direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Der nächste Newsletter erscheint am 27. Juni 2019.

+++ Aktuell +++

Wählen gehen!
Vom 17. bis zum 21. Juni finden die Wahlen zum 40. Studierendenparlament statt. Die Wahllokale sind an diesen Tagen jeweils von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet. Sie befinden sich im Foyer des Hauptgebäudes, zwischen H 0104 und H 0105 (Audimax).
Außerdem gibt es wandernde Briefwahllokale:
vom 17.6 bis 20.6.2019 im Foyer des Gebäudes Marchstraße (MAR),
am 17.6. auf dem TIB-Gelände, TIB 13B,
am 18./19.6 in der Mensa und am 20.6.in der Bibliothek
https://bit.ly/2I7XViY  

Bewerbungsfristen für das Wintersemester 2019/2020

Bachelorstudiengänge:
bis 15.7.: für zulassungsbeschränkte Bachelorstudiengänge
bis 31.8.: für zulassungsfreie Bachelorstudiengänge

Masterstudiengänge: 
bis 15.6.: für zulassungsbeschränkte deutschsprachige Masterstudiengänge
bis 31.8.: für den neuen Masterstudiengang „Theorie und Geschichte der Wissenschaft und Technik“
bis 31.8.: alle zulassungsfreien Masterstudiengänge, alle zulassungsfreien internationalen Masterstudiengänge, alle zulassungsfreien lehramtsbezogenen Masterstudiengänge
www.studsek.tu-berlin.de/menue/bewerbungsfristen_semestertermine

Musikliebhaber*innen aufgepasst!
Wie sieht die persönliche Sommer-Playlist aus? Mit 13 Forschenden weltweit untersuchen TU Berlin-Wissenschaftler*innen, inwieweit saisonale & kulturelle Faktoren die Gestaltung von Musik-Playlisten beeinflussen. Hier die Forschenden unkompliziert unterstützen:
https://melbourneuni.au1.qualtrics.com/jfe/form/SV_b2WqmZqIl9qAhjD

TU-Ferienservice für 2019/2020 
Die TU Berlin als familiengerechte Universität bietet ein neues Ferienangebot für die Vereinbarkeit von Studium/Beruf und Familie. Dazu hat sie eine Kooperation mit dem Ferienbetreuungsvermittler voiio GmbH geschlossen, der vielfältige Ferienangebote aus der Region Berlin/Brandenburg zu Sonderkonditionen vermittelt. Buchung über:
www.voiio-ferienbetreuung.de/tu-berlin

Open-Access „Journal for Art Market Studies“ ist online 
Die aktuelle Ausgabe des akademischen peer-reviewed Open-Access „Journal for Art Market Studies“ (JAMS) des Fachgebiets Kunstgeschichte der Moderne der TU Berlin thematisiert den vielfältigen Einfluss der Politik auf den Kunstmarkt.
www.fokum-jams.org/index.php/jams

Kunstwerk Erde
Die einen projizieren Botschaften auf Eisberge in Grönland, die die Auswirkungen der Erderwärmung thematisieren, ein Künstler rückt in seinem Kunstwerk vergessene Alltagsobjekte wieder ins Licht, die aus dem Wasser aufzusteigen scheinen. Das sind zwei Beispiele, die zum stetig wachsenden „Artwork-Earth-Projekt gehören, einem Atlas für Kunst über Ökologie, Klima, Energie und Rohstoff-Ressourcen: www.artwork-earth.com
Initiiert hat das Projekt der Kulturwissenschaftler Dr. Ingo Uhlig vom Fachgebiet Energiesysteme der TU Berlin.
https://bit.ly/2F04n9s

+++ TU Berlin in den sozialen Medien +++

Studieren im Ausland
Wer ein Auslandssemester einlegen möchte, findet im Alumni Q&A Antworten auf wichtige Fragen.
www.facebook.com/TU.Berlin/videos/359496228258121

Brückenbau im Zeitraffer
Mit Carbonbeton könnten bis zu 40.000 Brücken in Deutschland gerettet werden. Der erste Brücken-Prototyp wurde vom TU-Fachgebiet „Entwerfen und Konstruieren – Massivbau“ entworfen und steht jetzt in der Peter-Behrens-Halle.
www.facebook.com/TU.Berlin/videos/603280510160285

+++ Veranstaltungen +++

14./15.6.: Chancen-Hackathon
Wie können alle von der Digitalisierung profitieren? Das Innovationsbüro des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend organisiert rund um diese Frage den ersten Chancen-Hackathon. Teams arbeiten an innovativen Lösungen, die allen Menschen die gleichen Möglichkeiten geben sollen, um vom Internet zu profitieren. Um Anmeldung wird gebeten.
Zeit: Freitag ab 16 Uhr, Samstag ab 10 Uhr, Ort: Ikonic Studio, Glasower Straße 44-47, 12051 Berlin
www.innovationsbuero.net/chancen-hackathon

19.6.: Stressbewältigung
Ständiger Zeitdruck, Anspannung und das Gefühl der Überforderung lassen sich vermeiden. In dem Seminar der Studienberatung lernen Studierende, Prüfungsinhalte sinnvoll zu strukturieren. Expert*innen vermitteln Techniken, mit deren Hilfe man sich Inhalte schneller, präziser und langfristiger aneignen kann – ganz ohne Stress. Anmeldung bis zum 14.6.2019.
Zeit: 9–15 Uhr, Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum H 1036
www.tu-berlin.de?138301

19.6.: Angst vor der Prüfung – was kann ich tun?
In der Veranstaltung der Allgemeinen Studienberatung werden Strategien für den Umgang mit Prüfungssituationen besprochen.
Zeit: 17 Uhr, Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum H 0110
https://bit.ly/2DFcpnA

26.6.: Coffee Lecture: Zeitmanagement
In dieser Coffee Lecture erhalten die Teilnehmenden hilfreiche Tipps, wie sie ihr Zeitmanagement optimieren können.
Zeit: 14 Uhr, Ort: Bereichsbibliothek Architektur und Kunstwissenschaft, Straße des 17. Juni 152, Gebäude A-F, 1. OG vor dem Bibliothekseingang
www.ub.tu-berlin.de/aktuelles/news/artikel/1107/

27.6.: Interkulturelles Management
Führungskompetenz in internationalen Settings ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal in einer Bewerbung. Eine stetig wachsende Anzahl an international besetzten Projekten stellt neue Anforderungen an das Management. Die Veranstaltung des Career Service bietet einen Einstieg in das Thema und vermittelt praxisorientierte Ansätze und Methoden. Um Anmeldung wird gebeten.
Zeit: 9–17 Uhr, Ort: wird nach Anmeldung bekannt gegeben
www.careerevents.tu-berlin.de/de/268

27.6.: Sunposium
Der Verein Solar Powers e.V. veranstaltet ein „Sunposium“ zum Stand der Integration von Erneuerbaren Energien an der TU Berlin. Diskutiert wird u.a., wie sich die TU Berlin in Sachen Klimafragen zukunftsweisend aufstellen und ihre gesellschaftliche Vorbildfunktion weiterhin wahrnehmen kann. Neben Workshops und einer Paneldiskussion wird die Veranstaltung durch einen Vortrag von Prof. Dr. Volker Quaschning, ein Initiator von „Scientists for Future“, abgerundet. Um Anmeldung wird gebeten.
Zeit: 13–19.30 Uhr, Ort: Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum H 1012
www.solarpowers.de/sunposium

11.7.: Lange Nacht des Lernens
Die Bibliothek Wirtschaft & Management richtet die dritte Lange Nacht des Lernens aus. Neben kostenlosen Snacks und Getränken können Studierende ungestört lernen, im Ruheraum entspannen oder neue Energie beim Tischkickern tanken.
Zeit: bis 1 Uhr, Ort: Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum H 5150b
www.dbwm.tu-berlin.de/menue/startseite/lange_nacht_des_lernens/

12.7.: Coming Out am Arbeitsplatz
Eine Veranstaltung des Career Service in Kooperation mit dem Queer Referat (AStA): Outing am Arbeitsplatz? Eine sehr individuelle Entscheidung und doch für viele Berufseinsteiger*innen eine wichtige Frage. Neben Informationen zum Thema bleibt genug Raum für den persönlichen Austausch.
Zeit: 18–20 Uhr. Ort: Ernst-Ruska-Gebäude, Hardenbergstraße 36a
www.careerevents.tu-berlin.de/de/272

+++ Lange Nacht der Wissenschaften +++

Am 15.6.2019 zeigt die TU Berlin zur Langen Nacht der Wissenschaften rund 240 Projekte aus Forschung und Technik. 
Zeit: 17–0.00 Uhr, Ort: TU Berlin, Standorte in Charlottenburg, Mitte, Wedding und Dahlem
www.lndw.tu-berlin.de

Das LNDW-Magazin mit dem Programm der TU Berlin liegt der aktuellen Ausgabe der „TU intern“ bei. Diese ist an zentralen Orten ausgelegt. 

Aktuelles auf allen Social-Media-Kanälen:
Facebook: www.facebook.com/LNdW.TU.Berlin/
Twitter: www.twitter.com/TUBerlin
Instagram: www.instagram.com/tu_berlin
#lndw19 #tuberlin

Tickets 
Die Tickets sind im Vorverkauf in allen Fahrschein-Verkaufsstellen und Kundenzentren sowie an den Fahrscheinautomaten der S-Bahn und der BVG erhältlich. Erwachsene zahlen 14 Euro, ermäßigt 9 Euro. Das Late-Night-Ticket an den Abendkassen ab 22 Uhr kostet 6 Euro. 

Sonderverkauf: Die Pressestelle bietet allen TU-Angehörigen, Freund*innen sowie Alumni vergünstigte Einzel-Tickets zu 7 Euro an, auch reduzierte Familientickets zu 18 Euro.

Verkaufszeiten:
Donnerstag, 13. Juni, und Freitag, 14. Juni 2019, von 16 bis 18 Uhr
Ort: TU-Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Garderobe rechts neben dem Audimax

Alle Ticketinformationen hier:
www.lndw.tu-berlin.de/tickets

Ausgewählte Programmpunkte:

Open Access Escape Game
Jemand hat die gesamte Forschung der TU Berlin weggesperrt! Welches Team kann sie wieder befreien? In diesem „Escape Game“ für (Nachwuchs-)Wissenschaftler*innen dreht sich alles um Open Access. Zwei bis sechs Personen pro Team. Anmeldung über Zeit: 17, 19 und 21 Uhr, Ort: Universitätsbibliothek, 1. Etage, Fasanenstraße 88
https://www.lndw.tu-berlin.de/programm/universitaetbibliothek/#2394

Vernissage Energy in Motion @ TU Berlin 
Die Ausstellung Energy in Motion @ TU Berlin präsentiert aktuelle Forschungsansätze und Projekte der Universität, ergänzt durch künstlerische Beiträge. Mit fünf Themeninseln mit Hörstationen, Filmen und interaktiven Angeboten spricht sie alle Sinne an; sie zeigt wichtige und oft überraschende Fakten und Zusammenhänge. Die Vernissage findet während der LNDW statt. Die Öffnungszeiten an allen weiteren Tagen sind online abrufbar.
Zeit: ab 18 Uhr, Ort: Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum H 3021
www.energy-in-motion.tu-berlin.de/

Nachhaltigkeitsmarkt – Campus in Transition
Ein Markt rund um Solarenergie für Smartphones, Früchte, Fische und Gemüse – nachhaltig, urban und klimasensibel. Organisiert wird der 1. Nachhaltigkeitsmarkt – Campus in Transition von der Stabsstelle Kommunikation, Events und Alumni sowie Campus in Transition. Der Besuch ist ohne Eintrittskarte möglich.
Zeit: 15–22 Uhr, Ort: Verlängerte Hertzallee/Ecke Fasanenstraße, 10623 Berlin
www.lndw.tu-berlin.de/de/programm/haus-der-ideen/highlights-2019/#2474

Speed-Dating „Fridays for Future“ trifft „Scientists for Future“
An der TU Berlin wird aus unterschiedlichen Perspektiven zum Klimaschutz geforscht – etwa zu Konsumgewohnheiten, Mobilität, Energietechnik, Stadt- und Landschaftsplanung, Ökologie. Zur LNDW stehen TU-Klimaforscher*innen für ein „Date“ zur Verfügung, um Fragen von Schüler*innen zu beantworten und um zu hören, was „Fridays for Future“ von der TU Berlin erwartet.
Zeit: 17–21 Uhr, Ort: Haus des Lernens, Marchstraße 23, Foyer
www.lndw.tu-berlin.de/de/programm/haus-des-lernens/#2507

Rendezvous mit der Zukunft
In einem „Rendezvous mit der Zukunft“ stellen Wissenschaftler*innen ihre neuen Forschungen zur Künstlichen Intelligenz vor – beispielsweise einen Algorithmus, der anhand von Augenbewegungen erkennt, woran man sich gerade erinnert.
Zeit: 19–21 Uhr, Ort: Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum H 1028
http://www.lndw.tu-berlin.de/programm/haus-der-ideen/intelligente-technologien-und-digitale-welten/#2475

Zeigen statt sprechen
Viele unserer alltäglichen Interaktionen mit anderen Menschen basieren nicht nur auf Sprache, sondern auch auf Körperbewegungen. Das Projekt MTI-engAge will diese durch Körpersprache koordinierten Interaktionen auch Robotern beibringen: Kernstück dabei ist ein Algorithmus für adaptives Verhalten. So kann der Roboter gezeigte Bewegungen erlernen, imitieren und sogar intelligent anpassen.
Zeit: 17–0.00 Uhr, Ort. Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Lichthof
https://www.lndw.tu-berlin.de/programm/haus-der-ideen/intelligente-technologien-und-digitale-welten/#2411

Science Slam
Zu später Stunde kommen die Wissenschaftler*innen. Im Gepäck haben sie ein spannendes Thema, zehn Minuten Zeit, eine Portion Humor – und das Gefühl für die Themen der Zeit. So slamt beispielsweise der Wissenschaftler Owen Ernst zum Thema „Was Eisbären mit Solarzellen zu tun haben“ und die Biologin Susanne Grube slamt zum Thema Biodiversität. Wer mit seinem Beitrag das Publikum zum Toben bringt, gewinnt den Science Slam. Auch wer ein Late-Night-Ticket hat, kann kommen.
Zeit: 23 Uhr, Ort: Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Audimax
https://www.lndw.tu-berlin.de/programm/haus-der-ideen/highlights-2019/#2482

ZDF-Pur+-Turing-Test-Chatbot
Können Computer denken? Einem speziell für Jugendliche entwickelten Chatbot können die Besucher*innen Fragen über den Moderator Eric von der Kindersendung PUR+ stellen und dann herausfinden, ob ein Mensch oder ein Computer geantwortet hat.
Zeit: 19–0.00 Uhr, Ort: Haus des vernetzten Lebens, Ernst-Reuter-Platz 7, 10587 Berlin, 3. OG, Raum TEL 309
www.lndw.tu-berlin.de/programm/haus-des-vernetzten-lebens/#2458

Diffusionsverhalten von Langzeitmedikamenten
Für den Erfolg von Langzeitmedikamenten muss die korrekte Menge des Medikaments im Körper freigesetzt werden. Zur Analyse des Freisetzungsverhaltens werden 3D-gedruckte Strukturen als Träger genutzt und mit möglichen Medikamenten gefüllt. Die Strukturen werden in Echtzeit gedruckt.
Zeit: 17–0.00 Uhr, Ort: Haus der Mechanik, Straße des 17. Juni 135, Raum MS 06
www.lndw.tu-berlin.de/programm/haus-der-mechanik

Führung durch die Schaugärten
Landschaftsarchitekt Hartmut Teske plante und leitete die Wiederherstellung der Schaugärten in Dahlem. Er lädt zu Führungen durch den historischen Rosengarten und den Staudengarten ein. Die Staudengärten haben zur LNDW von 17–22.30 geöffnet, die Führungen finden statt von:
Zeit: 19–20 Uhr, Ort: Königin-Luise-Straße 22, Berlin-Dahlem
http://www.lndw.tu-berlin.de/programm/schaugaerten/

+++ Weiterbildung und Karriere +++

28.7.–2.8.: Summer School Hospital & The City
Die 1. Internationale Sommerschule „Hospital & the City“ wird vom Europäischen Netzwerk Architektur für Gesundheit (ENAH) in Zusammenarbeit mit der TU Berlin organisiert. Der einwöchige Kurs, der an der TU Berlin stattfinden wird, richtet sich u.a. an Masterstudierende, die sich mit Architektur und Management im Gesundheitswesen sowie mit gesundheitsfördernder Stadtplanung beschäftigen möchten. TU-Studierende können sich noch bis zum 14.6.2019 anmelden:
www.enah.eu/summer-school

5.–28.8.: Summer Language School Deutsch
Deutsch für Naturwissenschaften, Technik, Planen, Bauen und Umwelt intensiv und zielorientiert lernen? Die Kurse der ZEMS sind für Studierende und Forschende, Sprachniveau A1.2.–C1. Der Anmeldeschluss für die German Language Summer School ist der 16.6.2019.
www.zems.tu-berlin.de/sls/deutschlernen

+++ Wettbewerbe, Preise und Stipendien +++

+++ Wettbewerbe +++

Der Webvideo-Wettbewerb Fast Forward Science 
Wissenschaft im Dialog sucht die gelungensten Webvideos zum Thema Wissenschaft. Forscher*innen sowie Studierende können ihre Videos auf YouTube hochladen und auf www.fastforwardscience.de einreichen. Die besten Beiträge werden mit insgesamt 20.000 Euro prämiert. Belohnt werden Videos, die Forschung verständlich machen, Lernen und Lachen verbinden oder wissenschaftliche Zukunftsvisionen entwickeln. Deadline ist der 22.7.2019
www.fastforwardscience.de

Schreibwettbewerb zu Künstlicher Intelligenz
Passend zum Thema des Wissenschaftsjahres 2019 „Künstliche Intelligenz“ hat das Onlinemagazin LizzyNet.de einen Schreibwettbewerb für junge Autor*innen zwischen 12 und 26 Jahren ausgerufen. Gesucht werden Kurzgeschichten rund um die Chancen und Risiken Künstlicher Intelligenz. Gesucht sind mitreißende Geschichten, die begeistern, in Atem halten und zum Nachdenken bringen. Einsendeschluss ist der 25.8.2019.
www.lizzynet.de/wws/futurebrain-wettbewerb.php

+++ Preise +++

Innovationspreis Berlin-Brandenburg
Ideen für preiswürdige Innovationen gesucht für den Innovationspreis Berlin-Brandenburg!  „Alte Hasen“ und junge Start-ups können ebenso teilnehmen wie Wissenschaftler*innen. Für bis zu fünf Preisträger*innen winken jeweils 10.000 Euro Preisgeld. Einsendeschluss ist der 30.6.2019.
www.innovationspreis.de

DRIVE-E Akademie 2019 und DRIVE-E Studienpreis
Die interdisziplinäre DRIVE-E-Akademie richtet sich an Studierende verschiedener Fachrichtungen, die sich für die Herausforderungen der zukünftigen Mobilität begeistern. Im Rahmen des Programms, initiiert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und von der Fraunhofer-Gesellschaft, wird auch der mit bis zu 6000 Euro dotierte DRIVE-E-Studienpreis für herausragende Projekt-, Studien- und Abschlussarbeiten aus dem Bereich der Elektromobilität vergeben. Bewerbung ist bis zum 30.6.2019 möglich.
www.drive-e.org

Deutscher Verpackungspreis
Ausgezeichnet werden innovative Verpackungslösungen und Designs aus der gesamten Wertschöpfungskette einer Verpackung. Es bestehen keine Vorgaben für Materialien oder Einsatzszenarien. In der Kategorie Nachwuchs können u.a. Studierende und Auszubildende aller Fachrichtungen sowie Absolvent*innen des aktuellen Jahres teilnehmen. Organisator des Wettbewerbs ist das Deutsche Verpackungsinstitut. Anmeldungen sind bis zum 30.6.2019 möglich, Einreichungsschluss für Ideen ist am 26.7.2019.
www.verpackungspreis.de/dvp-nachwuchs.html

DAAD-Preis
Der mit 1000 Euro pro Hochschule dotierte DAAD-Preis wird für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender der TU Berlin vergeben. Im Fokus stehen besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement. Eigenbewerbungen sind nicht möglich. Professor*innen und Dozent*innen können Kandidat*innen vorschlagen. Vorschläge mit Begründung und Lebenslauf der Kandidat*in an: Fred Mengering . Bewerbungsschluss ist der 31.7.2019
www.tu-berlin.de/?id=85691

Young Green Buddy Award 
Der Young Green Buddy Award ist der Umweltpreis des Bezirks Tempelhof-Schöneberg. Bewerben können sich junge Menschen bis 27 Jahren, die sich in hohem Maße für den Natur- und Umweltschutz im Bezirk Tempelhof-Schöneberg engagieren. Der Preis wird verliehen für bereits umgesetzte Projekte. Es winkt ein Preisgeld von 2000 Euro. Die Bewerbungsfrist endet am 16.8.2019.
https://bit.ly/2IvpHGr

+++ Stipendien +++

Studienstipendien der Deloitte-Stiftung 
Die Deloitte-Stiftung vergibt Studienstipendien in Höhe von monatlich 200 Euro an sehr gute Studierende der Wirtschaftswissenschaften und MINT-Fächer. Der Schwerpunkt liegt in den Fachgebieten Rechnungswesen, Wirtschaftsprüfung und Steuerlehre sowie im MINT-Bereich. Gefördert werden Studierende nach dem ersten Studienjahr (Bachelor) sowie im Masterstudium. Einsendeschluss ist der 30.6. 2019. 
https://bit.ly/2rzBr2O

Deutschlandstipendium
Wie wäre es mit 300 Euro im Monat für mindestens zwei Semester ab Wintersemester 2019/2020 und einem großen Netzwerk aus fördernden Unternehmen, Stiftungen und Vereinen, Privatpersonen und Stipendiat*innen unterschiedlicher Fachrichtungen? Das Deutschlandstipendium richtet sich an leistungsstarke und engagierte Studierende aller Fachrichtungen der TU Berlin. Am 14.6.2019 startet die neue Bewerbungsrunde für das Deutschlandstipendium. Bis zum 15.7.2019 können Bewerbungen online eingereicht werden.
https://bit.ly/2WRhSTn

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.