direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Kunstpreis zur deutsch-tschechischen Verständigung

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Medieninformation Nr. 201/2015

Deutsch-tschechische Ehrung für Literaturwissenschaftler Prof. em. Dr. Hans Dieter Zimmermann von der TU Berlin

Prof. em. Dr. Hans Dieter Zimmermann, bis 2008 Professor am Institut für Literaturwissenschaft (heute Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte) der TU Berlin, wird mit dem Kunstpreis zur deutsch-tschechischen Verständigung ausgezeichnet. Verliehen wird dieser alljährlich an Persönlichkeiten, die sich nachhaltig für die Versöhnung zwischen Deutschen und Tschechen, für den Abbau von Vorurteilen und für die Verbesserung der Zusammenarbeit engagieren. Der Preis wird am 11. November in Brünn/Brno vergeben.

Der Literaturwissenschaftler Hans Dieter Zimmermann gilt als ausgewiesener Experte tschechischer Literatur. Er war Geschäftsführender Herausgeber der Tschechischen Bibliothek in deutscher Sprache in 33 Bänden, die, von der Robert Bosch Stiftung finanziert, von 1999 bis 2007 an der TU Berlin ediert wurde. Er ist, gemeinsam mit Hans-Gerd Koch, auch Herausgeber einer zwölfbändigen Werkausgabe des Prager deutschen Dichters Max Brod, des Freundes von Franz Kafka; zehn Bände liegen bereits vor. Er gibt ebenfalls eine zehnbändige Ausgabe der Werke des deutsch-tschechischen Schriftstellers und Diplomaten Jiri Grusa heraus, zusammen mit Dalibor Dobias. In der zwölfbändigen Reihe „Die Deutschen und ihre Nachbarn“, die von Helmut Schmidt und Richard von Weizsäcker ediert wurde, schrieb er den Band über Tschechien.

Prof. Dr. Hans Dieter Zimmermann wurde bereits mehrfach für seine Verdienste um die tschechische Kultur ausgezeichnet. So erhielt er im Jahr 2000 den Orden des Tomas G. Masaryk von Präsident Vaclav Havel und 2008 den Prager Literaturpreis Magnesia.

Der Kunstpreis zur deutsch-tschechischen Verständigung wird gemeinsam vom Adalbert-Stifter-Verein, München, der Brücke/Most-Stiftung, Dresden, dem Collegium Bohemicum, Aussig/Ústí nad Labem, dem Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren, Prag, dem Internationalen Kunstverein Pro arte vivendi, Berlin, und der Union für gute Nachbarschaft tschechisch- und deutschsprachiger Länder, Prag, verliehen.

bk

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Bettina Klotz
TU Berlin
Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni
Tel.: 030/314-27650

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.