direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Pressetermin: Eröffnung MINT-Sprachkurs für Geflüchtete

Montag, 16. November 2015

Medieninformation Nr. 220/2015

Begrüßung der Teilnehmenden durch Wissenschaftssenatorin Sandra Scheeres und TU-Präsident Prof. Dr. Christian Thomsen am 18. November 2015 um 10 Uhr

Die Technische Universität Berlin bietet ab sofort geflüchteten Menschen die Möglichkeit, sich mit einem speziellen Kurs am Internationalen Studienkolleg auf einen Studieneinstieg vorzubereiten. Ziel ist es, dass Geflüchtete damit eine professionelle Vorbereitung auf die Prüfung zum Studienzugang erhalten.

Der Kurs vermittelt innerhalb von elf Monaten die notwendigen Kenntnisse der Studien- und Wissenschaftssprache Deutsch und bereitet auch fachlich auf ein MINT-Studium vor. Das Internationale Studienkolleg und die Zentraleinrichtung Moderne Sprachen der TU Berlin arbeiten dabei eng zusammen. Die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft fördert den Kurs mit 100.000 Euro. Eingebettet ist der Kurs in das Programm „In(2)TU Berlin“.

Am 18. November 2015 wird der erste MINT-Sprachkurs für Geflüchtete gemeinsam durch Wissenschaftssenatorin Sandra Scheeres und TU-Präsident Prof. Dr. Christian Thomsen eröffnet. Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich zur Eröffnung eingeladen:

Eröffnung MINT-Sprachkurs
Zeit:
Mittwoch, 18. November 2015, um 10 Uhr
Ort:
TU Berlin, Hardenbergstraße 16-18, 10623 Berlin, Seminarraum HBS 005

Presseakkreditierung
Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis Dienstag, 18 Uhr an unter:

Ablauf
Einführung:

  • Abraham van Veen, Leiter des TU-Studierendenservice

Begrüßung:

  • Prof. Dr. Christian Thomsen, Präsident der TU Berlin
  • Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft des Landes Berlin
  • Claudia Börsting, Leiterin des Internationalen Studienkollegs der TU Berlin
  • Dr. Almut Schön, Geschäftsführerin Zentraleinrichtung Moderne Sprachen (ZEMS) der TU Berlin

Anschließend Fototermin und Gesprächsrunde mit den Teilnehmenden.

sc

Weitere Informationen erteilen Ihnen gerne:

Stefanie Terp
Pressesprecherin der TU Berlin
Tel.: 030 314-23922

#In2TUBerlin | #TUBerlin
Thorsten Metter
Leiter der Pressestelle
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft
Tel.: 030 902275846

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.