direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Vermischtes

Arbeitsplatz Uni

Freitag, 11. Oktober 2013

Ohne sie geht gar nichts. Viele gute Geister sorgen in der Universität dafür, dass der Betrieb von Forschung und Lehre gut läuft. „TU intern“ stellt einige von ihnen vor.

Savas Mercimek
Lupe

Wer die Studienberatung, das Immatrikulationsamt oder direkt die 314-2 99 99 anwählt, wird von freundlichen studentischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Telefonservice-Express begrüßt. „Unser internationales Team besteht aus 19 Studierenden aus 13 unterschiedlichen Ländern“, sagt der Koordinator des Telefonservice, Savas Mercimek.

Im Jahr 1981 kam der gebürtige Türke nach Deutschland und studierte zunächst Politikwissenschaften und Deutsche Philologie an der TU Berlin sowie Publizistik an der FU Berlin. Bereits während des Studiums arbeitete er im Koordinationsbüro der TU Berlin. 2002 folgte eine Beschäftigung im Semesterticket-Büro, wo er immer noch halbtags tätig ist. Im Jahr 2007 kam zusätzlich die Leitung des damals neu eingerichteten Telefonservice-Express hinzu. „Es gab eine Flut von Studienbewerbungen. Um das Immatrikulationsbüro zu entlasten und Studierende und Studienbewerberinnen und -bewerber optimal zu informieren, wurde unser Telefonservice-Express eingerichtet.“ Dort werden alle Fragen rund um Bewerbung, Zulassung und Immatrikulation, Rückmeldung, Studiengangwechsel und Ähnliches beantwortet. Zusammen mit seiner Kollegin koordiniert Savas Mercimek den Einsatz der Studierenden und ist bestrebt, die Informations- und Kommunikationsstrukturen zu optimieren. „Unsere Anrufer sollen kompetent informiert werden.“ Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die neben Englisch noch jeweils eine andere Sprache beherrschen, werden fachlich und psychologisch in Kommunikationsworkshops ausgebildet. „Jeder nimmt täglich rund 50 Anrufe entgegen. Diese sind sehr unterschiedlich und leider nicht immer freundlich“, beteuert er. Vom Januar 2013 bis Ende September haben die Apparate des Telefonservice-Express 49 350-mal geklingelt, 18 127 E-Mails wurden beantwortet.

Die Arbeit mit jungen Menschen in einem internationalen Team findet Mercimek ausgesprochen spannend und durch das Pendeln zwischen beiden Stellen auch alles andere als monoton. Zur Uni kommt er täglich mit dem Fahrrad. Wenn er die Zeit findet, joggt oder liest der Vater dreier Kinder. Zwei davon studieren an der TU Berlin.

Agnieszka Asemota / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 10/2013

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.