direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Alumni

Patentplattform und Ballkamera

Freitag, 11. Oktober 2013

Zwei TU-Start-ups wurden im September mit Gründungspreisen geehrt

Das Innenleben der mehrfach ausgezeichneten „Panorama-Wurfkamera“ des TU-Start-ups „Panospective“
Lupe

Dr. Tim Pohlmann ist zurzeit damit beschäftigt, das Thema seiner Doktorarbeit zur Grundlage einer Unternehmensgründung zu machen. Dabei steht eine Online-Plattform über Patente im Mittelpunkt. Dass er mit dieser Geschäftsidee auf dem richtigen Weg ist, zeigt eine Auszeichnung beim „IKT Innovativ“, die er gemeinsam mit seinen Teammitgliedern Dipl.-Ing. Lutz Welpelo und Dipl.-Ing. Heinrich Engelmeyer im Rahmen der Internationalen Funkausstellung (IFA) am 9. September in Berlin überreicht bekam. Sie wurden mit einem Sonderpreis beim „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“ ausgezeichnet. Ausgelobt wird dieser Wettbewerb jährlich vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi). Der Sonderpreis ist mit einem Preisgeld in Höhe von 6000 Euro dotiert. „IPlytics“ ist der Name des TU-Start-ups, das Tim Pohlmann gemeinsam mit Lutz Welpelo (Wirtschaftsingenieurwesen) und Dipl.-Ing. Heinrich Engelmeyer (Informatik) gründet. Im Mittelpunkt steht die Anwendung „OpenPSP“ (Open Patents and Standards Platform). Dies ist eine Online-Plattform, die aktuelle Daten zu Patenten, Patentinhabern, Produkten und Technologiestandards insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien sammelt und verknüpft. Durch intelligente Datenverknüpfung von öffentlichen Daten, die zwar oftmals frei verfügbar, jedoch verteilt im Internet zu finden sind, ermöglicht OpenPSP den Kunden, auf aktuelle Informationen in allen möglichen Formaten strukturiert zuzugreifen. Auch für das Gründungsteam des TU-Start-ups „Panospective“ wird der September ein erfreulicher Monat gewesen sein, denn Jonas Pfeil, Tien Tran und Björn Bollensdorff wurden für ihre Geschäftsidee einer „Panorama-Wurfkamera“ mit dem Innovations- und Entrepreneur-Preis ausgezeichnet, der durch die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) vergeben wird und der unter der Schirmherrschaft des Bundeswirtschaftsministers steht. Dotiert ist der Preis mit 5000 Euro. Die besondere Kamera ist ein Ball mit eingebetteter Kamera, der beim Werfen Panoramabilder macht und diese sowohl an das Smartphone des Nutzers sendet als auch in hoher Auflösung in einem Cloud-Dienst speichert. Die Preisverleihung fand am 17. September statt. Beide Start-ups werden durch den TU-Gründungsservice unterstützt.

www.iplytics.com

www.panospective.com

bk / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 10/2013

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.