direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Menschen

Ritterschlag für die Berliner Mathematik

Montag, 18. Oktober 2010

Mathematik-Weltverband kommt nach Berlin – hohe Auszeichnungen für Martin Grötschel

Martin Grötschel
Lupe

Es war ein äußerst erfolgreicher Sommer für den bereits vielfach ausgezeichneten und weltweit wissenschaftlich anerkannten TU-Mathematikprofessor Martin Grötschel. Er erhielt zwei wichtige Mathematikpreise und wurde kurz danach ohne Gegenkandidat als Generalsekretär des mathematischen Weltverbandes "Internationale Mathematiker Union" (IMU) wiedergewählt. Außerdem entschied der Verband, seinen Hauptsitz nach Berlin zu verlegen. Dabei setzte sich die Hauptstadt gegen die beiden Mitbewerber Rio de Janeiro und Toronto durch. Martin Grötschel erhielt die Ehrenmedaille der ekuadorianischen "Escuela Politécnica Nacional" (EPN) in Quito, wo er unter anderem das erste mathematische Doktorandenprogramm in Ekuador aufgebaut hat, sowie als erster Nicht-Amerikaner den Preis der Society for Industrial and Applied Mathematics (SIAM) für seinen visionären, unermüdlichen und globalen Einsatz in der Mathematikforschung.

"Das ist ein Ritterschlag für die starke mathematische Community und zugleich eine Auszeichnung für den exzellenten Wissenschaftsstandort Berlin", freute sich der Berliner Wissenschaftssenator, Professor E. Jürgen Zöllner. TU-Präsident Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach gratulierte im Namen der Universität: "Ihre Wiederwahl zum IMU-Generalsekretär ist nicht nur die Bestätigung der hohen Wertschätzung, die Sie als Wissenschaftler auf internationaler Ebene genießen. Sie ist auch ein Zeichen für die Erfolge, die Sie mit Ihrem kontinuierlichen Einsatz für die Union während Ihrer ersten Amtszeit erreicht haben." Auch die Entscheidung für Berlin als Hauptsitz des Verbands stärke die Mathematik der TU Berlin noch weiter und trage dazu bei, Berlin weltweit als eines der Zentren der Mathematik zu etablieren. Als Initiator der beiden Exzellenz-Einrichtungen MATHEON und Berlin Mathematical School und als langjähriger Sprecher des MATHEON habe Grötschel maßgeblich zum Erfolg dieser Institutionen beigetragen.

pp / Quelle: "TU intern", 10/2010

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.