direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern viel Spaß mit den aktuellen Neuigkeiten!
Der nächste Newsletter erscheint am 27. April 2017.

+++ Aktuell +++

20.2.–13.4.: Vorlesungsfreie Zeit
Der nächste Newsletter erscheint aufgrund der Semesterferien am 27. April.

28.2.: Ende der Bewerbungsfrist für Masterstudiengänge
Ende Februar läuft die Bewerbungsfrist für alle zulassungsfreien Masterstudiengänge aus, zudem für alle zulassungsfreien internationalen und alle zulassungsfreien lehramtsbezogenen Masterstudiengänge. Bewerbungsfristen und Semestertermine auf einen Blick: www.studienberatung.tu-berlin.de/menu/studieren/fristen_und_termine

Freikarten für die Cebit
Die TUBS GmbH hat einige Freikarten für die Cebit zu vergeben, die vom 20.–24. März in Hannover stattfindet. Interessenten für eine Tageskarte können sich gerne unter der E-Mailadresse melden.

Mit dem VDI Studierende und Jungingenieure die Hannover Messe 2017 besuchen
Für einen geringen Beitrag bietet der Verein die Hin- und Rückfahrt, sowie Transfer zur Messe, Übernachtung, Eintritt, Tagesprogramm und Verpflegung an. Abfahrt ist am 27. April 2017 morgens zwischen 6 und 7 Uhr vor dem EB-Gebäude. Infos und Anmeldung unter http://www.suj-berlin.de/node/494

Unterstützung für „Erstis“ gesucht
Unter dem Motto „Von Studierenden für Studierende" findet auch im kommenden Semester eine Einführung für Erstsemester statt – in der Woche vor Vorlesungsbeginn. Dazu suchen die Studienfachberatungen der Fak. V und Energie- und Prozesstechnik engagierte Studentinnen und Studenten, die sich zwei Tage lang Zeit nehmen – am 11. und 12. April –, um den neuen Studierenden einen Einblick in den Studienalltag zu geben. Anmeldung und Infos unter:
isis.tu-berlin.de/course/view.php?id=9340
eb104.tu-berlin.de/erstsemester-einfuehrung.html

Vote für das studentische 3D-repairCafe!
Das 3D-repairCafe setzt für den „Yooweedoo-Ideenwettbewerb“ auf zahlreiche Unterstützung der Studierenden. Gewinnt es den Wettbewerb, erhält es Fördermittel, um einen neuen 3D-Drucker anzuschaffen. Helfen kann, wer beim Publikumspreis für die Bewerbung des 3D-repairCafe stimmt.
wettbewerb.yooweedoo.org/entry/2017/3d-repaircafede

Veränderte Öffnungszeiten während der vorlesungsfreien Zeit

Bereichsbibliotheken:

Bibliothek Wirtschaft & Management: 1.3.–31.3.: Mo–Fr 10–18:30
BB Architektur und Kunstwissenschaft: 6.3.–13.4.: Mo–Fr 9–18 Uhr
Mathematische Fachbibliothek: 6.3.–1.4.: Mo–Fr 9–18 Uhr
Zentraleinrichtung Moderne Sprachen: 27.2.–14.4.: Mo, Mi, Do 10–16 Uhr

Die Zentralbibliothek hat normale Öffnungszeiten.

Hochschulsport
TU-Sport I: Auch in der vorlesungsfreien Zeit gibt es viele neue Kurse zum Einsteigen, Ausprobieren oder Weitermachen.
kurzelinks.de/z8oc

TU-Sport II: Das uneingeschränkte Training findet Mo–Fr in der Zeit von 8.30–23 Uhr statt, am Samstag von 15.30–21.15 Uhr und am Sonntag von 12.30–18.15 Uhr.

Das eingeschränkte Training ist Mo–Do von 8:30–16:30 und 21–23 Uhr; am Fr von 8.30–15.30 Uhr und 20–23 Uhr. Zudem am Sa von 15.30–21.15 Uhr und So von 12:30–18.15 Uhr.
www.tu-sport.de/index.php?id=2913

+++ Veranstaltungstipps +++

Bis 2.3.: Ausstellung Neu Jerusalem. Erwin Gutkind und das Neue Bauen in Berlin
Erwin Gutkind gehörte zu den Architekten des Neuen Bauens, die aufgrund ihrer jüdischen Herkunft Deutschland 1933 verlassen mussten. Zwischen 1923 und 1933 errichtete er in Berlin zahlreiche Wohnanlagen. Die Ausstellung „Erwin Gutkind – Radikal Modern“ legt den Fokus auf die avantgardistischen und fotogenen Wohnhäuser von Neu Jerusalem und gibt Einblicke in das radikal-moderne Werk eines in Vergessenheit geratenen Künstlers.
Zeit: Mo–Do, 12–16 Uhr, Ort: Architekturgebäude, Untergeschoss des Flachbaus
architekturmuseum.ub.tu-berlin.de/index.php?p=633

16.–17.3.: Kongress Armut und Gesundheit
Unter dem Motto „Gesundheit solidarisch gestalten“ wird diskutiert, wie gesamtgesellschaftlich angegangen werden kann, was gesamtgesellschaftlich entsteht: sozial bedingte Ungleichheiten von Gesundheitschancen. Um Anmeldung wird gebeten.
Zeit: jeweils 9.30 Uhr, Ort: TU–Hauptgebäude
www.armut-und-gesundheit.de

http://www.armut-und-gesundheit.de
6.–7.4.: Berliner Chemie Symposium und 2. Chemie in Praxis
Das 6. Berliner Chemie Symposium wird mit einem Plenargespräch von Prof. Dr. Axel Kleemann, Vorstand Gesellschaft Deutscher Chemiker, eröffnet, der über „Pharmaindustrie im Wandel“ spricht. Danach werden junge Chemikerinnen und Chemiker unterschiedlicher Disziplinen eigene Forschungsprojekte vorstellen. Die besten Vorträge und Poster werden mit Buchpreisen ausgezeichnet. Das Forum 2. Chemie in Praxis steht unter dem Motto „Chancengleichheit in Wissenschaft und Wirtschaft“. Anmeldung bis zum 1. April.
Zeit: 6.4. um 9 Uhr, am 7.4. um 9.30 Uhr, Ort: Gebäude Technische Chemie
bcs.jcf-berlin.de/cms/index.php/program

11.4. und 25.4.: Erstsemester-Infotage in der Universitätsbibliothek
Alle Neuimmatrikulierten sind im gemeinsamen Bibliotheksgebäude von TU und UdK Berlin herzlich willkommen. An einem Infostand können sie sich über Services und das Medienangebot der Bibliothek informieren. Jeweils um 14 Uhr führen Bibliotheksmitarbeitende durch die Universitätsbibliothek.
Zeit: jeweils von 11–14 Uhr, Ort: Foyer der Universitätsbibliothek, Fasanenstr. 88

25.4.: Vortrag über die Entstehungsgeschichte des Computers von Horst Zuse
Horst Zuse ist Sohn des Erfinders des ersten binären Digitalrechners, Konrad Zuse. Er studierte von April 1967 bis Dezember 1973 an der TU Berlin Elektrotechnik, 1998 schloss er hier erfolgreich seine Habilitation ab. Nun kehrt er zurück, um einen Vortrag über die Entstehungsgeschichte des Computers zu halten.
Zeit: 19.30–21 Uhr, Ort: AV Motiv Berlin, Leibnizstr. 14, 10625 Berlin
www.av-motiv.de

+++ Angebote für Studierende +++

1.3.: Anmeldeschluss zum Mentoring Programm TU Tandem
Das Tandem Mentoring-Programm bietet Studierenden mit familiären Verpflichtungen (Mentees) die Möglichkeit von Mitstudierenden (Mentorinnen und Mentoren) im Studium unterstützt zu werden. Bis zum 1. März können sich Interessierte zum neuen Durchgang des Mentoringprogramms anmelden, der zum Sommersemester startet. Für die Teilnahme erhalten Mentorinnen und Mentoren 6 ECTS im freien Wahlbereich und ein aussagekräftiges Zertifikat.
www.tandem.tu-berlin.de/menue/tu_tandem

2.3.: Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten
Studierende können von 17 bis 23 Uhr gemeinsam an ihren Seminar- oder Abschlussarbeiten schreiben und an verschiedenen Workshops teilnehmen, die sie beim Schreibprozess unterstützen können. Die Anmeldung ist noch bis zum 28. Februar möglich unter: schreibberatung@studentenwerk-berlin.de
Zeit: 17–23 Uhr, Ort: Freiraum im Studentenhaus, Hardenbergstr. 35
www.ub.tu-berlin.de/aktuelles/news/artikel/1009

13.–17.3.: Erfolgreiche Teamarbeit & Selbst- und Zeitmanagement

Eine Vielzahl an Projekten scheitert an unklaren Zielen, der Qualität des Selbst- und Zeitmanagements und an entsprechenden Konflikten. In dem einwöchigen Training des Career Service lernen Studierende, Projektarbeit effektiver zu gestalten. Die Teilnahme ist nur bei Anwesenheit zu allen Terminen möglich. Um Anmeldung wird gebeten.
Zeit: jeweils von 9–16 Uhr, Ort: wird nach Anmeldung bekannt gegeben.
events.career.tu-berlin.de/Semesterprogramm

13.–17.3.: Erfolgreiche Teamarbeit & Design Thinking
Wie arbeitet man gemeinsam mit mehreren, unterschiedlichen Beteiligten an einem Projekt?
Wer hat welche Stärken, wie nutzt man diese und bringt sie unter „einen Hut“? Dies erfahren Studierende in den ersten drei Tagen dieser Trainingswoche, um sich dann praxisorientiert dem Design-Thinking-Zyklus zu nähern und zu erproben, inwieweit sich dieser in die Projektarbeit integrieren lässt. Um Anmeldung wird gebeten.
Zeit: jeweils von 9–16 Uhr, Ort: wird nach Anmeldung bekannt gegeben.
events.career.tu-berlin.de/Semesterprogramm

14.3.–23.3. Kompaktkurse zum Recherchieren
Die Bibliothek Wirtschaft & Management bietet in der vorlesungsfreien Zeit im März zwei Kompaktkurse zum Recherchieren an. Themen sind u.a. Literaturdatenbanken und Literaturverwaltung mit Citavi. Weitere Informationen, Termine und Anmeldelinks: www.dbwm.tu-berlin.de/menue/iep/schulungen

15.3.: Anmeldeschluss für die 7. Internationale Sommerakademie
Die Sommerakademie des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung Berlin diskutiert das Thema Diversität aus literatur- und kulturwissenschaftlicher Perspektive. Anmelden können sich Promovierende und Postdoktoranden aus den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften.
Zeit: 9.–12.10.2017, Ort: Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, Schützenstr. 18, 10117 Berlin
www.zfl-berlin.org

23.–24.3.: yCAM Konferenz
Die yCAM-Konferenz widmet sich jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die eine Karriere im Bereich der additiven Keramikherstellung entwickeln oder in dieses Thema einsteigen möchten. Veranstaltet wird die Konferenz von Europe Makes Ceramics (EMC), eine Initiative der European Ceramic Society (EcerS).
Zeit: jeweils 9 Uhr; Ort: Hauptgebäude, Raum H 0112
www.ycam.dkg.de

31.3. Anmeldeschluss TU Family Day
Der 24. Mai ist ein einzelner Ferientag, der wahrscheinlich so manche TU-Eltern vor ein Betreuungsproblem stellt. Aus diesem Grund lädt die TU alle Eltern – Studierende und Beschäftigte – zum TU Family Day ein. Sie können ihre schulpflichtigen Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren mit an den Arbeitsplatz bzw. Studienort bringen. Während die Kinder mit einem abwechlsungreichen Betreuungsprogramm unterhalten werden, können die Eltern in Ruhe studieren oder arbeiten. Anmeldung bis zum 31. März.
www.tu-berlin.de/?181966

1.4.: Deadline Anmeldung zum Symposium
Das Team von Produktive Äquivalenz sucht für das interdisziplinäre Symposium zur Kontextualisierung und Aktualisierung des Metaphernbegriffs, das vom 7.–9. Juli in Berlin stattfindet, Beiträge studentischer Sprecherinnen und Sprecher vom Bachelor bis zur Promotion sowie von Fachleuten aus der Praxis, die sich in ihren Fachbereichen mit Metaphern auseinandergesetzt haben oder erstmalig auseinandersetzen wollen. Das Abstract für einen 25-minütigen Vortrag auf dem Symposium sollte einen Umfang von 500–1000 Wörtern haben. Plus Kurzvita sollte es bis zum 1. April an diese Mailadresse geschickt werden: metaphernsymposium@gmail.com
Zeit: 7.–9.7, Ort: Auditorium im Grimm-Zentrum, Berlin
www.metaphernsymposium.com

3.–6.4.: Wissenschaftscampus – Das Sprungbrett für Frauen in die Forschung
Absolventinnen oder Studentinnen (ab dem vierten Fachsemester) der Fachrichtungen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) sind eingeladen, am Fraunhofer Wissenschaftscampus teilzunehmen. Das Forschungsinstitut stellt sich und seine  Forschungsfelder vor und zeigt Berufsmöglichkeiten bei Fraunhofer auf. Zudem bieten die Veranstalter Workshops von „Design Thinking“ bis „Projektmanagement“ an. Zu Anmeldung und Programm:
www.fraunhofer.de/de/jobs-und-karriere/wissenschaftlerinnen/wissenschaftscampus.html
kurzelinks.de/o227

bis 30.4.: Studienplatzbörse
Wer seinen Freund oder seine Freundin an die TU Berlin locken möchte, sollte sie auf die Studienplatzbörse aufmerksam machen, über die Studieninteressierte noch freie Studienplätze für das Sommersemester 2017 finden können.
www.hochschulkompass.de/studienplatzboerse.html

+++ Stellenangebote +++

1.3.: Bewerbungsschluss Studentische Hilfskraft I
Im von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekt „Frühe Schreibweisen der Shoah. Wissens- und Textpraktiken von jüdischen Überlebenden in Europa (1942-1965)“ des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung in Berlin-Mitte ist vom 15. März 2017 bis 29. Februar 2020 eine Stelle als Studentische Hilfskraft zu besetzen. Bewerbung bis zum 1. März an Aurelia Kalisky,
kurzelinks.de/a83k

18./19.3. und 25./26.3.: Ausbildung für Übungsleiter Wassersport
TU Sport bildet an zwei Wochenenden Wassersportlerinnen und Wassersportler zu Übungsleiterinnen oder Übungsleitern für Kajak-Grundkurse aus. Diese können später mit entsprechender Honorierung Teilnehmende in die Kunst des Wildwasserpaddelns einführen. Kursgebühr: 70 Euro.
kurzelinks.de/e5l3

21.3.: Bewerbungsschluss Studentische Hilfskraft II

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) sucht für ein Jahr eine Studentische Hilfskraft für die Abteilung Abfalllwirtschaft und Stadtreinigung im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung von ca. 10 h/Woche. Bewerbung samt Lebenslauf unter Angabe des Stichwortes „Studentische Hilfskraft Abfallwirtschaft“ an: Dr. Stefan Thole,
tub.stellenticket.de/de/offers/33633

+++ TU in den Medien +++

Neue Lernvideos auf Englisch
Ein Teil der Lernvideos der Bibliothek „Wirtschaft & Management“ steht nun auch auf Englisch zur Verfügung, weitere Videos folgen.
www.dbwm.tu-berlin.de/iep/lernvideos 

The Best of Technologieforum
Im Januar fand das Technologieforum „Lassen sie denken?! Maschinelles Lernen auf dem Weg zur Intelligenz“ statt. Führende Wissenschaftler haben an diesem Abend in Vorträgen und einer Podiumsdiskussion aufgezeigt, was maschinelle Intelligenz heute leisten kann. Wer nicht dabei sein konnte, kann sich jetzt die Vorträge der Expertinnen und Experten sowie die Podiumsdiskussion online ansehen.
www.youtube.com/playlist?list=PL8100G9OvY3J_DSLm4Cy-pFeT-mWRFdIO

Interview mit Petra Lucht

Petra Lucht ist Gastprofessorin für Gender Studies in den Ingenieurwissenschaften an der TU Berlin. On air ist sie in einem Radio-Interview über Gender-Marketing: „Rosa für Mädchen, hellblau für Buben“.
kurzelinks.de/ww69

+++ Wettbewerbe, Preise und Stipendien +++

Wettbewerbe für Studierende

28.2. Bewerbungsschluss Architektur-Award
Der Wettbewerb um das beste Konzept für einen Berliner Müllstandplatz wird in den Kategorien „State of the Art“, „Next Generation“ und „Freestyle“ ausgelobt. Die Kategorien „Next Generation“ und „Freestyle“ sind auch für Studierende der Architektur, der Bau- sowie Wohnungswirtschaft und des Designs geeignet. Gesucht werden überzeugende visionäre Ansätze für einzelne Standplätze oder ganzheitliche Entsorgungskonzepte. Die besten Lösungen werden mit insgesamt 15.000 Euro Preisgeld prämiert.  
www.competitionline.com/BSR

bis 28.4.: Logistikwettbewerb für Masterstudierende
Preise im Wert von über 10.000 Euro erwarten die Top-Nachwuchslogistiker beim Studierendenwettbewerb „4flow challenge“. Anhand einer fiktiven Fallstudie sollen die Teilnehmenden, ein Logistikkonzept für ein Unternehmen aus der Sharing Economy erarbeiten. Bis zum 28. April können sich Teams von drei bis vier Masterstudierenden, idealerweise mit Logistikschwerpunkt, für die 4flow challenge bewerben.
www.4flow.de/karriere/4flow-challenge

Preis

1.4.: Stichtag Bewerbungsfrist für den Erwin-Stephan-Preis
TU-Studierende mit überdurchschnittlichen Abschlussnoten und kurzer Studiendauer können sich bis spätestens ein Jahr nach Abschluss für den Erwin-Stephan-Preis bewerben. Der mit jeweils 1500 Euro (Bachelor), 2500 Euro (Master) und 4000 Euro (Diplom) dotierte Preis ist zweckgebunden. Er soll bei einem Auslandsaufenthalt im Zusammenhang mit Forschung, Lehre oder Weiterbildung unterstützen.
www.tu-berlin.de/?167520

Stipendium

bis 18.4.: Elsa-Neumann-Stipendium
Am 18. April um 12 Uhr endet die Frist der Bewerbungsrunde für das Elsa-Neumann-Stipendium. Bewerben können sich Absolventinnen und Absolventen, die promovieren möchten. Das Stipendium umfasst eine maximale Förderdauer von drei Jahren. Es kann sich auch auf ein Abschlussstipendium von maximal einem Jahr beworben werden.
www.tu-Berlin.de/?168509

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.