direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Arenen der Männlichkeit

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Medieninformation Nr. 310/2010

Ringvorlesung des Zentrums für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung / Beginn: 3. November 2010

Das Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung der TU Berlin lädt zu einer Ringvorlesung zum Thema „Arenen der Männlichkeit“ ein. Die Reihe beginnt am 3. November 2010 mit einem Vortrag von Prof. Dr. Mechthild Bereswill, Universität Kassel, zum Thema „Fragil oder stabil? Männlichkeiten im gesellschaftlichen Krisendiskurs“. Die Veranstaltungen sind öffentlich und kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

In allen gesellschaftlichen Sphären scheint „der“ Mann bzw. „die“ Männ-lichkeit unter Druck und in die Defensive geraten zu sein. Historisch gesehen ist dies jedoch nicht unbedingt ein neues Phänomen, denn schon immer stand Männlichkeit unter dem Druck, sich wandeln zu müssen. In dieser Ringvorlesung soll in historischer, kulturwissenschaftlicher, politikwissenschaftlicher, soziologischer, technikwissenschaftlicher und literaturwissenschaftlicher Perspektive nach „Arenen der Männlichkeit“ gefragt werden. In welchen Zusammenhängen werden Männlichkeiten wie herausgebildet, ver-handelt, in Frage gestellt, bekräftigt, verworfen?

Wir möchten Sie zu allen Terminen herzlich einladen. Bitte weisen Sie in Ihrem Medium auf die Ringvorlesung hin:
Zeit:
3. November 2010 bis 9. Februar 2011, mittwochs, 18.00 bis 20.00 Uhr (14-tägig) 
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Hörsaal H 1012 

Programm der Ringvorlesung

  • 3. November 2010
    Fragil oder stabil? Männlichkeiten im gesellschaftlichen Krisendiskurs
    Prof. Dr. Mechthild Bereswill, Universität Kassel
  • 17. November 2010
    „Männer“ versus „Wissenskrämer“
    Naturalisierungsstrategien der Ingenieure in der Krise patriarchaler Männlichkeit um 1900
    Dr. Tanja Paulitz, Universität Graz
  • 1. Dezember 2010
    Lebendige Männlichkeiten – maskulines Leben
    Eine gendertheoretische Kulturgeschichte des biologischen Lebensbegriffs
    Prof. Dr. Kerstin Palm, TU Berlin
  • 15. Dezember 2010
    Männer in Führung: Cool, heroisch und auf Vätermonat?
    Prof. Dr. Claudia Neusüß, TU Berlin
  • 12. Januar 2011
    Angewandte Männlichkeiten im Feld der Neurowissenschaften und -technologien
    Prof. Dr. Anelis Kaiser, TU Berlin
  • 26. Januar 2011
    Normalität auf Bewährung. Empirische Befunde zur Normalisierung homosexueller Männlichkeit im printmedialen Diskurs der Politiker-Outings
    Dr. Andreas Heilmann, HU Berlin
  • 9. Februar 2011
    Von Kerlen und Königen, die keine Männer sein wollen: Anfechtun-gen und Konstruktionen geschlechtlicher Wirklichkeiten im Kontext von Drag Kinging
    Dr. Uta Schirmer, Hochschule RheinMain
2.855 Zeichen / ehr

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Hanna Meißner
TU Berlin
Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZIFG)
Tel.: 030/314-26974

www.tu-berlin.de/zifg

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.