direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Verleihung der Ehrensenatorwürde an Prof. Dr. habil. Valery Ivanovich Telichenko

Am Donnerstag, den 5. Juni 2014 um 16:00 Uhr 
Hauptgebäude der TU Berlin, Raum H1035, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Professor Dr. habil. Valery Ivanovich Telichenko, Staatliche Bauuniversität Moskau (MSUCE)
Lupe

Die Technische Universität Berlin verleiht auf Antrag des ehemaligen Präsidenten, Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, die Würde eines Ehrensenators an den Präsidenten der Staatlichen Bauuniversität Moskau, Herrn Prof. Dr. habil. Valery Ivanovich Telichenko, aufgrund seiner herausragenden Verdienste im Rahmen der engen Zusammenarbeit der beiden Universitäten im Bereich der Wissenschaft, der Ausbildung und der Forschung.

Die seit 1969 bestehende Kooperation zwischen der Staatlichen Moskauer Bauuniversität (MSUCE) und der Technischen Universität Berlin wird von Prof. Dr. Telichenko seit 1996 gepflegt und mit persönlichem Engagement bis heute stetig ausgebaut. Die Schwerpunkte der Partnerschaft liegen auf Computeranwendungen im Bauwesen, den Gebieten der Bauwirtschaft, des Siedlungswasserbaus, ehemals auch der Architektur, aber auch auf dem Forschungsgebiet der Bauinformatik. Besonders die Einbindung der Studierenden beider Universitäten war Professor Telichenko von Anfang an ein wichtiges Anliegen. Er hat erreicht, dass 2008 ein Doppeldiplomabkommen zwischen beiden Universitäten, verbunden mit der gegenseitigen Anerkennung von Studienleistungen, geschlossen wurde und somit den regelmäßigen Austausch von Studierenden und Lehrkräften ermöglicht. Diverse Workshops, Summer Schools, ein internationales deutsch-russisches DFG-Symposium im Jahr 2004 in Moskau sowie die gemeinsame Durchführung der 14th International Conference on Computing in Civil and Building Engineering im Jahr 2012 zeugen von einer aktiven Zusammenarbeit.

Seit September 1991 ist Professor Telichenko der Leiter des Lehrstuhls „Bauen von Wärme- und Atomkraftwerken“ an der MSUCE. Im Jahr 1996 wurde er zum Vizerektor der MSUCE ernannt, 2004 schließlich zum Rektor. Unter seiner Leitung hat sich die Staatliche Bauuniversität Moskau zu einer der führenden Technischen Universitäten in der Russischen Föderation entwickelt. Dank seines Einsatzes wurde die Staatliche Bauuniversität Moskau 2010 als einzige Bauuniversität in Russland zur nationalen Forschungsuniversität ernannt und damit der Grundstein für die weitere internationale Zusammenarbeit in der Bauforschung gelegt.

Professor Telichenko forscht erfolgreich auf dem Gebiet der Weiterentwicklung von Bau- und Straßenbaumaschinen sowie in der Anwendung mathematischer Methoden, der Computer- und Informationstechnologien in der Planung der Bauproduktion. Seit Anfang der 1990er Jahre beteiligt er sich an der Erarbeitung der wissenschaftlichen und methodischen Grundlagen für die Einführung der Ökologie in die Ausbildung der Bauingenieure in Russland und an der Erforschung der ökologischen Sicherheit im Bauwesen. Die Ergebnisse seiner wissenschaftlichen Arbeiten wurden bei der Ausarbeitung der technologischen, organisatorischen und technischen Richtlinien und Normen in den Planungs-, Forschungs- und Bauorganisationen mehrerer Ministerien verwendet.

Bereits 2008 konnte Professor Telichenko für seinen persönlichen Einsatz um die Zusammenarbeit unserer Universitäten mit der silbernen Ehrenmedaille der TU Berlin geehrt werden.



Zum Programm

Zur Anmeldung

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Frau Bechtloff
+49-30-314-25678
Hauptgebäude
Raum H 2519