TU Berlin

Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und AlumniDr. Kristina R. Zerges

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Leiterin des Referats für Presse und Information / Pressesprecherin von 1990 bis 2010

Dr. Kristina R. Zerges, ehemalige Leiterin des Referats für Presse und Information der TU Berlin

Dr. Kristina R. Zerges
Geboren in Bayreuth

Chefredakteurin der Publikationen und des WWW, Leitung des nationalen Absolventinnen-, Absolventen- und Ehemaligen-Programms, 2002-2004 Leitung der Geschäftsstelle Kuratorium Lange Nacht der Wissenschaften, Projektleitung Events: "Lange Nacht der Wissenschaften" und "Erstsemestertag", Pressekonferenzen, Imagematerial

Lebenslauf
Anfang
Ende
Tätigkeit
 
 
Abitur
 
 
abgeschlossene Buchhandelslehre, mehrjährige Tätigkeit im wissenschaftlichen Buch- und Verlagswesen im In- und Ausland
 
 
Studium der Germanistik, Psychologie und Linguistik
 
 
Promotion in Medienwissenschaft
 
 
Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Medienwissenschaft der TU Berlin
1990
2010 
Leiterin des Referats für Presse und Information und Pressesprecherin der TU Berlin
1991
1993
Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Hochschulpressestellen Deutschlands
1993
1994
ein Jahr als Associate Professor of Communications an der Pennsylvania State University, School of Communications, Pennsylvania/USA
seit 1995
 
Dozentin für Public Relations am Institut für Medienwissenschaft bzw. Institut für Sprache und Kommunikation der TU Berlin
seit 1998
 
Vorstandsmitglied der Gesellschaft von Freunden der TU Berlin e. V.
1998
2006
Vorstandsvorsitzende von PRO Wissenschaft e. V. (Verein zur Förderung des Dialogs zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit)
1999
2001
Jurymitglied in der Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft "Public Understanding of Science and Humanities" (PUSH)
2001
 
2001 belegte die TU Berlin für ihre PR-Arbeit im Internet unter 324 ausgewerteten Online-Angeboten der deutschen Hochschulen den ersten Rang. Auch das Konzept zur Betreuung deutscher Absolventen konnte sich 2001 beim bundesweiten Wettbewerb "Alumninetzwerke" des Deutschen Stifterverbandes unter den Top Ten platzieren.
2002
2004
Leitung der Geschäftsstelle des Vorsitzenden des Kuratoriums der Langen Nacht der Wissenschaften
11/2005
 
Die Wochenzeitung "Die Zeit" und die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) verleihen den "Preis für das beste deutsche Hochschulmagazin" an das Presse- und Informationsreferat der TU Berlin für dessen Publikationskonzept mit TU intern, parTU, Forschung Aktuell und den Semesterbeilagen in der Tageszeitung "Der Tagesspiegel". Das Preisgeld von 10.000 Euro wurde von der Robert-Bosch-Stiftung, Stuttgart, gestiftet.
11/2007
 
Die Website www.tu-berlin.de der Technischen Universität Berlin gehört zu dem zweitbesten Internetauftritt deutscher Hochschulen. Das gaben im November 2007 der Verlag "Die Zeit", die Hochschulrektorenkonferenz und die Robert Bosch Stiftung bei einem Festakt in Berlin bekannt. Sie würdigten damit im Rahmen der Ausschreibung "Preis für Hochschulkommunikation 2007 – der beste Internetauftritt" das Presse- und Informationsreferat der TU Berlin. Eine Onlineredaktion des Referats betreut die zentralen WWW-Seiten der TU Berlin sowie die Online-Angebote der Öffentlichkeitsarbeit.
3/2010
 
Verleihung der Goldenen Ehrennadel der TU Berlin durch den Präsidenten der TU Berlin

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe