direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Der nächste Newsletter erscheint am 29. Mai 2019.

+++ Aktuell +++

Änderung der WiFi-Konfiguration (eduroam)
Aufgrund einer Zertifikatsumstellung müssen alle Geräte, die mit dem eduroam-Netzwerk verbunden sind, neu konfiguriert werden. Ab dem 15. Mai kann das WLAN an der TU Berlin nur noch mit Geräten genutzt werden, die neu konfiguriert wurden. Weitere Hinweise und Konfigurations-Tools stehen auf den Webseiten der Zentraleinrichtung Campusmanagement:
www.campusmanagement.tu-berlin.de/zecm
www.campusmanagement.tu-berlin.de/wlan

Wahl der nebenberuflichen Frauenbeauftragten und ihrer Stellvertreterin

In der neugegründeten Zentraleinrichtung Campusmanagement (ZECM) soll das Amt der nebenberuflichen Frauenbeauftragten und ihrer Stellvertreterin besetzt werden. Wählbar für das Amt der nebenberuflichen Frauenbeauftragten sind alle weiblichen Beschäftigten und Studentinnen der TU Berlin. Abgabefrist der Briefwahlunterlagen ist der 12.6.2019. 
https://bit.ly/2v50LxA

Wahl der nebenberuflichen Frauenbeauftragten, Zentrale Universitätsverwaltung

Die nebenberufliche Frauenbeauftragte in der Zentralen Universitätsverwaltung (ZUV) wird für zwei Jahre gewählt. Wählbar sind alle weiblichen Beschäftigten und immatrikulierten Studentinnen. Wählen dürfen nur die weiblichen Beschäftigten der Zentralen Universitätsverwaltung (ZUV). Abgabefrist der Briefwahlunterlagen ist der 12.6.2019. 
https://bit.ly/2Imld5Z

Nachwahlen für die Fakultäten III, IV und VII 

Gewählt werden zum einen die Mitglieder der Frauenbeiräte der nebenberuflichen Frauenbeauftragten. Studentinnen sind nur in der Fakultät ihres Studienganges wahlberechtigt und wählbar, in der sie eingeschrieben sind. 
https://bit.ly/2IkFp8a

Zum anderen werden die Mitglieder der Institutsräte gewählt. Studierende sind in dem Institut ihres jeweiligen Studiengangs aktiv und passiv wahlberechtigt. Stimmabgabe für beide Nachwahlen ist der 12.6.2019.
https://bit.ly/2Iks4N7  

Personalrat der studentischen Beschäftigten nimmt Arbeit auf
Folgende Personen wurden für den Personalrat der studentischen Beschäftigten (PRSB) gewählt und haben die Wahl angenommen: Kimberly Hartl (Vorsitzende), Marcel Fünfstück (1. stellvertretender Vorsitzender), Tim Jaap (2. stellvertretender Vorsitzender), Max Bayerer, Aiko Campbell, Charlotte Deyda, Alina Dovhalevska, Kai Döring, Max Dreßler, Aris Harkat, Johanna Hembd, Jan Lübbe, Magdalena Müssig, Mirjam Sorge und Michael Weilandt.
https://bit.ly/2YhoxTR

TU Tandem Mentoringprogramm erfolgreich gestartet
36 Studierende haben sich als Mentee oder Mentor*in beworben. Mentees sind in diesem Programm Studierende mit familiären Verpflichtungen, die sich von April bis Januar von einem Mentor bzw. einer Mentorin bei der Vereinbarkeit von Studium und Familie unterstützen lassen. 30 Bewerber*innen haben einen Platz im Programm bekommen, in dessen Rahmen die Mentees u.a. Unterstützung in den Bereichen Organisation des Studiums und beim Lernen für Prüfungen erhalten. 
www.tandem.tu-berlin.de

+++ TU Berlin in den sozialen Medien +++

Die TU Berlin hebt ab
Die Studierenden der Projektwerkstatt aerolab haben das Ziel, den akademischen Flugzeugmodellbau an der TU Berlin zu fördern und sich gegenseitig Grundkenntnisse des Flugzeugbaus zu vermitteln. Sie entwerfen, konstruieren und testen verschiedenste Modellflugzeuge.
www.youtube.com/watch?v=3Q-Q6FvjRcY

Zurück in die Zukunft – IT für Afghanistan
Projektkoordinator Daniel Tippmann vom Zentrum für internationale und interkulturelle Kommunikation (ZiiK) der TU Berlin berichtet über das IT-Programm für afghanische Studierende und die Aktivitäten des ZiiK für Afghanistan. 
www.youtube.com/watch?v=-18yJxTWIVs

+++ Veranstaltungen +++

20.05.: Ringvorlesung „Internet und Privatheit“
(3 ECTS)
Die Entwicklung des Internets geht unter anderem einher mit weitreichenden Transfers privater Daten an eine schwer zu überblickende Datenwirtschaft und intransparente Institutionen. In der öffentlichen Ringvorlesung „Internet und Privatheit“ werden die Details dieser persönlichen Durchleuchtung erläutert, um die Debatte auf eine solide Faktenbasis zu stellen. Dieses Mal hält Markus Beckedahl, Gründer von netzpolitik.org, einen Vortrag über staatliche Ausspähung im Netz. Die Vorlesung findet bis zum 1.7.2019 immer montags statt und ist für alle Interessierten kostenfrei zugänglich. Studierende können 3 ECTS-Punkte erwerben.
Zeit: 16.15 Uhr, Ort: Architekturgebäude, Straße des 17. Juni 152, Hörsaal A 151
http://blogs.tu-berlin.de/interprivat_info/

21.5.: Lunch für gute Lehre
Die Zentraleinrichtung Wissenschaftliche Weiterbildung und Kooperation (ZEWK) lädt ein zu den Lecture and Lunch. Prof. Dr. Volker Ladenthin von der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität Bonn referiert zum Thema: „Unbekannte Größe – Studierende heute“.
Anmeldungen unter: Zeit: 12–14 Uhr, Ort: TU Berlin, ZEWK, Fraunhofer Straße 33–36, 10587 Berlin, Raum FH 1004 und 1005
www.tu-berlin.de/?58122

21./22.5.: TU Infotage 
Wer Freund*innen und Geschwister hat, die gerne an der TU Berlin studieren möchten, sollte sie auf die Infotage aufmerksam machen. Die TU Infotage bieten Schüler*innen und Studieninteressierten Einblicke ins Studium an der TU Berlin. Das Programm ist online.
Zeit: jeweils ab 8.30 Uhr, Ort: Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135
www.studienberatung.tu-berlin.de/menu/orientieren/tu_infotag

22.5.: Coffee Lecture zu Bilddatenbanken 
Was verbirgt sich hinter den Begriffen Bildindex der Kunst und Architektur, Deutsche Fotothek und Prometheus? Bei der ersten Coffee Lecture der Bereichsbibliothek Architektur und Kunstwissenschaft bekommen Studierende einen Überblick über dieses relevante Thema.  Zeit:14 Uhr, Ort: Bereichsbibliothek Architektur und Kunstwissenschaft, Straße des 17. Juni 152, Raum A 165
www.ub.tu-berlin.de/aktuelles/news/artikel/1100

22.5.: Data Mining for the Social Good?
Das tu-project „Offene Schnittstellen im nachhaltigen und sozialen Kontext“ veranstaltet in Kooperation mit dem WWF Deutschland einen Vortrag zu der Thematik, wie Satelliten- und Funkdaten zum Schutz von maritimen Lebensräumen verwendet werden. Alfred Schumm, Leiter der Abteilung Innovation des WWF Deutschlands, stellt in seinem Vortrag ein Projekt zur Erkennung von illegaler Fischerei vor und zeigt auf, welche Wirkung es auf Fischereien und Konsumenten hat. Zeit: 19 Uhr, Ort: Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum H 0111
https://integreat-app.de/flyer_vortrag_wwf

23.5.: Auf zum TU-Sommerfest
Das TU-Präsidium lädt Studierende und Mitarbeiter*innen zu Spiel, Musik, Tanz, Unterhaltung und Kulinarischem ein. Kinder sind willkommen, zahlreiche Kinderaktivitäten sind im Programm. Um Anmeldung wird gebeten. Zeit: 16–21 Uhr, Ort: im und um das Architekturgebäude, Straße des 17. Juni 152 
www.tu-berlin.de/?204539

23.5.: Eröffnung Pavillon „bauhaus reuse“ 
Mit der „bauhaus reuse“ eröffnet ein neues Zentrum für den Austausch zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Der Glaspavillon auf dem Ernst-Reuter-Platz besteht aus Gebäudeelementen der ehemaligen Nordfassade des Bauhaus-Gebäudes in Dessau. Im öffentlich zugänglichen Pavillon finden über das Jahr 2019 verteilt unterschiedliche Veranstaltungen, etwa zu Politik und Baukultur, Wohnen, Arbeiten und nachhaltiger Stadtentwicklung statt. Zur Eröffnungsveranstaltung laden die Projektbeteiligten die interessierte Öffentlichkeit ein, das Gebäude und das für die Zukunft vorgesehene Programm kennenzulernen. Zeit: 15–19 Uhr, Ort: Ernst-Reuter-Platz, Mittelinsel, 10587 Berlin (Zugang über U-Bahnhof Ernst-Reuter-Platz, Ausgang Mittelinsel)
Infos zum Pavillon: www.bauhaus-reuse.de

24.5.: TU Berlin for Future
Laut IPCC hat sich die Erde seit der Industrialisierung bereits um 1 Grad Celsius erwärmt. Um große Umweltkatastrophen und negative Folgen auf die Zivilisation zu verhindern, muss die Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius begrenzt werden. Um diese Forderungen zu unterstützen, findet um 12 Uhr am Brandenburger Tor eine große Klima-Demonstration statt, organisiert von der Bewegung Fridays for Future. Die studentische Initiative „Fridays for Future“ an der TU Berlin lädt alle Interessierten ein, gemeinsam als TU-Gruppe an der Demonstration teilzunehmen. Der TU-Block sammelt sich ab 11.45 Uhr vor dem sowjetischen Ehrendenkmal, genau hier: https://osm.org/go/0MbFCBdaA-?layers=N&m=abzurufen.
Treffpunkt zur gemeinsamen Anfahrt mit dem Fahrrad:
Zeit: 11 Uhr, Ort: Platz vor dem Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135 

28.5.: Zamba-Workshop
Der argentinische Tanz ist wie ein leidenschaftliches Spiel. Man kommuniziert ohne Worte durch Blicke, Gesten und mit Hilfe eines Tuches. Gemeinsam erlernen die Teilnehmenden die wichtigsten Elemente dieses Tanzes. Dazu gehören der Zamba-Grundschritt, die musikalische Form, Choreografie und Handhabung des Tuches. Nähere Infos unter: 
Zeit: 18.30–21.30 Uhr, Ort: MAR Gebäude, Marchstraße 23, Raum MAR 0.011
www.skb.tu-berlin.de

29.5.: Gutes Zeitmanagement
In diesem Seminar, das von der Allgemeinen Studienberatung in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit Berlin Nord veranstaltet wird, geht es um verschiedene Methoden des Zeitmanagements. Anmeldung ist bis zum 24.5.2019 möglich.
Zeit: 9–15 Uhr, Ort: Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum H 1036
www.tu-berlin.de/?138301

2.–22.6.: Stadtradeln
Klimafreundliche Mobilität ist Gemeinschaftssache – das zeigt das Projekt Stadtradeln, bei dem die TU Berlin wieder im Team antritt. Vom 2. bis zum 22.6.2019 können alle Studierenden dazu beitragen, dass möglichst viele Kilometer erradelt werden. Einfach auf der Stadtradeln-Plattform das Team „TU Berlin“ auswählen und täglich die gefahrenen Kilometer eintragen und Berlin als stärkste teilnehmende Kommune ins Ziel führen.
www.stadtradeln.de

4.6.: Chancengleich studieren mit Nachteilsausgleich
Wer mit einer chronischen Erkrankung oder Behinderung studiert, wer neben dem Studium noch in die Pflege von Angehörigen eingebunden ist, kann Hilfe in Anspruch nehmen, z.B. den Nachteilsausgleich, das TU Tandem etc. Hier erfahren Studierende, wie ihnen die TU Berlin in schwierigen Situationen weiterhilft. Zeit: 14 Uhr, Ort: Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum H 0070
www.tu-berlin.de/?133613

4.6.: Bewerbung von A–Z mit der Bundesdruckerei
Was macht eigentlich ein gutes Anschreiben aus? Wie gestalte ich einen Lebenslauf ansprechend? Und mit welchen Fragen kann man im Vorstellungsgespräch rechnen? Antworten zu diesen und weiteren Fragen geben Expert*innen der Bundesdruckerei auf Einladung des Career Service. Zudem werden vier Bewerbungsmappenchecks direkt im Anschluss an die Veranstaltung verlost. Um Anmeldung wird gebeten. Zeit: 9.30–12.30 Uhr, Ort: wird nach Anmeldung bekannt gegeben
www.careerevents.tu-berlin.de/de/274

6.6.: Infoveranstaltung Deutschlandstipendium
Finanzielle Unterstützung im Studium gesucht? Studierende und Studienbewerber*innen können sich auf der Veranstaltung des Career Service über die Bewerbung zum Deutschlandstipendium informieren. Um Anmeldung wird gebeten. Zeit: 16.30–17.30 Uhr, Ort: TU-Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum H 2013
www.careerevents.tu-berlin.de/de/277

20./21.6.: Bring Your Kids Days 2019
Letzter Anmeldetag: Das Familienbüro der TU Berlin lädt alle TU-Kids ein, ihre Eltern an die Uni zu begleiten. Während die Eltern studieren, können schulpflichtige Kinder (6–12 Jahre) stundenweise an Workshops oder Ausflügen teilnehmen. Geplant sind ein Ausflug in den Berliner Zoo, in das Legoland Discovery Center Berlin sowie Workshops an der Uni. Mobile Spielekoffer und Spielzeuge können bei Bedarf im Servicebereich Familienbüro ausgeliehen werden. Pro Kind kann nur eine Anmeldung für ein Angebot berücksichtigt werden, um möglichst vielen Kindern die Teilnahme zu ermöglichen. Anmeldeschluss ist der 17.5.2019.
www.tu-berlin.de/?204525

+++ Lange Nacht der Wissenschaften +++

Am 15.6.2019 zeigt die TU Berlin zur Langen Nacht der Wissenschaften rund 240 Projekte aus Forschung und Technik. Das gesamte Programm der TU Berlin und Ticketinformationen sind online verfügbar.
Zeit: 17–0.00 Uhr, Ort: TU Berlin, Standorte in Charlottenburg, Mitte, Wedding und Dahlem
www.lndw.tu-berlin.de

Die Lange Nacht an der TU Berlin in Social-Media-Kanälen:
#lndw19 #tuberlin
https://twitter.com/TUBerlin
https://www.facebook.com/LNdW.TU.Berlin

Ausgewählte Programmpunkte:

  • Beim „Rendezvous mit der Zukunft“ im Haus der Ideen berichten Forscher*innen über die neuen Entwicklungen in der Künstlichen Intelligenz.
  • Träumen Roboter vom Stricken? Der Roboter PANDA strickt live im Lichthof.

  • Die Sprach- und Kulturbörse bietet im Hauptgebäude im 2. OG im Raum H 2036 verschiedene Aktionen und Schnupperkurse an.
     
  • Rund 30 Projekte, beispielsweise der 1. Nachhaltigkeitsmarkt in der verlängerten Hertzallee, beschäftigen sich mit regenerativen Energien, Rohstoffen der Zukunft, der ökologischen Verantwortung von Ingenieur*innen, der Vermeidung von Plastik und mit nachhaltigen Lebensmitteln.

  • Im Haus der Chemie kann das weltweit einmalige Hochtemperatur-Kristallzüchtungslabor besichtigt werden. 

  • Das Haus der Biotechnologie und Verfahrenstechnik im Wedding präsentiert seine Labore und Versuchsanlagen. 

  • Am Standort Dahlem öffnet das Haus der Lebensmittel für eine Rallye durch die Lebensmittelwissenschaften.
     
  • Gartenfans kommen in den TU-Schaugärten auf dem Gelände der ehemaligen Königlichen Gärtnerlehranstalt auf ihre Kosten. 

www.lndw.tu-berlin.de/programm

+++ KulTUr +++

18.5.: Premiere Operette „Die Fledermaus“
In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Hanns Eisler (HfM) hat der Studiengang Bühnenbild_Szenischer Raum der TU Berlin Szenen der Operette „Die Fledermaus“ von Johann Strauss inszeniert. Tickets 8 Euro, ermäßigt 5 Euro.
Zeit: 19 Uhr, Ort: Studiosaal der HFM, Charlottenstraße 55, 10117 Berlin 
https://bit.ly/2vRBO9y

Leonardo da Vinci in der Zentralbibliothek
Anlässlich des 500. Todestages von Leonardo da Vinci präsentiert die Universitätsbibliothek zurzeit einen Thementisch mit Büchern und kleinen Objekten. Der Thementisch gibt einen Einblick in sein umfangreiches Lebenswerk.
Zeit: Mo–Fr 9–22 Uhr, Sa 10–18 Uhr. Ort: Universitätsbibliothek, 2. Etage, Fasanenstraße 88
www.ub.tu-berlin.de/thementische

+++ Weiterbildung und Karriere +++

28.7.–2.8.: Summer School Hospital & The City
Die 1. Internationale Sommerschule „Hospital & the City“ wird vom Europäischen Netzwerk Architektur für Gesundheit (ENAH) in Zusammenarbeit mit der TU Berlin organisiert. Der einwöchige Kurs richtet sich an Masterstudierende, Postgraduierte und Young Professionals, die sich mit Architektur und Management im Gesundheitswesen sowie mit gesundheitsfördernder Stadtplanung beschäftigen möchten. TU-Studierende können sich noch bis zum 14.6.2019 anmelden unter: 
www.enah.eu/summer-school

5.–28.8.: Summer Language School Deutsch
Deutsch für Naturwissenschaften, Technik, Planen, Bauen und Umwelt intensiv und zielorientiert lernen? Die Kurse der ZEMS sind für Studierende und Forschende, Sprachniveau A1.2.–C1. Der Anmeldeschluss für die German Language Summer School ist der 16.6.2019.
www.zems.tu-berlin.de/sls/deutschlernen

Englischsprachige Summerschool-Angebote der TU Berlin
Die englischsprachige Summer School an der TU Berlin findet zu Themen wie Satellitendesign, Robotik, 3D-Scannen und Drucken sowie Unternehmertum statt. Die Online-Anmeldung ist ab sofort möglich.
www.summer-university.tu-berlin.de

Fortbildung Schweißtechniken
Studierende können sich in einer der Studierendengruppe des „DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V.“ weiterbilden. An der TU Berlin wurde mit Unterstützung von Prof. Dr.-Ing. Kai Hilgenberg vom Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb eine TU-Studierendengruppe gegründet, um Studierende aller Berliner Hochschulen für die Fügetechnik zu begeistern. Sie erwarten Exkursionen und ein Schweißworkshop. Des Weiteren sollen Praktika, Abschlussarbeiten und Stellen für Werkstudierende vermittelt werden. Interessierte können sich bei Lennart Hölscher unter [berlin@dvs-studentengruppe.de]berlin@dvs-studentengruppe.de melden. Info: Fälschlicherweise firmiert die TU-Studierendengruppe auf der Webseite des DVS noch unter dem Namen der HTW.
www.die-verbindungs-spezialisten.de/?id=2118

Job gesucht?
Das Stellenticket der TU Berlin informiert über offene Stellen für Studierende.
https://tub.stellenticket.de/de/offers/

 

 

+++ Wettbewerbe, Preise und Stipendien +++

+++ Wettbewerbe +++

Der Webvideo-Wettbewerb Fast Forward Science 
Wissenschaft im Dialog sucht die gelungensten Webvideos zum Thema Wissenschaft. Forscherinnen und Forscher, Studierende sowie Wissenschaftsenthusiasten können ihre Videos auf YouTube hochladen und auf www.fastforwardscience.de einreichen. Die besten Beiträge werden mit insgesamt 20.000 Euro prämiert. Belohnt werden Videos, die Forschung verständlich machen, Lernen und Lachen verbinden oder wissenschaftliche Zukunftsvisionen entwickeln. Deadline ist der 22.7.2019
www.fastforwardscience.de

+++ Preise +++

Friedrich-Meuser-Forschungspreis 
Mit dem Friedrich-Meuser-Forschungspreis des Forschungskreises der Ernährungsindustrie (FEI) wird die beste Dissertation ausgezeichnet, die im Rahmen eines über den FEI geförderten Projekts der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) entstanden ist. Der Preis ist mit einem Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro dotiert. Die Veröffentlichung der Arbeit darf maximal zwei Jahre zurückliegen. Einreichungen sind bis zum 31.5.2019 möglich.
www.fei-bonn.de/friedrich-meuser-forschungspreis

Für Studentinnen: Clara von Simson-Preis der TU Berlin
Absolventinnen der Natur- und Technikwissenschaften können sich mit ihren Studienabschlussarbeiten (Diplom, Master) um den Clara von Simson-Preis bewerben, Bewerbung per Mail: . Die Jury bewertet nicht nur die Qualität der eingereichten Arbeit und die fachlichen Kompetenzen, sondern auch Innovation, Interdisziplinarität, Praxisbezug und Engagement. Der 1. Preis ist dotiert mit 3000 Euro, der 2. mit 1500 Euro und der 3. Preis mit 750 Euro. Bewerbungsschluss ist der 9.6.2019.
www.tu-berlin.de/?179438

MINT-Award IT-Sicherheit 2019
Das Medienhaus audimax MEDIEN und das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) launchen gemeinsam den audimax MINT-Award IT-Sicherheit 2019. Gesucht sind Ideen und Lösungsansätze zu aktuellen Fragen rund um das Thema IT-Sicherheit: Wie werden Daten sicher? Wie können Gesellschaft, Institutionen und Unternehmen vor Hackerangriffen und Cyber-Spionage geschützt werden? Wie bleiben sensible Daten dort, wo sie hingehören? Studierende und Absolvent*innen der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik können ihre Abschlussarbeiten zu den Themenkomplexen „Sicherheitsempfehlungen zum Schutz vor hochkarätigen Cyber-Angriffen“, „Standardisierte Penetrationstests für bekannte Sicherheitslücken“ sowie „IT-Forensik und Antiforensik“ einreichen. Es winken Preisgelder in Höhe von 3000, 2000 und 1000 Euro. Einsendeschluss ist der 16.6.2019.
www.mint-award-it-sicherheit.de 

Innovationspreis Berlin-Brandenburg
Auch 2019 sind alle Interessierten wieder aufgerufen, Ideen für preiswürdige Innovationen für den Innovationspreis Berlin-Brandenburg einzureichen. Dabei können „alte Hasen“ und junge Start-ups ebenso teilnehmen wie schlaue Ideen aus dem Handwerk oder bahnbrechende Innovationen aus der Welt der Wissenschaft. Für bis zu fünf Preisträger*innen winken jeweils 10.000 Euro Preisgeld. Einsendeschluss ist der 30.6.2019.
www.innovationspreis.de

+++ Stipendien +++

Auf nach China!
Das China Center der TU Berlin startet im Rahmen seines laufenden TUWITECH-Projekts zur Erhöhung der Chinakompetenz an der TU Berlin ein CHINA-Mobilitäts-Förderprogramm für alle Studierende der TU Berlin. Studierende (BA/MA) können sich um eine Förderung eines studienbezogenen China-Aufenthaltes bewerben. Die maximale Fördersumme beträgt 1150 Euro und kann für Flug-, Visa-, Unterbringungskosten und Teilnahmegebühren verwendet werden. Es gibt keine Bewerbungsfrist. Bewerber*innen können den Antrag frühestens 6 Monate und spätestens 3 Monate vor der geplanten Reise einreichen.
Bewerbung an: 
www.tu-berlin.de/?203859

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.