direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Newsletter für TU-Studierende Nr. 60

Donnerstag, 06. Mai 2010

+++ Veranstaltungstipps für Studierende +++

10.5.: 3. Runder Tisch mit Studierenden

Der 2. Vizepräsident Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Huhnt, zuständig für Studium und Lehre, lädt zum 3. Runden Tisch am 10.5.2010 in der Zeit von 15.30 bis 17.30 Uhr in Hörsaal H2035 (Hauptgebäude) ein. Die Umsetzung der KMK-Beschlüsse und praktische Mängel des Studierens sowie die daraus entstehenden Konsequenzen sollen diskutiert werden. Studierende und Fakultäten sind aufgerufen, Vorschläge zu entwickeln. Vorab können diese gesendet werden an E-Mail: .

5.6.: Lange Nacht der Wissenschaften mit viel Forschung und Live-Musik

Die TU Berlin beteiligt sich auch in diesem Jahr an der Langen Nacht der Wissenschaften am 5. Juni von 17.00 bis 1.00 Uhr. Sie öffnet für 270 Projekte 30 Wissenschaftshäuser. Vor dem Hauptgebäude gibt es viel Musik – von Swing bis zu Jazz. www.lndw.tu-berlin.de

9.6.: Vortragsreihe „Berufliche Perspektiven Planen – Bauen – Umwelt"

Wie nach dem Studium durchgestartet werden kann, ob mit der eigenen Firmengründung, einer Promotion oder bei einem renommierten Unternehmen, dies soll die Vortragsreihe „Berufliche Perspektiven Planen - Bauen - Umwelt" zeigen, die das Referat für Studium und Lehre der Fakultät VI Planen Bauen Umwelt mit dem Gründungsservice, dem Career Service und dem Nachwuchsbüro anbietet. Unter Mitwirkung des Nationalen Alumniprogramms konnten auch beruflich erfahrene TU-Alumni als Referenten gewonnen werden. Am 9. Juni wird es um das Arbeitsumfeld Architektur und Real Estate Management gehen. TU-Alumnus Jan Kowalewski, stellvertretender Leiter der Berliner Niederlassung der Deutschen Immobilien Development GmbH, und Titus M. Albrecht, Projektentwickler bei ECE Consulting GmbH und Co. KG, geben Einblick in ihre beruflichen Werdegänge. Am 30. Juni steht das Thema „Karriere in der Wissenschaft“ mit Ricarda Pätzold, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Stadt- und Regionalplanung, auf dem Programm. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 17.00 Uhr und finden im Fakultätsforum des Architekturgebäudes, Straße des 17. Juni 152 statt. Kontakt: Dr. Helga Beste, . Weiteres unter www.tu-berlin.de/?id=2598.

22.6.: Wirtschaftsnobelpreisträgerin kommt an die TU Berlin

Die Nobelpreisträgerin Elinor Ostrom wird die 2. „Climate Lecture“ an der TU Berlin halten. Die Professorin für Politikwissenschaft der Indiana Universität in Bloomington erhielt im Jahr 2009 als erste Frau den Wirtschaftsnobelpreis. Die Climate Lecture findet am 22. Juni 2010 im Audimax der TU Berlin, Straße des 17. Juni 135 statt. Die genaue Zeit wird noch bekannt gegeben. Es ist eine gemeinsame Veranstaltung der TU Berlin mit Vattenfall und dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung zum Thema Klimawandel.

22.6.: Höllerer-Vorlesung zu Konrad Zuse

Die diesjährige Höllerer-Vorlesung der Gesellschaft von Freunden der TU Berlin steht im Zeichen des 100. Geburtstages von Konrad Zuse. Der TU-Professor Bernd Mahr wird einen Vortrag halten zu „Konrad Zuse – Gedanken zum Rechnen“ und der Schriftsteller F.C. Delius liest aus seinem Zuse-Roman „Die Frau, für die ich den Computer erfand“. Die Vorlesung ist eine gemeinsame Veranstaltung der Gesellschaft von Freunden der TU und des Deutschen Technikmuseums. Sie findet am 22. Juni 2010 um 18 Uhr im Technikmuseum (Trebbiner Straße 9) statt.

26.6.: Der Ball ist rund – auch beim Fußballturnier 2010 am Institut für Chemie

Von vielen mit großer Spannung und Vorfreude erwartet: Am 26. Juni findet erneut das beliebte Fußballturnier des Instituts für Chemie statt. Als Titelverteidiger wird die Fachgruppe Anorganische und Analytische Chemie von der Organischen, Physikalischen und Technischen Chemie herausgefordert. Seien Sie dabei, wenn um 13.00 Uhr im Friedrich-Ebert-Stadion an der Bosestraße 21 in Berlin-Tempelhof angepfiffen wird. nformationen sind in Kürze unter www.chemie.tu-berlin.de/menue/ueber_uns/soziale_aktivitaeten.

+++ Studieren mit Kind – Informationen aus dem Familienbüro +++

19.5.: „Gemeinsam ans Ziel – Elternnetzwerk an der TU Berlin“

Studium, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen ist kein leichtes Unterfangen. Haben Sie sich als studierende Mütter oder Väter nicht auch mehr Austausch und Unterstützung gewünscht? Das Elternnetzwerk der TU Berlin möchte genau dies: die Vernetzung unter den TU-Eltern stärken und hilfreiche Angebote zum Beispiel im Bereich der Kinderbetreuung mit auf den Weg bringen. Neugierig geworden? Die Auftaktveranstaltung des Elternnetzwerks findet am 19. Mai 2010 von 12.00 bis 13.00 Uhr im Eltern-Kind-Zimmer EB 324-326 statt. www.tu-berlin.de/?id=67484

Gesucht: Erfahrene Unterstützung für die Kinderbetreuung

Das Familienbüro der TU Berlin sucht Personen, die im Rahmen eines Nebenjobs Kinder von TU-Studierenden und -Beschäftigten betreuen möchten. Je nach Bedarf vermittelt das Familienbüro erfahrene Interessenten weiter an Eltern, die eine Betreuung suchen. Dies kann zum Beispiel eine Kinder- und Schulkindbetreuung sein oder - für einen etwas längeren Zeitraum - eine Ferienbetreuung an der TU Berlin. Wenn Sie freie Zeit, Freude an Kindern und vor allem Erfahrung mit der Betreuung von Kindern mitbringen und Ihre Zeit entsprechend sinnvoll investieren möchten, dann melden Sie sich im Familienbüro unter Tel.: 314-25693. Wir werden Ihre Fragen gern beantworten und freuen uns auf neue kinderbegeisterte Betreuerinnen und Betreuer. www.tu-berlin.de/?id=81464

NEU: Ferienangebote für TU-Kinder ab 6 Jahren

Es sind Schulferien, aber das Semester läuft noch? Sie haben sechs Wochen Urlaub im Jahr, aber das Doppelte an Ferienzeiten abzudecken? Studierende oder arbeitende Angehörige der TU Berlin mit Kindern ab 6 Jahren können nun aufatmen, denn das Familienbüro bietet auch dieses Jahr wieder verschiedene Ferienangebote für Kinder an, die vor allem Dank der Kooperation mit verschiedenen TU-Projekten sowie dem Berliner Studentenwerk realisiert werden können. Interessiert? Dann schauen Sie vorbei unter www.tu-berlin.de/?id=71555.

NEU: Mobile Spielkiste für neugierige Campus-Kinder

Nicht nur, dass seit einiger Zeit studierenden Eltern und ihren Sprösslingen drei Eltern-Kind-Zimmer zum Ausruhen, Stillen und Arbeiten auf dem TU-Campus zur Verfügung stehen, jetzt wurde zudem die erste mobile Spielkiste eingerichtet. Kostenfrei (gegen Pfand) kann sie ab sofort im Familienbüro, Raum H 1111, zwischen 8.00 und 14.00 Uhr ausgeliehen werden. Sie enthält Spannendes und Kurzweiliges für spielfreudige Kinder bis zirka 8 Jahre und kann mit an den Arbeitsplatz, in die Vorlesung oder in das Seminar genommen werden. Einzige Voraussetzung ist allerdings eine Absprache mit den jeweiligen Vorgesetzten oder Dozenten. Weiteres zur Spielkiste finden Sie unter www.tu-berlin.de/?id=81466, zu den drei Eltern-Kind-Zimmern unter www.tu-berlin.de/?id=72625.

+++ Beruf & Karriere +++

18.5.: Für Ingenieur- und Naturwissenschaftlerinnen: Careerbuilding leicht gemacht!

Sie studieren Ingenieur- oder Naturwissenschaften und wünschen sich eine spannende, verantwortungsvolle berufliche Zukunft? Die Femtec.GmbH, Hochschulkarrierezentrum für Frauen, bietet mit ihren Kooperationspartnern aus Wirtschaft und Wissenschaft bereits zum 15. Mal ein Careerbuilding-Programm für Studentinnen an. Mit dem 1,5-jährigen Programm fördert das Femtec.Network ambitionierte Studentinnen, eröffnet ihnen frühzeitige Einblicke in die Unternehmenspraxis und bereitet sie auf einen erfolgreichen Berufseinstieg und künftige Führungsaufgaben vor. Bewerbungsschluss ist der 2. Juni 2010. Informationen unter www.femtec.org/content/0/2070/1085/2077/. Eine Infoveranstaltung findet am 18. Mai 2010 um 17.00 Uhr im Raum H 7131 statt. Kontakt: Dr. Helga Lukoschat, Tel.: 030 314-26920, .

„Talent Take Off – Durchstarten“: Job-Shadowing und mehr für MINT-Studierende

Wie arbeiten Natur- und Ingenieurwissenschaftler in der anwendungsnahen außeruniversitären Forschung? Wie sieht ihr Berufsalltag aus zwischen Labor und Mittelakquise und anschaulicher Kundenpräsentation? Studierende der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik bis zum dritten Semester können dies nun bei „Talent Take Off – Durchstarten“ herausfinden. In dem einwöchigen Kurs der Fraunhofer-Gesellschaft für angewandte Forschung e.V. schauen sie Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen einen Tag lang über die Schulter und erweitern ihre Methodenkompetenz. Über das myTalent-Portal knüpfen sie Kontakte und tauschen sich aus über fachliche Communities und Chats. „Talent Take Off – Durchstarten“ wird von der Femtec.GmbH durchgeführt und findet vom 26. September bis 2. Oktober 2010 in Berlin statt (Teilnahmebeitrag 100 Euro). Bewerbungen mit Anmeldeformular und Motivationsschreiben sind bis 31. Juli möglich. Informationen: www.fraunhofer.de/talent-take-off.

Bis 12.5. bewerben: Fallstudien mit PriceWaterhouseCoopers, Deloitte, Ernst & Young und Deutsche Telekom

Wer seine Soft Skills auf die Probe stellen möchte sowie an Kontakten in spannende Unternehmen interessiert ist, sollte sich jetzt bewerben: Die Studentenorganisationen AIESEC & IAESTE veranstalten im Mai einen Fallstudienwettbewerb, an dem Unternehmen wie PriceWaterhouseCoopers, Deloitte, Ernst & Young und die Deutsche Telekom teilnehmen werden. Die Veranstaltung ist für Studierende kostenfrei, Verpflegung wird ebenfalls gereicht. Bewerbungsschluss ist der 12. Mai 2010. Weitere Informationen: www.aiesec-berlin.de/CSC.

+++ Weiterbildung an der TU Berlin +++

8.5.: Grundlagen-Crashkurs zu Word und PowerPoint – noch wenige Plätze frei!

Lernen Sie, wie man mit PowerPoint Master-Folien zeit- und nervenschonend anlegt und sinnvoll gestaltet, Texte mit Word professionell formatiert oder automatische Inhaltsverzeichnisse mit wenigen Klicks anlegt! Nach dem 5-stündigen Kurs werden die Teilnehmenden vielfältige Präsentationen und Word-Dokumente gekonnt umsetzen können. Nehmen Sie sich die Zeit und profitieren Sie vom Know-how der erfahrenen Kursleitung. Wann und Wo? Am Samstag, dem 8. Mai von 10.00 bis 15.00 Uhr im Mathematikgebäude, Raum MA 263. Melden Sie sich an unter , es sind nur noch wenige Plätze frei!

28./29.5.: Richtiges Zeit- und Selbstmanagement zum Abschluss des Studiums

Richtiges Zeit- und Selbstmanagement ist nicht nur für das berufliche Durchstarten ein „Muss“, es zahlt sich auch bereits während des Studiums aus. Genau an der Stelle setzt ein 2-tägiges Training zur bedarfs- und praxisorientierten Vermittlung von Zeit- & Selbstmanagement-Tools an und möchte damit insbesondere Studierende in der Abschlussphase ansprechen. Erarbeiten Sie Ihren individuellen Aktionsplan zu Ihrem Studienabschluss, lernen Sie Zeit- und Selbstmanagement-Methoden anzuwenden und treffen Sie andere Studierende zum gemeinsamen Austausch. Der Workshop findet statt am Freitag, dem 28. und Samstag, dem 29. Mai jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr im Franklingebäude, voraussichtlich im Raum FR 7513. Informationen: .

+++ TU-Studierende im Ausland +++

Jetzt bewerben: Schnupperstudium in China

Möchten Sie die vorlesungsfreie Zeit im Sommer nutzen für einen ersten Einblick in die chinesische Sprache, Kultur, Wirtschaft und Geschichte? Das Akademische Auslandsamt der TU Berlin bietet Ihnen die Möglichkeit, sich für vierwöchige Summer Schools an der renommierten Zhejiang University (ZJU) in Hangzhou und dem Beijing Institute of Technology (BIT) in Peking zu bewerben. Sie können sich so auf einen bereits geplanten Studien-, Praktikums- oder Arbeitsaufenthalt in China vorbereiten oder einfach erste Kontakte zum Land der Mitte knüpfen. Bewerbungsfrist für die Summer Schools am BIT ist der 11. Mai 2010, für die Summer School an der ZJU am 29. Juli 2010. Informationen: www.auslandsamt.tu-berlin.de/menue/studium_im_ausland/summer_schools sowie bei Uta Kirchner, Überseereferentin, Tel.: 030 314-25648, Dienstag und Donnerstag 9.30 bis 12.30 Uhr.

Von Berlin nach Korea: Neues Dual Master Programm für Wirtschaftsingenieure

Sie studieren im 1. oder 2. Semester des Masterstudienganges Wirtschaftsingenieurwesen mit Vertiefung Maschinenbau und interessieren sich für einen Master-Abschluss des Korea Advanced Institute of Science & Technology (KAIST)? Zum Wintersemester 2010/11 startet ein neues Dual Master Programm und bietet TU-Studierenden die Möglichkeit, nach einem zweisemestrigen Studienaufenthalt am KAIST die Master-Abschlüsse beider Einrichtungen zu erwerben. Dank einer Förderung des DAAD erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer während ihres Aufenthaltes in Korea ein monatliches Stipendium von zurzeit 875 Euro sowie einmalig 1.200 Euro Reisekostenzuschuss. Für alle Interessierten findet am 5. Mai 2010 um 18.00 Uhr eine Informationsveranstaltung im Raum H 3143 (Hauptgebäude) statt. Bewerbungsende ist der 2. Juni 2010. Informationen: www.auslandsamt.tu-berlin.de/menue/studium_im_ausland/doppelabschluesse/ sowie bei Uta Kirchner, Überseereferentin, Tel.: 030 314-25648, Dienstag und Donnerstag 9.30 bis 12.30 Uhr.

+++ Neues aus der TU Berlin +++

12.5.: Studierendenversammlung der Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik

Der Studiendekan und die Studiengangsbeauftragten der Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik laden zur bevorstehenden Studierendenversammlung ein und stellen sich der Diskussion mit den Studierenden. Die Veranstaltung ist studiengangsübergreifend ausgerichtet und setzt thematische Schwerpunkte aus dem Bereich „Lehre und Studium“. Wann und Wo? Mittwoch, 12. Mai 2010, 14 bis 16 Uhr, Raum HE 101. Details können im Vorfeld der Veranstaltung unter www.tu-berlin.de/?id=83098 nachgelesen werden.

NEU: „E-Campus TUB“ – E-Learning an der TU Berlin

E-Learning ist „in“: Multimedia-Demonstrationen in Vorlesungen, gemeinsames Arbeiten mit interaktiven Inhalten in Tutorien und Übungen, eigenes Erfahren neuer Konzepte mit Online-Kursmaterial und individuelles Training am Computer zu Hause sind Beispiele dafür, wie neue Technologien das Lernen verändern. Eine aktuelle Übersicht von E-Learning-Angeboten ist zu finden unter „E-Campus TUB“: www.tu-berlin.de/?id=621

+++ Preise +++

15.5.: Für den Clara-von-Simson-Preis bewerben

Die besten Studienabschlussarbeiten (Diplom, Master) von TU-Absolventinnen, vorrangig aus den Ingenieurwissenschaften bzw. Naturwissenschaften, werden jährlich mit dem Clara-von-Simson-Preis prämiert. Der Preis wurde erstmals im Jahr 2007 auf Initiative der damaligen Zentralen Frauenbeauftragten, Heidi Degethoff de Campos, verliehen. Bis zum 15. Mai 2010 kann sich die Verfasserin einer preiswürdigen Arbeit selbst bewerben, sie kann aber auch von anderer Seite (betreuende/r Hochschullehrer/ in) vorgeschlagen werden. Einzureichen sind die schriftliche Arbeit, eine Kurzbeschreibung der Arbeit (max. eine halbe DIN A4-Seite), ein Gutachten eines/einer Hochschullehrers/in, Angaben zur Person (Name, Anschrift, Lebenslauf). Informationen: www.tu-berlin.de/?id=23514

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe