direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Veranstaltungskalender der TU Berlin

Freitag, 20.10.2017

Internet-Filme als Geschichtsquellen

Zeitraum:
20.10.2017 - 16.02.2018
Art der Veranstaltung:
Vorlesung
Beschreibung:

Seit der Erfindung im Jahre 1895 bieten Stummfilme in begrenztem Maße die Möglichkeit einer anschaulichen Simulation realen Geschehens und damit auch historisch bedeutsamer Ereignisse. Die seit 1927 bestehende Möglichkeit einer synchronen Tonaufnahme hat auch die historische Information durch Filmaufnahmen perfektioniert. Seit es diese Möglichkeit gibt, dient sie allerdings nicht nur Zwecken der Aufklärung, Bildung und Archivierung. Schattenseite des technischen Fortschritts ist auch die Perfektionierung der Möglichkeiten einer planmäßigen und umfassenden Desorientierung eines breiten Publikums durch Täuschung und Desinformation.
Eine weitere Steigerung der positiven und negativen Wirkungen des Massenmediums Film ist grundsätzlich durch die seit den 1990er Jahren verbreitete Möglichkeit der ‚Digitalisierung‘ filmischen Materials zu elektronischen Audio-, Graphik- und Film-Dateien möglich geworden, wie sie im heutigen Internet verwendet werden.
Die filmisch dokumentierte Geschichte am Beispiel einiger belangvoller Beispiele überlieferten Filmmaterials kennenzulernen, ist Aufgabe eines einsemestrigen Seminars.

Kontakt: Prof. Dr. Christian Gizewski
Tel.: 030 314-24152


Zeit: freitags, 10–12 Uhr (wöchentlich)

Hinweis: Die Veranstaltungsreihe findet nicht in den Ferien und an Feiertagen statt.

Veranstalter:
TU Berlin, Fachgebiet Alte Geschichte
Ort:
TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Raum H 3008

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.