direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Auszeichnungen und Ehrungen

TU Berlin gewinnt Alumni-Preis

Alumni-Programm und Career Service der TU Berlin sind gemeinsam mit dem ersten Preis beim „Premium D-A-CH“ 2014 – Wettbewerb ausgezeichnet worden. Damit würdigt der Verband alumni-clubs.net (acn) ein Konzept exzellenter Zusammenarbeit der Bereiche Alumni und Career Service. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde am 9. Mai 2014 während der 19. acn-Konferenz an der Georg-August-Universität Göttingen verliehen. Die TU Berlin überzeugte die Jury mit einem Konzept, das schon seit Jahren mit der Kooperation von Alumni und Career Service eine hochschulweite Strategie verfolgt und damit dauerhaft Erfolge erzielt.

>> mehr

Auszeichnung als „Pressestelle des Jahres“ 2013

Als „Pressestelle des Jahres“ kürte der Bundesverband deutscher Pressesprecher die Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni der TU Berlin. Die Preisverleihung fand am 26.9.2013 bei der großen „Speakersnight“ im Friedrichsstadtpalast vor rund 1600 Pressesprechern statt. Der Bundesverband ist der mitgliederstärkste Kommunikationsverband Deutschlands.

>> mehr

Gewinnerinnen des Wettbewerbs „Forscher-Alumni-Strategien“ der Alexander von Humboldt-Stiftung

Die TU Berlin zählt zu den Gewinnerinnen des bundesweiten Wettbewerbs „Forscher-Alumni-Strategien“ der Alexander von Humboldt-Stiftung. Dies gab die Stiftung im Juni 2013 bekannt. Sie überzeugte die Jury mit ihrem Konzept für die Betreuung und Bindung internationaler Gastforscherinnen und Gastforscher. Mit den 30.000 Euro Preisgeld können die Stabsstellen „Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni“ und „Außenbeziehungen“ ihr umfangreiches Angebot speziell auf die Bedürfnisse internationaler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausbauen.

>> mehr

Goldene Ehrennadel für Dr. Kristina R. Zerges

Dr. Kristina R. Zerges, langjährige Leiterin der Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni (früher Referat für Presse und Information) sowie Pressesprecherin der TU Berlin, bekam im März 2010 die Goldene Ehrennadel der Universität überreicht. Damit würdigte der Präsident der TU Berlin, Prof. Dr. Dr. h.c. Kurt Kutzler, ihre Verdienste um die Öffentlichkeitsarbeit und die Wissenschaftskommunikation.

Preis für Hochschulkommunikation 2007

Screenshot der TUB-Website mit "Bild im Bild"
Die Website der TU Berlin gehört zu den drei besten Internetauftritten deutscher Hochschulen.
Lupe

Die Website www.tu-berlin.de der Technischen Universität Berlin gehört zu den drei besten Internetauftritten deutscher Hochschulen. Das gaben im November 2007 der Verlag "Die Zeit", die Hochschulrektorenkonferenz und die Robert Bosch Stiftung bei einem Festakt in Berlin bekannt. Sie würdigten damit im Rahmen der Ausschreibung "Preis für Hochschulkommunikation 2007 – der beste Internetauftritt" die Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni der TU Berlin. Eine Onlineredaktion der Stabsstelle betreut die zentralen WWW-Seiten der TU Berlin sowie die Online-Angebote der Öffentlichkeitsarbeit.

Preis für Hochschulkommunikation 2005

Arrangement von Covern der verschiedenen Publikationen
Printpublikationen der TU Berlin
Lupe

Die Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni wurde im November 2005 für ihr zielgruppengenaues und professionelles Publikationskonzept von der Wochenzeitung "Die Zeit", der Hochschulrektorenkonferenz und der Robert-Bosch-Stiftung mit dem ersten Preis für das beste Publikationskonzept deutscher Hochschulen prämiert. Das Preisgeld betrug 10.000 Euro.

PR-Arbeit im Internet & Alumninetzwerke

Bereits 2001 belegte die TU Berlin für ihre PR-Arbeit im Internet unter 324 ausgewerteten Online-Angeboten der deutschen Hochschulen den ersten Rang. Auch das Konzept zur Betreuung deutscher Absolventen konnte sich 2001 beim bundesweiten Wettbewerb "Alumninetzwerke" des Deutschen Stifterverbandes unter den Top Ten platzieren.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.