direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

+++ Aktuell +++

20.2.–18.4.: Vorlesungsfreie Zeit
Pause für Studierende – Pause des Newsletters. Am 23. Februar wird der letzte erscheinen, der erste wieder am 27. April.

20.2.: Rückmeldeschluss für das Sommersemester 2017
Die Rückmeldung für das folgende Semester muss bis zum Ende der Vorlesungszeit des vorangehenden Semesters form- und fristgerecht erfolgen. Das heißt, die fälligen Semesterbeiträge von 306,99 Euro müssen spätestens bis zum letzten Vorlesungstag auf dem Konto der TU Berlin eingegangen sein.
www.tu-berlin.de/?76322 

28.2.: Ende der Bewerbungsfrist für Masterstudiengänge
Ende Februar läuft die Bewerbungsfrist für alle zulassungsfreien Masterstudiengänge aus, zudem für alle zulassungsfreien internationalen und alle zulassungsfreien lehramtsbezogenen Masterstudiengänge. Bewerbungsfristen und Semestertermine auf einen Blick:
www.studienberatung.tu-berlin.de/menu/studieren/fristen_und_termine

Workbays in der UB-Lounge reservieren
Aufgrund der hohen Nachfrage hat die Universitätsbibliothek die Nutzungsbedingungen für die Workbays in der „UB-Lounge powered by vitra“ geändert. Studierende können die sichtgeschützten Gruppenarbeitsplätze und die Gruppenarbeitsräume nun reservieren:
www.ub.tu-berlin.de/gruppenarbeitsplaetze/reservierung 

Buddy-Programm
Wer seine Sprachkenntnisse verbessern und neue Leute kennenlernen möchte, kann im kommenden Sommersemester als Buddy aktiv werden. Buddies unterstützen Austauschstudierende aus der ganzen Welt bei ihrem Start an der TU Berlin. Wer ab März/April Lust und Zeit hat, kann sich anmelden.
www.tu-berlin.de/?137250 

Unterstützung für „Erstis“ gesucht
Unter dem Motto „Von Studierenden für Studierende" findet auch im kommenden Semester eine Einführung für Erstsemester statt – in der Woche vor Vorlesungsbeginn. Dazu suchen die Studienfachberatungen der Fakultät V und der Energie- und Prozesstechnik (EPT) engagierte Studentinnen und Studenten, die sich zwei Tage lang Zeit nehmen – am 11. und 12. April –, um den neuen Studierenden einen Einblick in den Studienalltag zu geben. Anmeldung und Infos unter:
isis.tu-berlin.de/course/view.php?id=9340
eb104.tu-berlin.de/erstsemester-einfuehrung.html

+++ TU Berlin in den sozialen Medien +++

Berlin Mathematical School goes YouTube
Die Berlin Mathematical School (BMS) hat ein Image-Video mit Statements von Studierenden und Alumni veröffentlicht, warum es sich lohnt, an der BMS zu studieren.
www.youtube.com/watch?v=njRgZ4pgFqA

+++ Veranstaltungstipps +++

9.2.: Arbeiten für Ärzte ohne Grenzen
Auf diesem Informationsabend stellt ein Projektmitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen die Organisation vor und zeigt Möglichkeiten der Mitarbeit auf.
Zeit: 19 Uhr, Ort: Goldnetz, Am Köllnischen Park 1, 10170 Berlin
www.aerzte-ohne-grenzen.de/event/infoabend-152

9.2.–19.2.: Berlinale
Die kommenden zehn Tage stehen ganz im Zeichen des Internationalen Filmfestivals. Mit 11 Euro pro Karte sind Besucherinnen und Besucher dabei, Studierende hingegen bekommen 50 Prozent Ermäßigung – aber nur an der Tageskasse.
www.berlinale.de

10.2.: Verleihung Clara-Immerwahr-Award 2017
Zum sechsten Mal wird eine Gewinnerin des Clara-Immerwahr-Awards in einer öffentlichen Feierstunde für ihre Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Katalyse geehrt. In diesem Jahr ist es Dr. Sandra Luber von der Universität Zürich. Ihr Vortragstitel lautet: „In Silico Investigation and Design of Bio-inspired Catalysts for Water Splitting“. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten: registration@unicat.tu-berlin.de
Zeit: 14–16 Uhr, Ort: Lichthof
www.tu-berlin.de/?109676

10.2.: Vortrag von Richard Stallman, Gründer der Freien Software-Bewegung
Der amerikanische Programmierer und Aktivist, der 1983 die Freie Software-Bewegung startete, wird einen Vortrag zum Thema „Free Software, Your Freedom, Your Privacy“ halten und u. a. darüber sprechen, in welcher Weise Demokratie den Schutz der Privatsphäre und Privatsphäre den Schutz vor digitaler Überwachung braucht. Vortragssprache ist Englisch.
Zeit: 18 Uhr, Ort: Architekturgebäude, Hörsaal A 151
regionalgruppen.gi.de/stallman

10.2.: Berliner Science Slam
Wissenschaft auf der großen Bühne? Amüsant und kritisch verpackt? Forscher und Wissenschaftlerinnen haben zehn Minuten Zeit, das Publikum mit Witz und Esprit von ihrem Thema zu überzeugen. Das Line-up steht zwar noch nicht, aber sicher ist, dass der TU-Mikrobiologe Corrado Nai, der kein Unbekannter in der Slammer-Szene ist, wieder auf der Bühne stehen wird.
Zeit: 20 Uhr, Ort: Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Str. 141, Eintritt: 9 Euro
www.science-slam.com/nc/staedte/detail/city/berlin.htm

14.2.: Lange Nacht des Lernens 2017
Die Mathematische Fachbibliothek veranstaltet die Lange Nacht des Lernens und verlängert am Dienstag, dem 14. Februar, ihre Öffnungszeiten bis tief in die Nacht hinein. Stärken können sich die Nachteulen ab 21 Uhr im Café mit vom Bibliotheksteam selbstgemachten Kuchen und Kaffee. Von 21.30 bis 22.30 Uhr zeigt Prof. Emmrich Konzentrations- und Entspannungsübungen zur Prüfungsvorbereitung.
Zeit: 21–1.00 Uhr, Ort: Mathematische Fachbibliothek, Raum MA 163
www.tu-berlin.de/?53149

14.2.: Gestorben wird immer – Vortrag an der Arbeitsstelle für Semiotik
Im Rahmen der Vorlesung „Linguistische und semiotische Aspekte von Sterben und Tod“ von Prof. Dr. Dagmar Schmauks wird Stephan Hadraschek von der Otto Berg Bestattungen GmbH über die Aufgaben eines Bestatters referieren und einen Ausflug in die Bestattungsrituale der letzten 150 Jahre machen. Der Vortrag ist offen für alle.
Zeit: 10.15–11.45 Uhr, Ort: TU Berlin, Fraunhoferstr. 33–36, Raum FH 315 (3. OG)

17.2.: Offenes Haus der Stadt- und Regionalplanung
Master- und Bachelor-Studierende im Studiengang Stadt- und Regionalplanung stellen die Ergebnisse der Studienprojekte des letzten Semesters vor.
Zeit: 9–20 Uhr, Ort: ISR, Räume EB 222–224
Programm: www.tu-berlin.de/?181903

21.2.: Wunschstudium nicht in Aussicht: Wie warte ich klug?
Studierende, die ihren Wunschstudienplatz nicht bekommen haben, erhalten hier Informationen, wie sie am besten auf ihr Studium hinarbeiten und welche Möglichkeiten der Überbrückung sinnvoll sein können.
Zeit: 18–19.30 Uhr, Ort: Universitätsbibliothek, Raum BIB 014
Diese und weitere Veranstaltungen der Studienberatung: www.tu-berlin.de/?133613

Bis 28.2.: Ausstellung: Art on board – The Beauty of Math
Eine Ausstellung der frühen mathematischen Drucke des französischen Bildhauers Bernar Venet mit der Sammlung Concinnitas.
Zeit: Mo–Fr, 9–21 Uhr, Sa, 10–18 Uhr, Ort: Mathematische Fachbibliothek, Raum MA 163
www.tu-berlin.de/?53149

Bis 2.3.: Ausstellung Neu Jerusalem. Erwin Gutkind und das Neue Bauen in Berlin
Erwin Gutkind gehörte zu den Architekten des Neuen Bauens, die aufgrund ihrer jüdischen Herkunft Deutschland 1933 verlassen mussten. Zwischen 1923 und 1933 errichtete er in Berlin zahlreiche Wohnanlagen. Die Ausstellung „Erwin Gutkind – Radikal Modern“ legt den Fokus auf die avantgardistischen und fotogenen Wohnhäuser von Neu Jerusalem und gibt Einblicke in das radikal-moderne Werk eines in Vergessenheit geratenen Künstlers.
Zeit: Mo–Do, 12–16 Uhr, Ort: Architekturgebäude, Untergeschoss des Flachbaus
architekturmuseum.ub.tu-berlin.de/index.php?p=633

+++ Angebote für Studierende +++

20./22./24.2.: Dreitägiges Bewerbungsseminar der Bundesagentur für Arbeit
Das Hochschulteam der Bundesagentur für Arbeit bietet Workshops für Absolventinnen und Absolventen aller Fachrichtungen bis ca. ein Jahr nach Studienabschluss.
Zeit: jeweils 8.30–16 Uhr, Ort: Agentur für Arbeit, Königin-Elisabeth-Str. 49, 14059 Berlin
Zur Veranstaltungsdatenbank der Agentur für Arbeit: kurzelinks.de/reds

23.2.: Informationsveranstaltung zur Arbeit des Weltfriedensdienstes
Der Weltfriedensdienst (WFD) unterstützt Initiativen und Projekte in Ländern des Südens. In dieser Veranstaltung erfahren Interessierte mehr über die Arbeit des WFD und über Zugangsmöglichkeiten in die Entwicklungszusammenarbeit.
Zeit: 14–16 Uhr, Ort: Agentur für Arbeit Nord, Königin-Elisabeth-Str. 49, 14059 Berlin
Anmeldung und Info:  

1.3.: Anmeldeschluss zum Mentoring-Programm TU Tandem
Das Tandem-Mentoring-Programm für Studierende mit Familie geht in die nächste Runde. Es bietet Studierenden mit familiären Verpflichtungen (Mentees) die Möglichkeit, von Mitstudierenden (Mentorinnen und Mentoren) im Studium unterstützt zu werden. Bis zum 1. März können sich Interessierte zum neuen Durchgang des Mentoringprogramms anmelden, der zum Sommersemester startet.
http://www.tandem.tu-berlin.de/menue/tu_tandem/

13.–17.3.: Vorlesungsfreie Zeit nutzen und Training belegen
Immer häufiger werden von Arbeitgebern Fähigkeiten im Bereich der sogenannten Schlüsselkompetenzen gefordert. In vier einwöchigen, kostenfreien Trainings mit jeweils zwei Themen können Studierende in Teamarbeit folgende Skills erwerben: Design Thinking, Selbst- und Zeitmanagement, Professionelles Pitchen und Leadership Skills. Teilnehmende erhalten ein Zertifikat. Anmeldung erforderlich.
Zeit: 9–16 Uhr, Ort: wird nach Anmeldung bekannt gegeben
http://events.career.tu-berlin.de/Semesterprogramm
 
14.3.–23.3.: Kompaktkurse zum Recherchieren
Die Bibliothek Wirtschaft & Management bietet in der vorlesungsfreien Zeit im März zwei Kompaktkurse zum Recherchieren an. Themen sind u. a. Literaturdatenbanken und Literaturverwaltung mit Citavi. Weitere Informationen, Termine und Anmeldelinks: http://www.dbwm.tu-berlin.de/menue/iep/schulungen/ 

31.3.: Anmeldeschluss TU Family Day
Der 24. Mai ist ein einzelner Ferientag, der wahrscheinlich so manche TU-Eltern vor ein Betreuungsproblem stellt. Aus diesem Grund lädt die TU Berlin alle Eltern – Studierende und Beschäftigte – zum TU Family Day ein. Sie können ihre schulpflichtigen Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren mit an den Arbeitsplatz bzw. Studienort bringen. Während die Kinder mit einem abwechslungsreichen Betreuungsprogramm unterhalten werden, können die Eltern in Ruhe studieren oder arbeiten. Anmeldung bis zum 31. März.
www.tu-berlin.de/?181966

27.4.: Girls’Day und Boys‘Day – jetzt anmelden!
Am 27. April finden der nächste Girls'Day und Boys'Day an der TU Berlin statt. Mit Mitmachaktionen, Vorführungen oder Schnuppervorlesungen probieren die Girls Naturwissenschaften und Technik aus, während die Boys Berufsperspektiven im sozialen und erzieherischen Bereich erkunden. Anmeldung unter www.boys-day.de/radar bzw. www.girls-day.de/radar (Stichwort: Technische Universität Berlin).
Zeit: 8–13 Uhr, Ort: Campus Charlottenburg
www.tu-berlin.de/?142143

+++ Stellenangebote +++

Auf Jobsuche?
Aktuelle Stellenangebote für Studierende als studentische Hilfskräfte oder wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf:
tub.stellenticket.de/de/offers

18./19.3. und 25./26.3.: Ausbildung für Übungsleiter Wassersport
Der TU-Sport bildet an zwei Wochenenden Wassersportlerinnen und Wassersportler zu Übungsleiterinnen oder Übungsleitern für Kajak-Grundkurse aus. Diese können später mit entsprechender Honorierung Teilnehmende in die Kunst des Wildwasserpaddelns einführen. Kursgebühr: 70 Euro.
kurzelinks.de/e5l3

+++ Wettbewerbe, Preise und Stipendien +++

Wettbewerbe für Studierende

Bis 28.4.: Logistikwettbewerb für Masterstudierende
Preise im Wert von über 10.000 Euro erwarten die Top-Nachwuchslogistikerinnen bzw.
-logistiker beim Studierendenwettbewerb „4flow challenge“. Anhand einer fiktiven Fallstudie sollen die Teilnehmenden, ein Logistikkonzept für ein Unternehmen aus der Sharing Economy erarbeiten. Bis zum 28. April können sich Teams von drei bis vier Masterstudierenden, idealerweise mit Logistikschwerpunkt, für die „4flow challenge“ bewerben.
www.4flow.de/karriere/4flow-challenge

Preise

1.4.: Stichtag Bewerbungsfrist für den Erwin-Stephan-Preis
TU-Studierende mit überdurchschnittlichen Abschlussnoten und kurzer Studiendauer können sich bis spätestens ein Jahr nach Abschluss für den Erwin-Stephan-Preis bewerben. Der mit jeweils 1500 Euro (Bachelor), 2500 Euro (Master) und 4000 Euro (Diplom) dotierte Preis ist zweckgebunden. Er soll bei einem Auslandsaufenthalt im Zusammenhang mit Forschung, Lehre oder Weiterbildung unterstützen.
www.tu-berlin.de/?167520

Stipendien

Bis 14.2.: Studienstipendien
Leistungsstarke Studierende im ersten oder zweiten Semester können sich für den Auswahltest der Studienstiftung des deutschen Volkes anmelden. Die Testbesten werden zur Teilnahme an einem Auswahlseminar eingeladen und erhalten die Chance, im persönlichen Gespräch zu überzeugen. Neben einem monatlichen Stipendium erhalten sie individuelle Förderung. Der Bewerbungszeitraum endet am 14. Februar.
www.studienstiftung.de/studienfoerderung

Bis 19.2.: Bewerbung „Rathgen Heritage Science Scholarship“
Das seit 2009 jährlich ausgeschriebene „Rathgen Heritage Science Scholarship” soll dem akademischen Nachwuchs ermöglichen, ein eigenes ein- bis dreimonatiges Forschungsvorhaben am Rathgen-Forschungslabor durchzuführen. Erfolgreiche Antragstellerinnen und Antragsteller erhalten ein Stipendium von 900 Euro pro Monat. Weiterführende Infos und Bewerbungsmodalitäten unter folgendem Link:
www.rathgen-foerderkreis.de/pdf/callfor2017de.pdf

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.