet 1995 von der Historikerin Prof. Dr. Karin Hausen, hat sich das ZIFG als weit über Berlin hinaus geschätzte Einrichtung der Geschlechterforschung etabliert. Bekannt für seine innovativen Ansätze, ist das Zentrum Anlaufstelle für viele Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus allen Disziplinen. Jetzt feiert es seinen 20. Geburtstag. Wir möchten Sie gerne zur Festveranstaltung einladen:

Zeit:
am Freitag, dem 6. November 2015, 18 bis 22 Uhr
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Lichthof

Weitere Informationen: www.tu-berlin.de/?150505

Die Veranstaltung ist öffentlich. Eine Anmeldung ist notwendig: Hildegard Hantel, E-Mail:


Die im Rahmen des ZIFG-Forschungsschwerpunktes „Geschlechterforschung als kritische Ontologie der Gegenwart“ entstandenen Dissertationen stehen im Mittelpunkt der anschließenden Ringvorlesung „Gender Goes Science“. Im zweiwöchentlichen Rhythmus präsentieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ehemalige Promovierende am ZIFG ihre Forschung:

Zeit:
11. November 2015 bis 10. Februar 2016, 18 bis 20 Uhr
Ort:
TU Berlin, Marchstraße 23, 10587 Berlin, Raum MAR 2.013

Das gesamte Programm ist unter: www.zifg.tu-berlin.de/fileadmin/i44/DOKU/Veranstaltungen/zifg_20150826_RV_flyer_EMAIL.pdf  Ein im deutschsprachigen Raum einzigartiges Gender Studies-Studienangebot für Studierende in MINT-Fächern ist das Programm Gender Pro MINT. Ziele sind der Erwerb von forschungsbasierter Genderkompetenz in Bezug auf die Inhalte von Forschung und Entwicklung, Generierung und Reflektion von Forschungsfragen aus Genderperspektive sowie die Förderung der Karriereentwicklung durch Nutzung der Kompetenzen für die Antragstellung von Forschungsprojekten, Genderkompetenz als Schlüsselqualifikation für den Berufseinstieg bzw. für die Übernahme von Führungspositionen in- und außerhalb der Wissenschaft. Die Anmeldefrist für das nächste Pilot-Angebot 'Forschungsinnovation durch Genderexpertise' ist der 16. November 2015.

 

 

ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Hildegard Hantel
TU Berlin
Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung
Tel.: 030/314-26974

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.