direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Queen's Lecture 2014

Zeit: Montag, 24. November 2014, 17.00 Uhr
Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Audimax, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin


Professor Dame Wendy Hall: „Whose Web is it Anyway?“

Professor Dame Wendy Hall DBE FRS FREng, University of Southampton
Lupe

Das Internet umspannt die Welt. Seit seinen Anfängen in den 1990er-Jahren hat es sich explosionsartig vergrößert. Seine mehrere hundert Milliarden Seiten erfassen heute fast alle Aspekte des modernen Lebens. Immer mehr Arbeitsplätze hängen davon ab. Es revolutioniert Medien, Banken und das Gesundheitssystem. Regierungen versuchen, ihre Staaten damit zu verwalten. Doch wenig beachtet wird, dass das Netz mehr ist als die Summe seiner Seiten und seiner technischen Protokolle. Neue Bestandteile, Möglichkeiten und Eigenschaften wie soziale Netzwerke, Crowdsourcing oder kollektive Intelligenz entwickeln sich und verändern die Gesellschaft von Grund auf.

Derzeit bewegen wir uns mit großer Geschwindigkeit hinein in eine Welt der virtuellen Daten. Das eröffnet uns noch mehr Möglichkeiten, stellt uns aber ebenso vor neue Herausforderungen. Das mobile Internet erlaubt uns größere Freiheiten – und schränkt uns gleichzeitig ein. Um den Ursprung des Netzes zu verstehen, seinen derzeitigen Zustand einzuschätzen und seine Zukunft sowie die Chancen, die es uns bietet, auszuloten, müssen wir viele kritische Fragen stellen, sagt Dame Wendy. Welche Folgen hätte zum Beispiel eine Zersplitterung des Internets? Welchen Einfluss haben die sozialen Netzwerke auf die Art und Weise, wie wir künftig unsere Regierungen wählen? Wer hat das Recht, auf unsere persönlichen Daten zuzugreifen und mit ihnen zu arbeiten? Und es gibt viele weitere Fragen. Von ihrer Beantwortung hänge es ab, wie sich das Internet als soziotechnisches Netzwerk entwickeln wird.

Die neue Forschungsdisziplin der Netzwissenschaften, mit der sich Dame Wendy in diesem Vortrag befassen wird, nähert sich der Erforschung des Internets interdisziplinär. Sie plädiert für die Entwicklung neuer Methoden, zum Beispiel „Netz-Observatorien“, die Langzeitstudien ermöglichen, oder verteilte Techniken, um riesige Datenmengen zu analysieren. Diese Arbeit sei wesentlich für unser Verständnis, welche Auswirkungen das Internet auf die Welt hatte und weiterhin haben wird sowie vor allem für die Frage: Wer entscheidet eigentlich, wohin sein Weg in Zukunft führt?

Dame Wendy Hall ist Professorin für Computerwissenschaften an der University of Southampton.

Die Queen's Lectures werden von der Britischen Botschaft und vom British Council Germany unterstützt.

Die Lecture wird in englischer Sprache gehalten.

Über Professor Dame Wendy Hall

Video

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Frau Bechtloff
+49-30-314-25678
Hauptgebäude
Raum H 2519

Fotorückblick

zur Fotogalerie