direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Man nehme: „Mr. Chocolate“

Mittwoch, 03. November 2010

Medieninformation Nr. 313/2010

Studierende der TU Berlin entwickeln Schokoladenkuchen für die Mikrowelle und gewinnen beim TROPHELIA Europe 2010 den ersten Preis

Studierende der Lebensmittelbiotechnologie und -prozesstechnik der TU Berlin haben den ersten Platz beim „European Student Award for Food Innovation“ TROPHELIA Europe 2010 gewonnen. Ausgezeichnet wurden sie für ihre Idee von „Mr. Chocolate“. Dabei handelt es sich um eine mit Vollkornmehl und Rapsölpulver hergestellte Backmischung für einen Schokoladenkuchen aus der Tasse.

An dem Wettbewerb, der im Oktober 2010 im Rahmen der internationalen Lebensmittelmesse SIAL in Paris stattfand, nahmen insgesamt zehn Teams von Hochschulen aus ganz Europa und Russland teil, die jeweils in nationalen Vorentscheidungen ausgewählt wurden. Der erste Platz ist mit einem Preisgeld in Höhe von 8.000 Euro dotiert.

Entwickelt wurde „Mr. Chocolate“ von den Studierenden Gunnar Bosse, Ramona Danz und Raphael Naring. Das Team nennt sich „Science Cook“ und wird am Fachgebiet Lebensmittelbiotechnologie und -prozesstechnik der TU Berlin bei Prof. Dr. Dietrich Knorr und dessen Mitarbeiter Henry Jä-ger betreut. Mit „Mr. Chocolate“ lässt sich ohne den Zusatz von Eiern oder Butter ein Tassenkuchen in nur drei Minuten in einer Mikrowelle backen. Dies spart 80 Prozent Energie im Vergleich zu einem im Ofen gebackenen Kuchen. Der ökologische Nutzen, das durchdachte Verpackungskonzept und nicht zuletzt der Geschmack überzeugten die Jury von „Mr. Chocolate“.

TROPHELIA Europe ist ein Ideenwettbewerb für Studierende der Lebens-mittelwissenschaften in Europa. Die innovative Produktidee soll jeweils den aktuellen Verbrauchertrend in Europa ansprechen, umweltfreundlich sein und alle Aspekte der Produktentwicklung aufgreifen beziehungsweise beachten. TROPHELIA Europe wird organisiert durch den Dachverband der europäischen Lebensmittelindustrie CIAA und in Deutschland unterstützt durch den Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI).

2.088 Zeichen / bk

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:

Prof. Dr. Dietrich Knorr
Fachgebiet Lebensmittelbiotechnologie und -prozesstechnik
Technischen Universität Berlin
Tel.: 030/314-71250

Ramona Danz

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.