direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Newsletter Nr. 71 für TU-Studierende

Freitag, 19. November 2010

+++ Veranstaltungshinweise +++

Mathematik statt Schokolade: Jetzt für den digitalen Adventskalender anmelden!

Wer vom 1. bis 24. Dezember täglich im Netz eine Matheaufgabe löst, kann tolle Preise wie Notebooks, Lernspiele und Bücher gewinnen. Denn auch dieses Jahr veranstalten die Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV) und das DFG-Forschungszentrum MATHEON wieder gemeinsam den beliebten digitalen Adventskalender im Internet. Registrieren Sie sich, dann öffnet sich am 1. Dezember auch für Sie das erste Türchen. www.mathekalender.de

19.11.: VABENE – Absolventenverabschiedung der Fakultät V

Am 19. November veranstaltet die Fakultät V Verkehrs- und Maschinensysteme ihre traditionelle Vabene-Feier. Nicht nur Alumni sind geladen, sondern auch Studierende aus den Studiengängen Informationstechnik im Maschinenwesen, Maschinenbau, Physikalische Ingenieurwissenschaft, Psychologie, Verkehrswesen und Global Production Engineering. Zeit und Ort: 15.00 Uhr im Audimax, TU-Hauptgebäude. www.verkehrs-und-maschinensysteme.tu-berlin.de/vabene

19.11.: Medienpreisverleihung der DMV

Die Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV) lädt zur Verleihung der Medienpreise 2010 am 19. November 2010 um 19.00 Uhr in den Martin-Gropius-Bau ein. Bereits um 17.00 Uhr wird es eine Führung durch die Ausstellung WeltWissen geben. Um Anmeldung zu Führung und Preisverleihung per Mail an wird gebeten.

22.11.: „Energieeffiziente Mobilität“

Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe „Kraftakt: Energieeffiziente Stadt“ wird am 22. November das Thema „Energieeeffiziente Mobilität“ im Rahmen eines Vortrags in der Urania vorgestellt. Neben technischen Neuerungen zur Steigerung der Energieeffizienz und neuen Antriebskonzepten stehen auch neue Mobilitätskonzepte im Fokus. Anschließend diskutieren Prof. Dr. Christine Ahrend, TU Berlin, Prof. Dr. Andreas Knie, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, und Steffen Kümmell, IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Fragen rund um Verkehr und Mobilität. Beginn: 19.30 Uhr, Ort: Urania, An der Urania 17, 10787 Berlin. Eintritt ist frei.

1.12.: „Mensch-Maschine-Systeme“: Tag der offenen Tür

Anlässlich seiner Auszeichnung im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ lädt der TU-Fachbereich „Mensch-Maschine-Systeme“ am 1. Dezember in seine Labore ein. Mit der Erforschung neuer Wege der Mensch-Technik-Interaktion, wie zum Beispiel der gedanklichen Computersteuerung, ist das TU-Fachgebiet von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank als ein Ort prämiert worden, an dem die Zukunft Deutschlands aktiv gestaltet wird. Wann und wo: 10.00 bis 17.00 Uhr, in den Räumen FR 6081 A, B und FR 6082 A, B, C, Franklinstraße 28/29, 10587 Berlin.

1.12.: Einladung zum „Dies Mathematicus“

Am 1. Dezember wird bereits zum 7. Mal der „Dies Mathematicus" als feierliche Abschlussveranstaltung für Alumni des TU-Instituts für Mathematik stattfinden. Während am Nachmittag Absolventinnen und Absolventen beim beliebten Vortragswettbewerb ihre Seminar- und Diplomarbeiten vorstellen, werden abends sowohl die neuen Studierenden begrüßt, als auch die diesjährigen Absolventen verabschiedet. Abgerundet wird die Feierstunde von einem Grußwort des TU-Präsidenten und einem spannenden Vortrag. Wo: Mathematikgebäude. Beginn: 14.00 Uhr, Programmhinweise: www.math.tu-berlin.de/dies, Anmeldung: .

6.12.: Queen's Lecture – „Clean Sky, Green Sky“

Die Reduzierung der CO2-Emissionen durch Senkung des Treibstoffverbrauchs und Minimierung des Fluglärms stellt für die zivile Luftfahrt eine der größten Herausforderungen dar. Zur Lösung dieses globalen Problems spielt die Zusammenarbeit von Industrieunternehmen, Universitäten und Großforschungseinrichtungen eine bedeutende Rolle. Die TU Berlin greift dieses Thema mit ihrer nunmehr zweiten Queen´s Lecture in diesem Jahr am 6. Dezember 2010 auf und konnte dazu Professor Richard J Parker, seit 2001 Direktor für Forschung und Technologie der Rolls-Royce Group, gewinnen. Die Lecture ist englischsprachig, der Eintritt frei. Online-Anmeldung: www.tu-berlin.de/queenslecture

+++ Aus den Studierendengemeinden +++

24.11.: Feindesliebe

Welche Haltung haben Sie Ihren Feinden gegenüber? Und welche Ihren Liebsten? Schauen Sie doch bei dem Themenabend vorbei: Mittwoch, 24. November, 20.15 Uhr. Wo: Katholische Studierendengemeinde Edith Stein – Berlin, Dänenstraße 17-18, 10439 Berlin. Referentinnen: Agnes Jumar und Julia Winterboer. Kontakt: Frau Blümel, Tel.: 030/44674960, E-Mail , Internet: www.ksg-berlin.de/index.php?idcatside=48.

27.11.: Gender und Demokratiebildung in Afghanistan

Gender ist ein wichtiges Querschnittsthema der Entwicklungszusammenarbeit. Welche Rolle spielen die Frauen bei der Demokratisierung in Afghanistan? Wie leben Frauen dort wirklich? Was bewirken sie in der Gesellschaft? Wer hier mitdiskutieren möchte, der ist am Samstag, 27. November eingeladen, an diesem Seminar teilzunehmen. Wo: Evangelische Studierendengemeinde, Borsigstraße 5, 10115 Berlin. Referentin: Sahar Chopan, Zeit: 10.00 bis 17.00 Uhr. Für die Anmeldung sowie zu weiteren Fragen: Kathleen Schneider-Murandu, 030 27572380, E-Mail: . Internet: www.esgberlin.de.

+++ Ausstellungen +++

22.11.: „Mythos Dresden: Erinnerung und Geschichtsrevisionismus“

Noch bis zum 26. November präsentiert der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der TU Berlin zusammen mit der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes die Ausstellung „Neofaschismus in Deutschland" auf 26 Tafeln im Lichthof der TU Berlin. Die Schau wird am 22. November durch die Abendveranstaltung „Mythos Dresden: Erinnerung und Geschichtsrevisionismus“ ergänzt, die um 18.00 Uhr in Raum H2038 beginnt. Studierende sind herzlich eingeladen. http://asta.tu-berlin.de/asta-ausstellung-neofaschismus-in-deutschland.

Bis 23.11.: „100 Jahre Nachbarschaften in der Metropolregion: Kleinmachnow & Zehlendorf“

Die Ausstellung vermittelt ein neuartiges Bild von der Entwicklung Zehlendorfs und Kleinmachnows in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Hier wird die gemeinsame Geschichte beider Nachbargemeinden in den Blick genommen und parallele gesellschaftliche Entwicklungs-, Bau- und Siedlungsmuster beleuchtet. Die Ausstellung ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung STADTVISIONEN 1910 | 2010. Veranstalter: Arbeitskreis BJK Kleinmachnow-Zehlendorf in Kooperation mit dem Center for Metropolitan Studies der TU Berlin, Kompetenzzentrum Stadt und Region in Berlin-Brandenburg. Ort: Rathaus Zehlendorf, Kirchstraße 1/3, 14163 Berlin. www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/presse/archiv/20101026.1050.316064.html

Bis 26.11.: Mathematische Fachbibliothek: „Till Pansow – Skulpturen“

Noch bis zum 26. November zeigt die Galerie in der Mathematischen Fachbibliothek der TU Berlin (MFB) Skulpturen des Berliner Künstlers Till Pansow. Die Initiatorinnen präsentieren viermal jährlich Ausstellungen zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler aus Ost und West, um deren Bilder und Objekte losgelöst von jeglicher Kommerzialisierung einem interessierten Publikum zu präsentieren. www.math.tu-berlin.de/IfM/MFB/chronologie.html.

Bis 10.12.: STADTVISIONEN 1910|2010 im TU-Architekturforum

Berlin als internationales Kompetenzzentrum für Städtebau gestern (1910) und heute (2010) – das ist das Thema der großen Architekturschau STADTVISIONEN 1910|2010, die die TU Berlin anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der „Allgemeinen Städtebau-Ausstellung in Berlin 1910" bis zum 10. Dezember 2010 in ihrem Architekturforum am Ernst-Reuter-Platz zeigt. Neben den großen Plänen von 1910 werden die aktuellen und künftigen Projekte des Berliner Städtebaus präsentiert, zusammen mit den Ideen weiterer herausragender Metropolen. http://architekturmuseum.ub.tu-berlin.de/index.php?set=1&p=451

16.12.: „WeltWissen“ im Martin-Gropius-Bau – TU Berlin mit eigenem Tag

Mit „Weltwissen. 300 Jahre Wissenschaften in Berlin“ wurde Ende September die erste Gesamtberliner Wissenschaftsausstellung seit der Wiedervereinigung eröffnet. Highlight für unsere Universität ist der „Tag der TU Berlin“ am 16. Dezember, an dem Besucherinnen und Besucher von 17.00 bis 21.00 Uhr spannende Vorträge besuchen und mit TU-Expertinnen und Experten ins Gespräch kommen können. Hier das aktuelle Programm: www.weltwissen-berlin.de/index.php/weltwissenkalender-details/events/die-technische-universitaet-berlin-und-das-entwerfen.html. Die große WeltWissen-Ausstellung wird noch bis zum 9. Januar 2011 im Martin-Gropius-Bau zu sehen sein.

+++ Tipps & Angebote für Studierende +++

Kostenlos TU-Sport treiben – für Erstsemester

Das dürfen Sie nicht verpassen: Der TU-Sport ist in Spendierlaune und vergibt noch bis Ende des Jahres Sport-Gutscheine an 500 TU-Erstsemester! Zu Auswahl stehen kostenfreie Angebote wie zum Beispiel Tickets für das „Fitness-Studio“ oder für „Individuelle Massagen“. Zum anderen gibt es 10€-Gutschriften für beliebige TU-Sport-Angebote. Einfach online Registrieren unter www.tu-sport.de.

„Licht aus, Film ab“ – Neue Uni-Kino-Saison

Jeden Donnerstag um 19.00 Uhr zeigt das Uni-Kino im Mathematikgebäude Filme zum Studententarif. Mit 1,80 € Eintritt plus einen einmaligen Mitgliedschaftsbeitrag von 20 Cent können auch Sie dabei sein. Besonderes Angebot für Kino-Fans: Jeder fünfte Besuch ist frei. Als TU-Kinosaal dient der Raum MA 005, Ausnahmen sind im Programm angegeben. Virtuell trifft sich die Unikino-Community unter http://unikino.de.ms, hier erfahren Sie auch mehr zu den einzelnen Filmabenden.

Studentenstudie, Stipendien und Preise – Machen Sie mit!

Welcher Karriere-Typ sind Sie? Wie beurteilen Sie Ihre Hochschule? Das Beratungsunternehmen Universum befragt nun wieder Studierende an rund 100 Hochschulen deutschlandweit zu Karrierevorstellungen, Arbeitgeberpräferenzen und Hochschulzufriedenheit. Nehmen Sie an der Universum Studentenstudie 2011 teil, bewerben Sie sich für das Universum Stipendium in Höhe von 1.000 € oder gewinnen Sie einen von vielen tollen Preisen. www.universumsurvey.com/DE2011

+++ Weiterbildung & Karriere +++

TU-Career Service: Die Karriere beginnt im Studium!

In den kommenden zwei Wochen bietet der Career Service wieder spannende Workshops und Seminare an. Nutzen Sie die vielen Anregungen für Ihre Studiengestaltung und erleichtern Sie sich den Einstieg in Ihr Berufsleben! Bitte beachten Sie, dass die Anmeldungen zu vielen Angeboten entweder nur online unter www.career.tu-berlin.de/veranstaltungen oder telefonisch unter der Tel.: 030 314 79643 möglich sind. Weitere Informationen finden Sie unter www.tu-berlin.de/?id=90679.

23.+ 30.11.2010: Individuelle Bewerbungsberatung und Unterlagencheck

Veranstalter: Career Service, Hochschulteam der Agentur für Arbeit Berlin Nord
Ort: wird nach Anmeldung bekannt gegeben
Zeit: 10.00 bis 13.00 Uhr
Anmeldung: Telefonische Anmeldung

24.11.2010: Karriere-Dating – Unternehmen vor Ort: Bewerben bei Drees & Sommer AG

Veranstalter: Career Service, Drees & Sommer AG
Ort: wird nach Anmeldung bekannt gegeben
Zeit: 15.00 bis 17.00 Uhr
Anmeldung: Online-Anmeldung

30.11.2010: Karriere-Dating – Unternehmen vor Ort: Bewerben bei Beiersdorf Manufacturing Berlin GmbH

Veranstalter: Career Service, Beiersdorf Manufacturing Berlin GmbH
Ort: wird nach Anmeldung bekannt gegeben
Zeit: 15.00 bis 17.00 Uhr
Anmeldung: Online-Anmeldung

6.12.2010: Bewerben in Großbritannien

Veranstalter: Career Service, ERASMUS Placement
Ort: wird nach Anmeldung bekannt gegeben
Zeit: 10.00 bis 14.30 Uhr
Anmeldung: Online-Anmeldung

30.11.: Careerbuilding für ambitionierte TU-Studentinnen

Noch bis zum 5. Dezember 2010 können sich Studentinnen der Ingenieur- und Naturwissenschaften für das 16. Careerbuilding-Programm des Femtec.Network
bewerben, das im März 2011 startet. Infoveranstaltung: 30. November 2010, 17.00 Uhr, Raum H 7131. Weitere Informationen erteilt Ihnen: Dr. Helga Lukoschat, Tel.: 030 314 26920, E-Mail: .

Bezahltes Auslandspraktikum mit IAESTE

Noch bis zum 30. November können sich Interessierte aus allen Fachbereichen der Ingenieurs- und Naturwissenschaften bei IAESTE um ein Auslandspraktikum bewerben. IAESTE steht für „International Association for the Exchange of Students for Technical Experience". Am 22. November 2010 findet um 18.00 Uhr an der TU Berlin eine Informationsveranstaltung im Raum EB 223 statt. Zusätzlich bietet der Verein immer montags von 16.00 bis 18.00 Uhr eine Sprechstunde an. www.iaeste-berlin.de

Job-Shadowing für MINT-Studierende

Wie arbeiten Natur- und Ingenieurwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler in der außeruniversitären Forschung? Studierende der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik bis zum dritten Semester können dies nun bei „Talent Take Off – Durchstarten“ herausfinden. Der einwöchige Kurs der Fraunhofer-Gesellschaft für angewandte Forschung e.V. wird von der Femtec.GmbH durchgeführt und findet vom 27. Februar 2010 bis 5. März 2011 an der TU Berlin statt (Teilnahmebeitrag 100 Euro). Bewerben Sie sich noch bis zum 15. Dezember mit Anmeldeformular und Motivationsschreiben! www.fraunhofer.de/talent-take-off

In 4 Jahren vom Bachelor bis zur Promotion

Talentierte Studierende, die mindestens einen Bachelor erworben haben, können bei der Berlin Mathematical School (BMS) ein Fast-Track-Programm zur Promotion wahrnehmen. Neben der exzellenten Ausbildung in einem breit aufgestellten Forschungsumfeld umfasst das Programm Angebote wie Mentoring, Sprachkurse, Soft Skill Trainings, finanzielle Hilfen, Unterstützung für Studierende mit Kindern und vieles mehr. Bewerben Sie sich zum Wintersemester 2011/12 für ein Stipendium – Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember! Die BMS möchte insbesondere qualifizierte Frauen fördern. Kontakt: , Internet: www.math-berlin.de.

+++ Wettbewerbe & Stipendien +++

„Henkel Innovation Challenge"

Studierende aller Universitäten, Fachrichtungen und Jahrgänge sind eingeladen, einmal „in die Zukunft zu blicken" und als kreative Produktmanager nach dem Motto „Take a Henkel brand into the future" neue Ideen für das Jahr 2050 zu entwickeln. Den Gewinnern winken eine Weltreise und viele andere tolle Preise. Im September 2010 startete Henkel zum vierten Mal seinen internationalen Studentenwettbewerb – parallel in elf europäischen Ländern. Bewerben Sie sich jetzt! www.henkelchallenge.com

Dualer Master: „Computer Simulation for Science und Engineering“

Sie haben Ihr Mathematikstudium abgeschlossen oder interessieren sich als Diplom-Ingenieurin oder -Ingenieur für die Mathematik? Dann wäre das internationale Master-Programm „Computer Simulation for Science und Engineering“ (COSSE), das die TU Berlin gemeinsam mit drei führenden technischen Universitäten, der Königlich Technischen Hochschule Stockholm, der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der TU Delft entwickelte, vielleicht etwas für Sie. Das Programm startete im Wintersemester 2010/11 und ermöglicht Studierenden, nach einem zweijährigen Master-Studium zwei Abschlüsse der beteiligten Hochschulen zu erhalten. COSSE wird nun über das ERASMUS Mundus Programm gefördert, bis zum 30. November 2010 können Sie sich für Stipendien bewerben. www.kth.se/studies/master/em/cosse?l=en_UK

+++ Neues aus der TU Berlin +++

Prüfungsamt erweitert elektronisches Anmeldeverfahren

Das elektronische Anmeldeverfahren zum Wintersemester 2010/11 wurde erweitert. Bachelor- und Master-Studierende können nun die Plattform QISPOS nutzen, und sich mit Passwort und TAN-Nummer im TUB-Portal einloggen, um sich für die gewünschte Prüfung anzumelden. Zudem können die Formulare für die Zulassung zum Studienabschnitt, die Anmeldung zur Studien- bzw. Abschlussarbeit sowie Prüfungsrücktritte elektronisch ausgefüllt werden. Achtung: Während der Pilotphase bietet das Team I B 3 donnerstags keine Sprechstunde an. Generell wird Studierenden eine frühzeitige Prüfungsplanung empfohlen, damit die Teilnahme an den gewünschten Prüfungen gewährleistet ist. www.tu-berlin.de/?id=9368

TU-Student Linus Lichtschlag ist Weltmeister!

Der Maschinenbau-Student Linus Lichtschlag ist Weltmeister im Leichtgewichts-Doppelvierer. Bei den Ruder-Weltmeisterschaften auf dem Lake Karapiro in Neuseeland gewann das deutsche Boot in 6:11,44 Minuten mit deutlichem Abstand vor dem französischen (6:14,02) und dänischen Team (6:14,94) die Goldmedaille. Das deutsche Team: Lars Hartig, Jonathan Koch, Linus Lichtschlag und Lars Wichert. Außerdem nahmen zwei weitere TU-Studierende an der WM teil: Neben Linus, der in diesem Jahr bereits Europameister im Leichtgewichts-Doppelzweier geworden ist, sind dies Eric Knittel, amtierender Weltmeister im Doppelzweier, und Sophie Dunsing. www.tu-sport.de/index.php?id=1387

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe