direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Größte Smart Grid Konferenz Europas an der TU Berlin

Freitag, 21. September 2012

Medieninformation Nr. 227/2012

Internationaler Kongress zur intelligenten Stromversorgung vom 14. bis 17. Oktober / Bitte den Termin vormerken!

Wird die Energiewende durch Smart Grids ermöglicht? Weltweit führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler treffen sich an der TU Berlin, um die zukünftige Stromversorgung mit erneuerbaren Energien und den Aufbau intelligenter Netze auf der Tagung "IEEE PES Innovative Smart Grid Technologies Europe 2012" zu thematisieren. Prof. Dr.-Ing. Kai Strunz vom TU-Fachgebiet Energieversorgungsnetze und Integration Erneuerbarer Energien leitet die hochkarätige Veranstaltung.

Durch Kooperation mit dem größten internationalen Verband für elektrische Energietechnik IEEE PES (Institute of Electrical and Electronics Engineers Power and Energy Society) wird diese Konferenz weit über die Grenzen Europas hinaus beachtet. International angesehene Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik diskutieren Lösungen und Visionen einer zukünftigen, intelligenten und regenerativen Stromversorgung. Mehr als 400 Beiträge aus über 50 Ländern wurden zur Konferenz eingereicht. Eine internationale Expertenrunde hat davon 280 ausgewählt. Die besten Smart Grid Innovationen werden auf der Konferenz vorgestellt.

Journalistinnen und Journalisten sind herzlich willkommen. Bitte merken Sie sich den Termin vor, ausführliche Informationen zur Veranstaltung werden folgen:

Zeit:
14. bis 17. Oktober 2012
Ort:
Technische Universität Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Veranstaltungssprache ist Englisch.

Zu den Themen der Smart Grid Konferenz gehören:

Wirtschaftlichkeit von Systemen aus erneuerbaren Energien
mit Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und TU Berlin.

Wasserkraft aus Skandinavien für ein European Smart Grid
mit Prof. Lina Bertling Tjernberg und Experten aus Schweden und Norwegen.

Cyber Security of Smart Grids
mit Prof. Chen-Ching Liu, Boeing-Lehrstuhl an der Washington State University, Prof. Göran Anderson, ETH Zürich, und Experten aus der Wirtschaft.

Smart Distribution Networks und Smart Cities
mit Prof. Zbigniew Styczynski und Experten von Stadtwerken und Verteilnetzbetreibern aus Deutschland, Frankreich, Schweden, Österreich sowie Forschern aus England und Belgien, die kommunale und regionale Smart Grid Lösungen und Erfahrungen eingehend erörtern.

Real-Time Simulationen von Smart Grids
mit Georg Lauss, Österreich, und Experten der Real-Time Laboratories in Aachen, Athen, Grenoble, Lille und Stockholm.

Wie kann die Entwicklung von Smart Grids beschleunigt werden?
Kooperation mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), mit Dr. Arne Höll, BMWi, und führenden Entwicklern aus Europa, China und den USA.

 
Homepage zur Konferenz: www.IEEE-ISGT-2012.eu

jb

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:

Maren Kuschke
TU Berlin
Fachgebiet Energieversorgungsnetze und Integration Erneuerbarer Energien
Tel.: 030 / 314 26 837

Thomas Klein
Öffentlichkeitsarbeit "IEEE PES Innovative Smart Grid Technologies Europe 2012"
Tel.: 0171 / 838 51 92

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.