direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Pressetermin 20. April 2018: Eröffnung der verlängerten Hertzallee

Dienstag, 10. April 2018

Neugestaltung öffnet den Campus Charlottenburg zum umliegenden Stadtraum

Die Baumaßnahmen auf der verlängerten Hertzallee auf dem Campus Charlottenburg sind abgeschlossen. Durch die Neugestaltung ist nun eine bessere Vernetzung des gemeinsamen Campus Charlottenburg der TU Berlin und UdK Berlin mit den umliegenden Stadträumen des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf geschaffen worden.

Im Rahmen eines Pressetermins soll diese „Campusöffnung“ in Anwesenheit von Katrin Lompscher (Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen), Steffen Krach (Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung), Reinhard Naumann (Bezirksbürgermeister von Charlottenburg-Wilmersdorf), Oliver Schruoffeneger (Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt), Prof. Dr. Christian Thomsen (Präsident der TU Berlin) und Prof. Dr. Norbert Palz (Erster Vizepräsident der UdK Berlin) präsentiert werden.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich eingeladen, an dem Termin teilzunehmen. Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis zum 19. April 2018 an unter:

Zeit:
Freitag, 20. April 2018, 14.30—15.30 Uhr
Ort:
Campus Charlottenburg, Fasanenstraße/Ecke Hertzallee (neben Fasanenstraße 1A)

Ablauf

  • Statements der Beteiligten
  • Fototermin: Durchschneiden eines Bandes zur „Campusöffnung“
  • geführter Spaziergang entlang der Hertzallee bis zum Gebäude Bergbau- und Hüttenwesen am Ernst-Reuter-Platz

 

Über die Baumaßnahme „Verlängerte Hertzallee“

Noch vor wenigen Monaten endete ein Spaziergang auf der Hertzallee (aus Richtung Bahnhof Zoo) an der Fasanenstraße an einer Schranke. Fußgängerinnen und Fußgänger, die keinen Bezug zu den anliegenden Universitäten UdK Berlin und TU Berlin hatten, fühlten sich hier nicht eingeladen, den Universitätscampus zu betreten. Mit der Fertigstellung der Baumaßnahme hat sich dies nun geändert. Für die Neugestaltung der verlängerten Hertzallee hat der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung 1,3 Millionen Euro im Zusammenhang mit dem Städtebaufördergebiet „Aktives Zentrum City West“ erhalten. Dieses ist ein Bund-Länder-Programm. Kofinanziert wurde das Projekt von der TU Berlin.

Die Neugestaltung umfasst den südlichen Teil der ehemaligen Kurfürstenallee mit dem Eingangsbereich zum Campus Charlottenburg an der Fasanenstraße bis zur Wegekreuzung in Höhe der Mensa. Der Entwurf für die Neugestaltung entstand im Rahmen des Wettbewerbs „Campus Charlottenburg – verlängerte Hertzallee“ im Herbst 2014.

sc

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Stefanie Terp
Pressesprecherin der TU Berlin
Tel.: 030 314-23922

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.