direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

TU Berlin plant Campus auf dem EUREF-Gelände

Mittwoch, 08. Dezember 2010

Medieninformation Nr. 355/2010

Universität entwickelt weiterbildenden Masterstudiengang zum Themenbereich energieeffiziente Gebäude

Die Technische Universität Berlin beabsichtigt, einen Campus auf dem EUREF-Gelände (Europäisches Energie Forum) am Gasometer in Berlin Schöneberg einzurichten. Auf diesem Campus sollen weiterbildende Masterstudiengänge mit Energiebezug angeboten werden. Den Auftakt soll ein Studiengang mit dem Schwerpunkt „Energieeffiziente Gebäude“ markieren, der im Herbst 2011 beginnen soll.

Im Bereich energieeffizienter Gebäude sind eine Vielzahl technischer Probleme aus der Energie- und der Elektrotechnik sowie den Werkstoff- und Naturwissenschaften zu lösen. Ökonomische, ökologische und rechtliche Fragestellungen werden ebenfalls adressiert und komplettieren den systemischen Ansatz dieses Studiengangs.
Dieser auf zwei Jahre angelegte Studiengang soll Platz für 30 Studierende bieten. In den beiden Folgejahren sollen zwei weitere Studiengänge unter dem Dachthema „Stadt und Energie“ etabliert werden, so dass nach einer dreijährigen Aufbauphase 180 Studierende auf dem neuen TU-Campus EUREF ihre Heimat gefunden haben werden.
Gespräche mit Unternehmen mit einem Bezug zum Leitthema „Stadt und Energie“ haben die klare Bereitschaft erkennen lassen, einen erheblichen Teil der Studierenden mit Stipendien zu unterstützen.

Vorbild für den geplanten TU-Campus sind die Aktivitäten der TU Berlin in Ägypten. In El Gouna am Roten Meer entsteht zurzeit ein TU-Campus, auf dem weiterbildende Masterstudiengänge zu den Themen Energie, Stadtentwicklung und Wasser nach deutschen Richtlinien angeboten werden sollen.

Dr. Lothar de Maizière, Geschäftsführer der EUREF-Instituts gGmbH:

„Nach einer fast dreijährigen intensiven Konzeptions- und Aufbauphase am EUREF-Institut, bringt uns das Bekenntnis der TU Berlin unserem Ziel näher, einen Ort zu schaffen, an dem Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über wichtige Zukunftsfragen nachdenken und junge Leute qualifizieren und ausbilden.“

Reinhard Müller, Projektentwickler und Vorstand der EUREF AG:

„Für das Europäische Energie Forum ist die Bekanntmachung der TU Berlin ein bedeutender Schritt zur Verwirklichung des Zieles, Studienangebote auf dem EUREF-Gelände anzubieten. Den Studierenden bietet dieses erste im Betrieb CO2-neutrale Stadtquartier ideale Voraussetzungen, Erfahrungen bei der Umsetzung innovativer Lösungsansätze für die Stadt von Morgen in der Praxis hautnah mitzuerleben. Nach der Ansiedlung des Europäischen ‚Climate-KIC‘ und des Elektromobilitäts-Labors ‚InnoZ‘ auf dem EUREF-Areal blicken wir optimistisch in die Zukunft.“

Federführender Wissenschaftler für das Projekt ist Prof. Dr. Frank Behrendt, der gleichzeitig Sprecher des Innovationszentrums Energie der TU Berlin ist. In dem Innovationszentrum arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 40 Fachgebieten der TU Berlin fakultätsübergreifend zusammen.

Weitere Informationen im Internet:

EUREF-Standort und -Institut: www.euref.de, www.euref-institut.eu
Innovationszentrum Energie der TU Berlin: www.energie.tu-berlin.de
Climate-KIC: www.climate-kic.org
Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) GmbH: www.innoz.de

stt

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Prof. Dr. Frank Behrendt
TU Berlin
Sprecher des Innovationszentrums Energie
Tel.: 030/314-79724

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.