direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Ergebnisse der Gremienwahlen

Montag, 31. Januar 2011

Medieninformation Nr. 28/2011

Die vorläufigen Ergebnisse der Wahlen zum Akademischen Senat, zum Erweiterten Akademischen Senat und zum so genannten "ruhenden" Kuratorium der TU Berlin liegen vor. Es haben in der Statusgruppe der Hochschullehrerinnen und -lehrer zwei Verschiebungen im Vergleich zu den Wahlergebnissen vor zwei Jahren stattgefunden. In der Summe führen sie zu einer Verkleinerung der liberal-konservativen Mehrheit im Akademischen Senat. Die Wahlbeteiligung bei den Hochschullehrern und –lehrerinnen sowie bei den Studierenden hat sich im Vergleich zu den Wahlen im Jahr 2009 kaum verändert, bei den zwei anderen Statusgruppen sank sie jeweils um rund fünf Prozent.

Akademischer Senat

Im Akademischen Senat (13 Hochschullehrer/innen, 4 Akademische Mitarbei-ter/innen, 4 Studierende, 4 Sonstige Mitarbeiter/innen) ergibt sich folgende Sitzver-teilung:

Hochschullehrer/innen

(Wahlbeteiligung: 78,4 %)
IUP – Initiative Unabhängige Politik
5 Sitze
Reformgruppe Hochschullehrer/innen 
3 Sitze
Liberale Mitte 
3 Sitze
Fakultätsliste  
2 Sitze

Akademische Mitarbeiter/innen

(Wahlbeteiligung: 27,8 %)
Mittelbauinitiative  
2 Sitze
Unabhängige Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen
1 Sitz
Liberaler Mittelbau/Dauer-WM’s 
1 Sitz

Studierende

(Wahlbeteiligung: 7,7 %)
EB 104, Freitagsrunde, UTEX-Plenum 
2 Sitze
Studis Fakultäten 1, 2, 6 & 7
1 Sitz
Fachschaftsteam & Friends 
1 Sitz

Sonstige Mitarbeiter/innen

(Wahlbeteiligung: 28,6 %)
ver.di! – mehr bewegen  
2 Sitze
S&U Sachlich & Unabhängig  
2 Sitze

Erweiterter Akademischer Senat

Dem Erweiterten Akademischen Senat gehören 61 Personen an (31 Hochschulleh-rer/innen, 10 Akademische Mitarbeiter/innen, 10 Studierende, 10 Sonstige Mitar-beiter/innen). Zum Gremium zählen automatisch die Mitglieder des AS. Die Sitzverteilung für die einzelnen Statusgruppen ist wie folgt:

Hochschullehrer/innen

IUP – Initiative Unabhängige Politik
11 Sitze
Liberale Mitte
8 Sitze
Reformgruppe Hochschullehrer/innen 
7 Sitze
Fakultätsliste  
5 Sitze

Akademische Mitarbeiter/innen

Mittelbauinitiative  
5 Sitze
Liberaler Mittelbau/Dauer-WM’s 
3 Sitze
Unabhängige Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen
2 Sitze

Studierende

EB 104, Freitagsrunde, UTEX-Plenum 
4 Sitze
Studis Fakultäten 1, 2, 6 & 7
2 Sitze
Fachschaftsteam & Friends
2 Sitze
Grüne TUB 
1 Sitz
Scheindemokratie
1 Sitz

Sonstige Mitarbeiter/innen

ver.di! – mehr bewegen  
6 Sitze
S&U Sachlich & Unabhängig  
4 Sitze

Das "ruhende" Kuratorium

Das „ruhende“ 22-köpfige Kuratorium der TU Berlin, dessen acht universitäre Mit-glieder nun gewählt wurden, entscheidet auf Grundlage der Evaluierung der neuen Grundordnung, über die Fortführung des jetzt aktiven Kuratoriums. Die Wahler-gebnisse lauten:

Hochschullehrer/innen

IUP - Initiative Unabhängige Politik, Liberale Mitte und Fakultätsliste 
1 Sitz
Reformgruppe
1 Sitz

Akademische Mitarbeiter/innen

Mittelbauinitiative Fakultäten IV, V, VI, ZE und ZUV
1 Sitz
Mittelbauinitiative Fakultäten I, II, III und VII 
1 Sitz

Studierende

INIs und andere: Fakultäten 3, 4 & 5 
1 Sitz
INIs und andere: Fakultäten 1, 2, 6 &
1 Sitz

Sonstige Mitarbeiter/innen

ver.di! – mehr bewegen  
1 Sitz
S&U Sachlich & Unabhängig  
1 Sitz

Das Endergebnis der Wahlen wird nach Ablauf der dreitägigen Einspruchsfrist veröffentlicht. Die Amtszeit der Mitglieder der Gremien läuft vom 1.4.2011 bis zum 31.3.2013.

Die Aufgaben des Kuratoriums

Die Aufgaben des Kuratoriums sind u.a.: Entscheidungen in grundsätzlichen, besonders bedeutsamen Verwaltungs-, Wirtschafts-, Haushalts- und Finanzangelegenheiten; insbesondere: Feststellung des Haushaltsplans, Errichtung, Veränderung und Aufhebung von Fakultäten und anderen Organisationseinheiten (Ausnahme Fakultätsuntergliederungen), Wahl des Kanzlers/der Kanzlerin, Erlass von Verwaltungsvorschriften in Personal- und Personalwirtschaftsangelegenheiten.

Die Aufgaben des Akademischen Senats

Die Aufgaben des Akademischen Senats (AS) sind u.a.: Mitwirkung bei der Errichtung von Organisationseinheiten, Einrichtung von Studiengängen, Erlass von Satzungen, Aufstellung von Grundsätzen für Lehre, Studium und Prüfungen, Stellungnahme zu Studien- und Prüfungsordnungen, Stellungnahme zu Berufungsvorschlägen, Koordinierung der Tätigkeit der Fakultäten, Beschlussfassung über Hochschulentwicklungs- und Ausstattungspläne, Frauenförderrichtlinien, Regelungen über die Benutzung der Hochschuleinrichtungen.

Die Aufgaben des Erweiterten Akademischen Senats

Die Aufgaben des Erweiterten Akademischen Senats (EAS) sind u.a.: Wahl des Präsidenten und der Vizepräsidenten, Abwahl des Präsidenten, Beschlussfassung über die Grundordnung, Erörterung des jährlichen Rechenschaftsberichts des Präsidenten, Stellungnahme zu Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung.

Die Wahlprogramme der einzelnen Gruppierungen finden Sie in der Sonderbeilage der Hochschulzeitung "TU intern" unter www.tu-berlin.de/?id=95724

Die Wahlergebnisse aus dem Jahr 2009 finden Sie unter: www.tu-berlin.de/?id=52682

stt

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Stefanie Terp
Pressesprecherin der TU Berlin
Tel.: 030/314-23922

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.