direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Wir begrüßen alle Leser*innen zum neuen Semester! Besonders die Erstsemester heißen wir herzlich willkommen an der TU Berlin und in der Welt der Studi-News!

Der nächste Newsletter erscheint am 2. Mai 2019.

+++ Aktuell +++

Wahl des Personalrats der studentischen Beschäftigten
Die Wahl findet vom 23.4.–26.4.19 statt, jeweils von 10–14 Uhr in den folgenden Wahllokalen: Dienstag: Hauptgebäude und TU-Mensa in der Hardenbergstraße; Mittwoch: Hauptgebäude und Mathematikgebäude; Donnerstag: Hauptgebäude und Mathematikgebäude; Donnerstag: Hauptgebäude und Universitätsbibliothek; Freitag: Hauptgebäude und TU-Mensa; Freitag: Hauptgebäude und Universitätsbibliothek.
www.tu-berlin.de/?203824

Wahl der nebenberuflichen Frauenbeauftragten und ihrer Stellvertreterin
In der neugegründeten Zentraleinrichtung Campusmanagement (ZECM) soll das Amt der nebenberuflichen Frauenbeauftragten und ihrer Stellvertreterin besetzt werden. Das Wählerinnenverzeichnis liegt vom 23.4.–7.5.2019 im Wahlamt Raum H 2507 im Hauptgebäude aus. Wahltag und Abgabefrist für die Briefwahl ist der 12.6.2019.
https://bit.ly/2v50LxA

Wahl der nebenberuflichen Frauenbeauftragten, Zentrale Universitätsverwaltung
Die nebenberufliche Frauenbeauftragte in der Zentralen Universitätsverwaltung (ZUV) wird für zwei Jahre gewählt. Bewerbungen sind bis spätestens zum 7.5 2019, 15 Uhr, einzureichen. Das Wählerinnenverzeichnis liegt vom 23.4.–7.5.2019 im Wahlamt Raum H 2507 im Hauptgebäude aus. Frist für die Abgabe der Wahlbriefe im Wahlamt ist der 12.6.2019.
https://bit.ly/2Imld5Z

Nachwahlen für die Fakultäten III, IV und VII
Gewählt werden zum einen die Mitglieder der Frauenbeiräte der nebenberuflichen Frauenbeauftragten. Studentinnen sind nur in der Fakultät ihres Studienganges wahlberechtigt und wählbar, wo sie eingeschrieben sind.
https://bit.ly/2IkFp8a

Zum anderen werden die Mitglieder der Institutsräte gewählt. Studierende sind in dem Institut ihres jeweiligen Studiengangs aktiv und passiv wahlberechtigt. Das Wähler*innenverzeichnis liegt vom 23.4.–7.5.2019 im Wahlamt Raum H 2507 im Hauptgebäude aus. Stimmabgabe für beide Nachwahlen ist der 12.6.2019.
https://bit.ly/2Iks4N7

Neu an der TU Berlin?
Auf diesen Seiten finden Erstsemester Ansprechpartner*innen und Berater*innen zu den verschiedensten Themen: Vom Büro für Internationales über das Career Center bis hin zur Studienfach- oder psychologischen Beratung.
www.tu-berlin.de/?182176

Neu in der Zentralbibliothek?
Für Erst- und Neuimmatrikulierte und alle Interessierten bietet die Universitätsbibliothek Einführungskurse an. Dort wird erklärt, welche Services die Bibliothek anbietet, wie die Medien geordnet sind, was die Lehrbuchsammlung ist und wie das Wissensportal Primo für die Recherche zu nutzen ist. Die Kurse werden in Deutsch und Englisch angeboten.
www.ub.tu-berlin.de/kurse/neu-in-der-bibliothek/

Vegane Mensa ruft zu Tisch
Am 23. April um 11 Uhr eröffnet das Studierendenwerk die Mensa „Veggi 2.0 – die tiefgrüne Mensa“ in der Hardenbergstraße 34, die nur vegane Gerichte im Angebot hat. Die traditionelle TU-Mensa bleibt natürlich geöffnet. In der neuen gläsernen Nudelmanufaktur wird künftig täglich frisch Pasta produziert. Zudem wird es Aktionsgerichte, zwei weitere Gerichte, eine Tagessuppe, Antipasti sowie vegane Desserts und Kuchen geben.
www.stw.berlin/news/mensavegan.html

tu project „Gesellschaft ohne Grenzen“ sucht Mitstreiter*innen
Teilhabe an unserer Gesellschaft soll für alle möglich sein, unabhängig von Hautfarbe, Herkunft, Einkommen, sexueller Orientierung, Geschlecht, etc. In diesem tu project (6 ETC) wollen Studierende gemeinsam die vorrangig aus den Geisteswissenschaften stammenden gesellschaftstheoretischen und -kritischen Konzepte kennenlernen und auf das berufliche sowie alltägliche Leben übertragen. Anfragen unter: oder einfach vorbeikommen.
Zeit: dienstags von 10–12 Uhr, Ort: Hardenbergstraße 16–18, HBS 2.19
https://bit.ly/2BT80Kc

TU-Projektwerkstatt „Alternativen zum Plattformkapitalismus“
Die Plattform ist das dominierende Geschäftsmodell der Digitalisierung, bringt jedoch eine Reihe von Problemen mit sich: das Unterlaufen von Arbeitsstandards, ökonomische Machtkonzentration und Monopolisierung, neue Bedrohungen von Privatheit und Autonomie. Die Projektwerkstatt setzt sich kritisch damit auseinander und sucht nach alternativen Konzepten – und Mitstreiter*innen. Die Auseinandersetzung läuft schon, Bewerbung ist jedoch noch bis Ende April möglich. Anmeldung:
Zeit: donnerstags, 16–18 Uhr, MAR-Gebäude, Marchstraße 23, MAR 0.008
https://bit.ly/2BT80Kc

Servicebereich Familienbüro: Sprechstunde entfällt
Am 24.4.2019 wird aufgrund der Ferienzeit keine Sprechstunde stattfinden.
www.personalabteilung.tu-berlin.de/familie/menue/familie/

Schließtage über Ostern
Die Universitätsbibliotheken sowie die Fach- und Bereichsbibliotheken der TU Berlin sind vom 19.4.–22.4.2019 geschlossen.
www.ub.tu-berlin.de/aktuelles/news/artikel/1091/

+++ TU Berlin in den sozialen Medien +++

Die Universitätsbibliothek auf Instagram
Neuigkeiten und Wissenswertes rund um die Bibliothek in Bildern verpackt auf dem Instagram-Kanal: www.instagram.com/ub_tu_berlin/

Neu an der TU Berlin? Kein Problem
Das Video zeigt die wichtigsten Ansprechpartner*innen an der Uni und wer wann wie weiterhelfen kann.
www.youtube.com/watch?v=cl53ife-wP0

Abheben mit Laser
Seit Anfang 2019 besitzt die TU Berlin ein eigenes Flugzeug für Forschung und Lehre. Das Ultraleichtflugzeug „LASER“ (Light Aircraft for Science, Education and Research) wird von Mitarbeiter*innen des Instituts für Luft- und Raumfahrt geflogen und steht grundsätzlich allen Fachgebieten der TU Berlin für Forschungsprojekte offen. Bastian Göbel, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Luft- und Raumfahrt, und Josephin Hübner, Studentin M.Sc. Luft- und Raumfahrttechnik, erklären im Film die Besonderheiten des Fliegers.
www.youtube.com/watch?v=PqItqnhV8GY&feature=youtu.be

TU-Alumni erzählen
Über ihr Alumni-Programm hält die TU Berlin Kontakt zu ehemaligen Studierenden, Forschenden sowie Mitarbeiter*innen. In den Alumni-Portraits stellen sich Alumni vor. In dieser Ausgabe erzählt Dipl.-Inf. Franz von Weizsäcker, Alumnus des Studiengangs Informatik, von seiner Arbeit als Head of Blockchain Lab bei der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ). www.youtube.com/watch?v=zAWtY696wwU&feature=youtu.be

+++ Veranstaltungen +++

Anmeldestart für das Veranstaltungsprogramm des Career Service
Karriere schon im Studium planen – für das Sommersemester hat der Career Service ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm rund um die Themen Bewerbung, Karriere und Berufseinstieg zusammengestellt. Neben Themen wie Selbstpräsentation und Kreativitätstechniken sind Trainings für eine erfolgreiche Bewerbung im Programm, u.a. mit Tipps zur Erstellung professioneller Unterlagen und einem Workshop zur Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch.
www.careerevents.tu-berlin.de/de/events
 

ab 24.4.: Energie und Ressourcen – Praxisprojekt
Im Rahmen des Praxisprojekts beschäftigen sich Masterstudierende mit der Analyse und Beratung von Unternehmen. Themen sind u.a. Energiemanagement und Energieeffizienz im direkten Austausch mit kooperierenden Betrieben des produzierenden Gewerbes oder der Wohnungswirtschaft. Die beratungsnahe Projektarbeit gibt Einblicke in die unternehmerische Praxis. Übergeordnetes Ziel ist die systematische Verbesserung der Energie- und Ressourceneffizienz in den kooperierenden Unternehmen. Anmelden können sich Masterstudierende aller Disziplinen noch bis zum 21.4.2019: sekretariat@er.tu-berlin.de.
Zeit: mittwochs 14–18 Uhr, Ort: Fraunhoferstraße 33-36, Raum FH 311
www.er.tu-berlin.de/menue/studium_und_lehre/master/er_p/

29.4.: Evening lecture
Die Vortragsreihe des Forums Kunst und Markt dient dem fächer- und institutionsübergreifenden Austausch über aktuelle Forschungen zum Kunstmarkt und seiner Geschichte. Thema des Abends: „Das Geschäft mit der Kunst in der DDR: Privates Sammeln, verstaatlichter Handel und die Enteignung von Kulturgütern“.
Zeit 18.15 Uhr, Ort: Architekturgebäude, Straße des 17. Juni 152, Raum A 111
www.fokum.org/aktuelles-vortragsprogramm

29.4.: Ringvorlesung „Internet und Privatheit“
Wie die eigenen Daten geschützt werden und sich das Internet möglichst sicher nutzen lässt, darüber klären Expert*innen in der öffentlichen Ringvorlesung „Internet und Privatheit“ auf. In der zweiten Vorlesung dieser Reihe spricht IT Security Analyst Martin Tschirsch über „All your Gesundheitsdaten belong to us“. Der Vortrag wird in deutscher Sprache gehalten.
Zeit: 16 Uhr, Ort: Architekturgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum A 151
https://blogs.tu-berlin.de/interprivat_info

ab 6.5.: Sommersemesterkurse in 24 Sprachen
Kursangebote von Arabisch über Hebräisch bis Vietnamesisch in den Räumen der Sprach- und Kulturbörse: Die Einschreibung ist vom 23.4.–30.4.2019 möglich. Die Einstufungstests finden im gleichen Zeitraum statt.
Ort: Hardenbergstraße 36, Räume 024–025
www.skb.tu-berlin.de/contao/index.php/de/semesterkurs.html

7./8.5.: jobwunder – Die neue Hochschulkarrieremesse an der TU Berlin
Auf der Suche nach einem konkreten Jobangebot, einem Praktikumsplatz, einer Traineestelle oder dem passenden Thema für die Abschlussarbeit? Und keine Ahnung, wie der Berufseinstieg gelingen soll? Auf der Karrieremesse können Studierende den direkten Austausch mit Personaler*innen von über 70 Unternehmen suchen – von Amazon bis Zalando. Das Fachforum bietet viele Beiträge zum optimalen Start in die Berufswelt, Firmenpräsentationen ermöglichen Einblicke in den Arbeitsalltag einzelner Unternehmen. Und schon mal was von sprechenden Bewerbungen gehört? Vor Ort ist alles möglich – und das kostenfrei.
Zeit: 10–17 Uhr, Ort: Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Lichthof und 2. Galerie
https://jobwunder-karrieremesse.de/

+++ Frauen +++

proScience bringt Frauen in die Forschung
Im Studium wird es immer wichtiger, Schlüsselkompetenzen zu erwerben. proScience bietet dazu verschiedene Weiterbildungskurse an:

27.4.: Excel für Einsteigerinnen, Zeit: 12–16 Uhr
3./4.5.:
Statistik mit SPSS, Zeit: 14–18 Uhr bzw. 12.30–16.30 Uhr
10./11.5.:
VBA-Grundlagen, Zeit: 10–14 Uhr bzw. 12–16 Uhr
17.5.:
Gender Bias, Zeit:10–16 Uhr
24./25.5.:
Java für Einsteigerinnen, 10–14 Uhr bzw. 12–17 Uhr

Workshops in englischer Sprache:
26./27.4.:
LaTex, Zeit: 10–14 bzw. 12–16 Uhr
4./5.5.:
Python Basic, Zeit: 10–16 bzw. 12–18 Uhr
10./11.5.:
Python Intermediate, Zeit: 10–16 bzw. 12–16 Uhr
10.5.:
Introduction to R, Zeit: 10–15 Uhr
11.5.:
Version control with GIT, Zeit: 10–15 Uhr
18.5.:
Java Spring Boot, Zeit: 16–18 Uhr

Ausführliche Beschreibungen und Anmeldung:
www.proscience.tu-berlin.de/menue/unser_programm_im_sose_2019/

29.4.: Infoveranstaltung Carreerbuilding-Programm
Femtec, die Karriereplattform für Frauen an der TU Berlin, lädt alle Studentinnen aus dem MINT-Bereich ein, am Careerbuilding-Programm teilzunehmen. In verschiedenen Trainings, Workshops und Praxisprojekten entwickeln sie Führungskompetenz, planen die persönliche Karriereentwicklung und lernen spannende Technologiekonzerne von innen kennen. Alle Details zum Programm gibt es auf der Infoveranstaltung. Die Bewerbungsphase für das Programm läuft bis zum 12.5.2019.
Zeit: 18 Uhr, Ort: Centre for Entrepreneurship, Ernst-Reuter-Platz 1 
www.femtec.org/de/bewerbung

Coding Challenge für weibliche IT-Talente
Der Modehändler bonprix, eine Tochtergesellschaft der Otto Group, hat eine Coding Challenge für den weiblichen IT-Nachwuchs ins Leben gerufen. Die Aufgabe ist, eine Tag-Cloud zu erstellen, die ein Filtern der Online-Rezensionen nach bestimmten Bewertungskategorien ermöglicht. Unter allen Einsendungen wählt eine Fachjury drei Gewinnerinnen aus, denen Preisgelder in einer Gesamthöhe von 6 000 Euro winken. Die Codes bleiben Eigentum der Teilnehmerinnen. Bewerbungsschluss ist der 30.4.2019.
www.bonprix.de/corporate/karriere/coding-challenge

+++ KulTUr +++

24.4.–28.4.: Sehsüchte
Zum 48. Mal findet das internationale Studierendenfilmfestival Sehsüchte in Potsdam-Babelsberg statt. Der Vorverkauf hat begonnen.
Ort: Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, Marlene-Dietrich-Allee 11,14482 Potsdam-Babelsberg
https://sehsuechte.de/

bis 16.5.: Ausstellung: Egon Hartmann 1919–2009
Der Architekt und Stadtplaner in Ost und West war eine Schlüsselfigur des städtischen Wieder- und Neuaufbaus, erst in der DDR, dann in der Bundesrepublik. Gezeigt wird ein bewegtes Leben voller Brüche und Brücken, wobei Egon Hartmanns Wirken in Berlin anhand von originalen Zeichnungen vertieft wird.
Zeit: Mo–Do, 12–16 Uhr, Architekturmuseum, Straße des 17. Juni 152
https://bit.ly/2Ge9xPh

+++ Externe Veranstaltungen +++

6.–8.5.: re:publica Next Generation
Das Festival der digitalen Gesellschaft ist back in town und findet in der Station-Berlin, Luckenwalder Straße 4–6 statt: https://re-publica.com/de. Im Rahmen des Festivals bietet der Tincon e.V. jungen Erwachsenen bis 21 Jahre unter dem Motto: „re:publica Next Generation“ ein Forum für Diskussionen und Gespräche. Die begleitende Messe Jetpack gibt einen Überblick zu neuen Berufen und auf der „re:learn“ können sich Expert*innen des Education-Bereichs über Bildungsziele und Formate zukünftigen Lernens austauschen. Für bis 21-Jährige ist die Teilnahme an der Tincon 2019 inkl. Jetpack kostenfrei. Mit dem Tincon-Ticket haben sie auch Zutritt zur re:publica. Um Anmeldung wird gebeten.
Ort: Kühlhaus Berlin, Luckenwalder Straße 3, 10963 Berlin
https://tincon.org

9.5.: Fritz Session: „The Future of Our Climate“
Das Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft lädt zur Fritz Session: The Future of our Climate ein. An diesem Abend wird Prof. Johan Rockström, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung einen englischsprachigen Vortrag über seine Ideen zu einer nachhaltigen Weltwirtschaft halten. Eine Ausstellung der Künstlerin Agata Engelman und eine Beratung zum eigenen CO2-Fußabdruck durch Expert*innen der Leuphana Universität Lüneburg runden das Programm ab. Zum Ausklang gibt es einen Empfang mit Snacks und Getränken. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung auf fritz-sessions.org jedoch dringend notwendig.
Zeit: 18–22 Uhr, Ort: Harnack-Haus, Hahn-Hörsaal, Ihnestraße 16–20, 14195 Berlin
https://indico.fhi-berlin.mpg.de/event/40/

12.5.: Life – das Chorprojekt 2019
Das Education-Programm der Berliner Philharmoniker lädt zu einem neuen Chorprojekt unter Leitung von Simon Halsey ein – und sucht noch junge Stimmen bis 27 Jahre, die am 12. Mai 2019 gemeinsam mit internationalen Chören das Werk There „Was a Child“ des britischen Komponisten Jonathan Dove im Großen Saal der Berliner Philharmonie aufführen.
www.chorprojekt-2019.de.

+++ Weiterbildung und Karriere +++

Soziale Kompetenzen erwerben – in einer Patenschaft
Die Willma Freiwilligenagentur Friedrichshain-Kreuzberg sucht Patinnen und Paten für Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte. Die „dabei.sein-Patenschaft“ ermöglicht soziales Engagement und die Chance, Geflüchteten dabei zu helfen, einen Platz in ihrem neuen Leben zu finden. Bei Interesse: -freiwilligenagentur.de
www.die-freiwilligenagentur.de/index.php?id=89

+++ Wettbewerbe, Preise und Stipendien +++

+++ Wettbewerbe +++

Future Award – Studierendenwettbewerb für alle FachbereicheStudierende sind eingeladen, innovative Ideen, Konzepte, Modelle und Visionen, die als studentische Projekte im Rahmen des Studiums, privat oder in Kooperation mit der Hochschule entstanden sind, einzureichen. Die Idee kann Resultat einer Studien-, Projekt-, Einzel- oder Gruppenarbeit sein. Der Wettbewerb wird vom Deutschen Verband für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation e.V. mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ausgerichtet. Zu gewinnen gibt es Geldpreise im Gesamtwert von 3500 Euro sowie Sach- bzw. Sonderpreise. Deadline ist der 30.4.2019.www.future-award.com

Foresight Filmfestival
Am 27.6.2019 findet zum vierten Mal das Foresight Filmfestival statt in Kooperation mit der Urania Berlin. Das diesjährige Wettbewerbsthema lautet „OBEN – UNTEN – Vision findet Stadt!“ Gesucht werden filmische Antworten auf Fragen wie zum Beispiel „Wie und wo leben wir in einer Stadt der Zukunft? Wie und wo bewegen wir uns fort – oben, unten oder sogar horizontal? Eingereicht werden Kurzfilme von mindestens 30 Sekunden bis maximal fünf Minuten Länge. Eine Fachjury aus Forschung und Film, Wirtschaft, Kultur und Medien wählt die Filme für den Festivalabend und Gewinner*innenfilm pro Kategorie aus. Das Publikum bestimmt, vor Ort und via Online-Voting, den Foresight-Favoriten 2019. Der Hauptpreis ist mit 2000 Euro dotiert. Deadline ist der 23.5.2019.
www.foresight-filmfestival.de

Studentischer Architekturwettbewerb
Der Architekturwettbewerb „Inspireli Awards“, der in der Tschechischen Republik entstand, gilt als der weltweit größte Wettbewerb für Studierende des Architekturbereichs. Eine Aufgabe der aktuellen Ausschreibungsrunde besteht darin, ein neues tschechisches Botschaftsgebäude in Addis Abeba zu entwerfen. Auch andere Projekte können im Rahmen der drei Ausschreibungskategorien (Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung, Innenarchitektur) eingereicht werden. Zur Teilnahme zugelassen sind alle, die am 1.10.2018 als Studierende der Architektur eingeschrieben waren. Teilnahmeschluss ist der 12.6.2019.
https://www.inspireli.com/en/awards/

+++ Preise +++

Förderpreis für Abschlussarbeiten
Der World University Service (WUS) zeichnet Studienabschlussarbeiten aus dem Jahr 2018 aus, die sich mit einem der Themen der Sustainable Development Goals (SDGs) befassen: Bildung für nachhaltige Entwicklung, Globales Lernen, Menschenrecht auf Bildung, Migration oder Flucht. Zugelassen sind Diplom-, Master-, Bachelor- und Staatsexamensarbeiten. Der Preis ist mit 1500 Euro dotiert. Die Bewerbung ist bis 31.5.2019 möglich.
www.wusgermany.de/de/wus-service/wus-aktuelles/wus-foerderpreis/wus-foerderpreis-2019

+++ Stipendien +++

Auf nach China!
Das China Center der TU Berlin startet im Rahmen seines laufenden TUWITECH-Projekts zur Erhöhung der Chinakompetenz an der TU Berlin ein CHINA-Mobilitäts-Förderprogramm für alle Studierende der TU Berlin. Studierende (BA/MA) können sich um eine Förderung eines studienbezogenen China-Aufenthaltes bewerben. Die maximale Fördersumme beträgt 1150 Euro und kann für Flug-, Visa-, Unterbringungskosten und Teilnahmegebühren verwendet werden. Es gibt keine Bewerbungsfrist. Bewerber*innen können den Antrag frühestens 6 Monate und spätestens 3 Monate vor der geplanten Reise einreichen. Bewerbung an:
www.tu-berlin.de/?203859
 

Stipendium für Lehramtsstudierende und -promovierende
Das Stipendienprogramm der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) und der Robert Bosch Stiftung unterstützt leistungsstarke, gesellschaftlich engagierte Lehramtsstudierende und -promovierende dabei, sich zu Schulgestalter*innen von morgen zu entwickeln. Kern ist ein umfangreiches Bildungsangebot zur Schul- und Persönlichkeitsentwicklung. Die Höhe der finanziellen Unterstützung richtet sich nach den Einkommensverhältnissen. Bewerbungsschluss ist der 26.4.2019.
www.sdw.org/das-bieten-wir/fuer-studierende/studienkolleg/ueberblick.html

Stipendien für China
Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt in Kooperation mit der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung zehn Stipendien für einen Studienaufenthalt in China. Die finanzielle Förderung umfasst ein monatliches Stipendium in Höhe von 1000 Euro sowie Vorbereitungs- und Reisekostenpauschalen. Der China Scholarship Council übernimmt die Studiengebühren in China. Das Angebot richtet sich an hochqualifizierte Studierende aller Fächer mit Ausnahme der Hauptfächer Sinologie, Kunst, Design und Musik. Bewerbungsschluss ist der 30.4.2019.
www.studienstiftung.de/china

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.