direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Verleihung der Ehrenmitgliedschaft der TU Berlin an vier ehemalige Präsidenten

Am Mittwoch, dem 10. Dezember 2014 um 16:15 Uhr 
im Lichthof  des Hauptgebäudes der TU Berlin

Die Technische Universität Berlin verleiht an vier ehemalige Präsidenten der TU Berlin die Würde eines Ehrenmitglieds. Prof. Dr.-Ing. Alexander Wittkowsky, Prof. Dr.-Ing. Jürgen Starnick, Prof. Dr. Dieter Schumann und Prof. Dr. Dr. h.c. Kurt Kutzler haben in ihren Amtszeiten die Entwicklung der Universität in ganz unterschiedlichen Phasen und unter sehr verschiedenen Rahmenbedingungen entscheidend geprägt.

Lupe

Prof. Dr.-Ing. Alexander Wittkowsky wurde 1970 zum ersten Universitätspräsidenten der TU Berlin gewählt. In einer politisch konfliktträchtigen Zeit hat er mit viel Fingerspitzengefühl und persönlichem Einsatz die Universität erfolgreich bis 1977 geleitet und Studienreformen sowie Neustrukturierungen umgesetzt. So entstanden in dieser Zeit auch zahlreiche neue Studiengänge zu modernen und aktuellen Themen (z.B. Informatik und Umwelttechnik). 

Lupe

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Starnick hat mit hohem Engagement in seiner Amtszeit von 1979 bis 1985 vor allem auch die Öffnung der Universität nach außen vorangetrieben. So setzte er sich sehr früh für die notwendige Internationalisierung der Universität ein und etablierte wichtige Kontakte an Partnerinstitutionen. Auch die Verknüpfung zwischen Lehrstühlen und Wirtschaftsbetrieben wurde verstärkt. Als Folge einer neuen Technologietransferstelle wurde das bundesweit erste universitäre Gründerzentrum geschaffen. Bis heute engagiert sich Professor Starnick intensiv in der Gesellschaft der Freunde der TU Berlin.

Lupe

Prof. Dr. Dieter Schumann wirkte als Präsident von 1993-1997 in einer von Haushaltskürzungen geprägten Berliner Nach-Wendezeit. Die Verbesserung der Lehre und die Reaktivierung des Studium Generale in der modernen Version des fächerübergreifenden Studiums waren zentrale Anliegen des damaligen Präsidenten.

Lupe

Prof. Dr. Dr. h.c. Kurt Kutzler trat sein Amt als TU-Präsident 2002 an und engagierte sich in dieser Funktion bis 2010 für die Universität. In dieser Zeit trat er verstärkt für mehr Autonomie der Hochschulen und für eine weitere Profilierung der TU Berlin ein. Dies trug auch zur Intensivierung der Kooperationsbeziehungen und zum Ausbau des Netzwerkes mit Partnern in der Wissenschaft, der Wirtschaft und der Politik bei.

Aufgrund ihrer Verdienste um die Universität erhalten die vier Altpräsidenten im Rahmen eines Festakts die Ehrenmitgliedschaft.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.