direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Bundesverdienstkreuz für Helmut Schwarz

Donnerstag, 09. Februar 2012

Medieninformation Nr. 31/2012

Forschungsministerin Annette Schavan überreicht Bundesverdienstkreuz an TU-Chemiker und Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung Helmut Schwarz

Prof. Dr. Drs. h.c. Helmut Schwarz
Lupe

Für seine herausragenden Verdienste für den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Deutschland wird Prof. Dr. Drs. h.c. Helmut Schwarz vom Institut für Chemie der TU Berlin und Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland gewürdigt. Er bekommt die Ehrung am 9. Februar durch Prof. Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung, verliehen.

"Sie haben nicht nur herausragende Leistungen in Wissenschaft und Forschung erbracht: Sie haben sich auch jahrzehntelang erfolgreich für die Stärkung und Reputation des Forschungsstandorts Deutschland eingesetzt. Dafür danke ich Ihnen", sagte Schavan in ihrer Laudatio. Man habe viele gemeinsame Interessen, betonte die Ministerin: "Wir wollen die besten Forscher nach Deutschland holen. Wir wollen dafür sorgen, dass die Chemie zwischen der deutschen und der internationalen Spitzenwissenschaft stimmt. Wir wollen, dass der Beruf des Wissenschaftlers attraktiv ist und bleibt. Wir wollen Leuchttürme der Bildung und Forschung." Im Übrigen sei Prof. Schwarz atemberaubendes Wirken ein sehr gutes Beispiel für den Erfolg des zweiten Bildungswegs, den er mit einer Ausbildung als Chemielaborant begonnen habe.

Prof. Dr. Drs. h.c. Helmut Schwarz ist einer der international führenden Wissenschaftler auf dem Gebiet der Molekularchemie sowie ein ausgewiesener Experte und Ratgeber der Hochschulpolitik. Prof. Dr. Drs. h.c. Helmut Schwarz wurde 1978 auf seine erste Professur für Theorie und Praxis der Massenspektroskopie an die TU Berlin berufen. Seit 1983 ist er Professor für Organische Chemie an der TU Berlin. Helmut Schwarz war Gründungsmitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und von 1989 bis 2003 deren Vize-Präsident. Von 2001 bis 2007 war er Vizepräsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und ist seit 2008 Präsident der international agierenden Alexander von Humboldt-Stiftung.

Zahlreiche Preise und Auszeichnungen zeugen von seiner hohen wissenschaftlichen Expertise und Anerkennung. Er ist Herausgeber mehrerer Fachzeitschriften und außerdem Träger von insgesamt fünf Ehrendoktorwürden.

Die gesamte Liste seiner internationalen Auszeichnungen sowie weitere Informationen zu Helmut Schwarz finden Sie im Internet unter http://www.chem.tu-berlin.de/Helmut.Schwarz/

2.539 Zeichen / bk

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Prof. Dr. Drs. h.c. Helmut Schwarz
Institut für Chemie
TU Berlin
Tel.: 030/314 23483

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.