direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Bester Azubi Berlins

Montag, 28. November 2016

Medieninformation Nr. 196/2016

IHK Berlin würdigt Chemielaborant Richard Müller von der TU Berlin

Richard Müller hat im Juli 2016 seine Ausbildung zum Chemielaboranten an der TU Berlin erfolgreich abgeschlossen und kann stolz auf seine Leistung sein, denn er ist der beste Chemielaborant des Abschluss-Jahrgangs 2015/16 in Berlin.

Am Montag, dem 28. November 2016, wird er für seine hervorragenden Leistungen im Rahmen der „Bestenehrung 2016“ durch die Industrie- und Handelskammer Berlin (IHK) ausgezeichnet.
Alljährlich würdigt die IHK im Rahmen dieser Veranstaltung die erfolgreichsten Auszubildenden des jeweiligen Abschlussjahres. Insgesamt werden in diesem Jahr 69 Beste der Aus- und Weiterbildung in Berlin geehrt. Von 56 Chemielaboranten, die im Prüfungsjahr 2016 ihren Abschluss bestanden haben, ist Richard Müller der Beste.

Seine Ausbildung begann er im Jahr 2013. Im ersten Ausbildungsjahr erhielt er seine Grundausbildung an der FU Berlin. Hier werden allen Chemielaboranten-Azubis des „Ausbildungsverbundes Öffentlicher Dienst“ fundamentale Fertigkeiten und Kenntnisse vermittelt. Seit über dreißig Jahren ist auch die TU Berlin Mitglied dieses Verbundes und kooperiert darüber eng mit der FU Berlin. Dies ermöglichte Richard Müller im zweiten Ausbildungsjahr im Rahmen des sogenannten Betriebsdurchlaufes an die TU Berlin zu wechseln, wo er im Juli 2016 aufgrund guter Leistung die Ausbildung vorzeitig abschließen konnte. Dem Fach Chemie und auch der TU Berlin bleibt er treu. Seit dem Wintersemester studiert Richard Müller Chemieingenieurwesen an der TU Berlin.

bk

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:

Ilja Bayer
TU Berlin
Leiter des Servicebereich Ausbildung
Tel.: 030/314-26839

Andreas Eckert
TU Berlin
Servicebereich Ausbildung
Tel.: 030/314-25174

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.