direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern ein gesundes und erfolgreiches 2017!
Der nächste Newsletter erscheint am 26. Januar 2017.
typo3/Schülerinnen

+++ Aktuell +++

24.–26.1.: Wahl der zentralen Gremien der TU Berlin
Vom 24.–26.1. werden die zentralen Gremien der TU Berlin, der Akademische Senat, der Erweiterte Akademische Senat, die Fakultätsräte, der Rat des Zentralinstituts El Gouna und die Frauenbeiräte neu gewählt. Briefwahl kann beim Zentralen Wahlvorstand beantragt, die Wahlunterlagen im Hauptgebäude, Raum H 2507 abgeholt oder im Internet heruntergeladen werden. Abgabe der Briefwahl bis zum 26.1. um 15 Uhr.
www.tu-berlin.de/?21744 

bis 31.1.: Bewerberinnen und Bewerber für das iGEM-Team gesucht
Die international Genetically Engineered Machine (iGEM) Competition ist ein internationaler Wettbewerb für Studierende auf dem Gebiet der Synthetischen Biologie. Die Lehrveranstaltung iGEM bietet bis zu zehn Leistungspunkte im freien Wahlbereich. Die Studierenden lernen die grundlegenden Konzepte, Forschungsbereiche und Trends der Synthetischen Biologie kennen. Die erfolgreichsten Studierenden können im Herbst zum Wettbewerb nach Boston fahren. Anmeldung für das Sommersemester 2017 bis 31.1. per
E-Mail an

Open Access-Publikationsfonds eingerichtet
Seit Anfang des Jahres ist es für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Berlin einfacher, in Open-Access-Zeitschriften zu publizieren. Mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft bietet die TU Berlin hierfür einen Publikationsfonds an. Wer als „submitting author“ oder „corresponding author“ für die Finanzierung eines Aufsatzes in einer Open-Access-Zeitschrift zuständig ist, kann nun die Kostenübernahme beantragen, sobald der Artikel zur Veröffentlichung angenommen ist.
www.ub.tu-berlin.de/publizieren/oa/open-access-zeitschriften

Studierende der Physik und Historischen Urbanistik nutzen neues SAP-System
Mit ersten Funktionen aus dem Bereich Studium und Lehre können Studierende in den Studiengängen Physik (B. Sc. & M. Sc.) und Historische Urbanistik (M.A.) seit Anfang Dezember das neue SAP-System nutzen. Für An- und Abmeldungen zu Modulprüfungen, für die Einsicht in Noten und Leistungsnachweise und in Kürze auch für die Wahl von Studienrichtungen bzw. -vertiefungen steht fortan das Portal tuPORT zur Verfügung. Es wird QISPOS ablösen. Weiterführende Infos inkl. Link zum neuen Portal und zu Unterstützungsangeboten:
pilot.sap.tu-berlin.de
Infos zur Einführung des neuen IT-Systems: www.campusmanagement.tu-berlin.de 

+++ Veranstaltungstipps +++

16./19./23.1.: Kritische Theorie und Antisemitismusforschung
Die Ringvorlesung des Zentrums für Antisemitismusforschung bietet eine Einführung in die Kritische Theorie, innerhalb derer Antisemitismus als gesellschaftlich vermittelt begreiflich gemacht werden soll, um die Möglichkeiten einer treffenden Kritik desselben darzustellen.
•    16.1.: Prof. Dr. Alex Demirovi: Der Rassismus als ideologische Form
•    19.1.: Dr. Franz Maciejewski: Antiziganismus oder Das Gerücht über die Zigeuner
•    23.1.: Dr. Ljiljana Radonic: Gender und Antisemitismus
Zeit: 16–18 Uhr, Ort: TU-Hauptgebäude, Raum H 2053
www.tu-berlin.de/?120780 

18.1.: Studieren mit Kind
Das Frauencafé der Sozialberatung des Studentenwerkes Berlin bietet einen gemütlichen Raum zur Begegnung und zum Austausch für studierende Frauen in Berlin. Sie können an Workshops und Vorträgen zu verschiedenen Themen teilnehmen. Aktuell geht es darum, wie sich Studium und Kind unter einen Hut bringen lassen. Kinder sind willkommen!
Zeit: 15.30–18 Uhr, Ort: HU Berlin, Unter den Linden 6, 10117 Berlin, Coffeebar
www.studentenwerk-berlin.de/studentenwerk/news/4551467.html

20.1.: Siemens-Tag an der TU Berlin

Studierende aller Fachrichtungen können auf diesem Market-Place alles erfahren, was sie schon immer über Siemens wissen wollten. Einstiegsoptionen, Förderprogramme und Siemens-Divisionen und -Vertreter werden vorgestellt. Schwerpunkt ist die „Digitalisierung“, die als Querschnittsthema längst jegliche Arbeits-, Ausbildungs- und Lebensbereiche erfasst. Zeit: 10–16 Uhr. Ort: TU-Hauptgebäude, Blaues Foyer www.siemens.de/jobs/jobs_bewerbung/messen_events/siemens-tag/Seiten/Siemens-Tag.aspx 

20.1.: Neujahrsempfang des TU-Präsidenten
TU-Präsident Prof. Dr. Christian Thomsen lädt wieder zum Neujahrsempfang ein. Am 20.1. erwartet er hochrangige Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Forschung, Kultur, Wirtschaft und Politik. Er wird das vergangene Jahr Revue passieren lassen und einen Ausblick auf die Ereignisse geben, die im kommenden Jahr die TU Berlin bewegen werden.
Zeit: 15–19 Uhr, Ort: TU-Hauptgebäude, Lichthof
Anmeldung bis zum 16.1. erforderlich: www.tu-berlin.de/?111835

23.1.: Technologieforum über künstliche Intelligenz
Kann menschliche Intelligenz nachgebildet werden? Können Roboter denken lernen? Das sind Fragen, die Forscher im Bereich der künstlichen resp. maschinellen Intelligenz gerade umtreiben. Antworten geben Forscherinnen und Forscher sowie Expertinnen und Experten um Prof. Dr. Klaus-Robert Müller vom Fachgebiet Maschinelles Lernen auf dem Technologieforum „Lassen Sie denken?! Maschinelles Lernen auf dem Weg zur Intelligenz“ mit anschließender Podiumsdiskussion.
Zeit: 18 Uhr, Ort: TU-Hauptgebäude, Audimax
www.pressestelle.tu-berlin.de/menue/veranstaltungen/tt0011/

25.1.: Festakt im Lichthof
Die neugegründete School of Education als Zentralinstitut der TU Berlin wird mit einem feierlichen Festakt im Lichthof des Hauptgebäudes eröffnet. Die Universität bietet ab jetzt durch die Einsetzung der School of Education (SETUB) fakultätsübergreifend allen an der TU Berlin eingeschriebenen Lehramtsstudierenden eine institutionelle Heimat. Nach Begrüßung, Podiumsdiskussion und Festrede gibt es ab 17.30 einen feierlichen Empfang.
Zeit: 15 Uhr, Ort: TU-Hauptgebäude, Lichthof
Anmeldung: www.tu-berlin.de/?179737

3.2.–10.2. Kunstaktion TIME LAPSE Berlin 2050
Acht studierende Künstlerinnen und Künstler stellen im Keller unter dem historischen Studentenhaus in der Hardenbergstraße ihre Zukunftsvisionen vor. Die labyrinthischen Gänge und Räume werden zum Ausschnitt einer unterirdischen Stadt, wo Vergangenheit und Zukunft Berlins aufeinander treffen. Mit Installationen, Performances, Video, Klang, Objekten und Zeichnungen. Die Ausstellung kann von Montag bis Freitag von 12–18 Uhr im Kunstkeller, Studentenhaus, Hardenbergstr. 35 besucht werden.
•    3.2.:   Vernissage: 19 Uhr, KulturKiosk in der TU-Mensa, Hardenbergstr. 34
•    8.2.:   Nocturne: bis 21 Uhr, zur Ausstellung werden Getränke und Brezeln gereicht
•    10.2.: Finissage: 19 Uhr im Freiraum „Future Lounge“, Hardenbergstr. 35
www.studentenwerk-berlin.de/studentenwerk/news/4561311.html

+++ Angebote für Studierende +++

13.1.: Talente-Treffen für Technikaffine
Das TurbIn Talente Treffen richtet sich an Bachelorstudentinnen der Fächer Maschinenbau, Physikalische Ingenieurwissenschaften, Energie- und Prozesstechnik sowie Verkehrswesen mit Interesse an Forschung im Bereich Turbinentechnik. Teilnehmerinnen erhalten einen ersten Einblick in das Gebiet, lernen Gleichgesinnte kennen und können ihr fachliches Profil schärfen.
Zeit: 9.30–11.30 Uhr, Ort: wird nach Anmeldung bekannt gegeben.
Weitere Infos und Anmeldeformular: www.tu-berlin.de/?122937

ab 13.1.: pro∫cience-Weiterbildungsprogramm
Der Projektverbund pro∫cience bietet weiblichen Studierenden der TU Berlin interessante Workshops an.
•    13.1.: sciPresent. Zeit: 14–18 Uhr
•    16.–20.1.: Programmieren! Modul „Basics“. Zeit: jeweils 14–17 Uhr
•    26./27.1.: LaTeX für Einsteigerinnen. Zeit: 26.1. 14–18 Uhr, 27.1. 10–14 Uhr.
Anmeldung: www.tu-berlin.de/?114568

16./20./24.1.: Infoveranstaltung zum Modul PREPARE
Lust auf Projektarbeit mit Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen und spannenden Aufgabenstellungen interessanter Arbeitgeber aus der Region? Im Modul PREPARE (6 LP) erhalten Studierende wichtiges Handwerkszeug für die Projektarbeit, wie z. B. Teamarbeit, Leadership Skills, Design Thinking oder Projektmanagement. Die erlernten Kompetenzen können dann in dem anschließenden Praxisprojekt angewendet werden. Zeit: 16.1.:10–11 Uhr s.t., 20.1.: 11–12 Uhr s.t., 24.1.: 13–14 Uhr s.t., Ort: jeweils Ernst-Ruska-Gebäude, Hardenbergstr. 36a, Raum ER 382, Anmeldung: events.career.tu-berlin.de/Semesterprogramm/Info_Veranstaltungen/

18.1.: Mentoring Programm TU Tandem
Das Tandem Mentoring-Programm für Studierende mit Familie geht in die nächste Runde. Es bietet Studierenden mit familiären Verpflichtungen (Mentees) die Möglichkeit, von Mitstudierenden (Mentorinnen und Mentoren) im Studium unterstützt zu werden. Auf der Veranstaltung können sich Interessierte über das Programm informieren.
Zeit: 12–13 Uhr, Ort: Marchstr. 23, Raum MAR 0.008
www.tu-berlin.de/?124505

21.1.: Ping Pong Night
Mit der Ping Pong Night starten die Sportlichen unter den Studierenden eine Reise durch die sportlichen Kulturen dieser Welt. Welcome to Tokyo, lautet das Motto, unter dem die erste Reise beginnt. Interessierte sind eingeladen, Tischtennis von einer ganz neuen Seite auszuprobieren. Bitte saubere Hallensportschuhe mitbringen, Tischtennisschläger (wenn vorhanden) und 7 bis 11 Euro Teilnahmegebühr.
Zeit: 19–22.30, Ort: TU-Sportzentrum, Dovestr. 6/B, 10587 Berlin
Anmeldung: goo.gl/DtX10P

23.1.: Bewerben in den USA – überzeugend im Gespräch
In diesem Workshop werden Studierende auf verschiedene mündliche Standardsituationen z. B. per Telefon oder Skype vorbereitet und können souverän und landestypisch mit mündlichen Kommunikationsanlässen umgehen. Zeit: 12–15 Uhr, Ort: wird bei Anmeldung bekannt gegeben, Anmeldung: events.career.tu-berlin.de/Semesterprogramm/Bewerben_Arbeiten_im_Ausland/event.php?vnr=149-20a

24.1.: Stressbewältigung im Studium

Stresssituationen sind oft unvermeidbar und gehören zwischen Seminaren und Praktika zum Uni-Alltag. Doch ab wann wird er gefährlich für die Gesundheit? Der Vortrag beschäftigt sich mit der individuellen Entstehung von Stress und zeigt Möglichkeiten, ihn zu bewältigen.
Zeit: 18 Uhr. Ort: Universitätsbibliothek, Fasanenstr. 88, Erdgeschoss, Raum BIB 014
www.studienberatung.tu-berlin.de/fileadmin/ref2/studienberatung/02_Orientieren/Wegweiser_Studium/Wegweiser_web_WS1617.pdf

24.1.: Multi-Kulti-Café der Sprach- und Kulturbörse
Die Veranstaltungsreihe der SKB ist ein erfrischendes Angebot in Neukölln. Es ist die ideale Gelegenheit, mit Menschen aus aller Welt ins Gespräch zu kommen.
•    24.1.: Life is a beautiful sport – ein gesellschaftskritisches Theaterstück
Zeit: ab 19 Uhr. Ort: Trude Ruth und Goldhammer, Flughafenstr. 38, 12053 Berlin. www.skb.tu-berlin.de

28.1.: Hackathon für interessierte Informatikstudierende
Ticketmaster International lädt alle IT-interessierten Studierenden zu einem Hackathon/Devjam ein, bei dem sie die Möglichkeit erhalten, neue Technologien zu testen und neue Produkte zu bauen. Dabei soll das Fan-Erlebnis im Vordergrund stehen.
Zeit: 9.30–17 Uhr. Ort: c/o Rainmaking Loft Berlin UG (Haftungsbeschränkt), Charlottenstraße 2, 10969 Berlin. Die Teilnahme ist kostenfrei.
www.universe.com/events/ticketmaster-berlin-hackathon-28th-january-2017-tickets-FKRS6P 

Interkultureller Kalender 2017
Das Studentenwerk hat für 2017 wieder einen Kalender zum Thema „Kulturelle Vielfalt im Studentenwerk“ produziert. Wer noch keinen aktuellen Jahreskalender hat, kann sich einen an den InfoPoints in der Hardenbergstraße und der Behrenstraße (BAföG-Amt), bei den Beratungsstellen und in den Wohnheimverwaltungen holen.
www.studentenwerk-berlin.de/suchen/4540243.html?searchshow=kalender

+++ Stellenangebote +++

TU-Sport sucht Verstärkung
Zur Verstärkung des Teams sucht der TU-Sport eine studentische Hilfskraft für 60 Stunden/Monat. Aufgaben sind unter anderem die Wartung und Weiterentwicklung der Homepage des TU-Sport, die Webserveradministration und die Webentwicklung (TYPO3 insb. Extbase und Fluid). Bewerbung bis zum 20.1. an: stefanie.fiebig@tu-berlin-de
www.tu-sport.de/documents/Ausschreibungen/Ausschreibung_Stud_IT_Typo3.pdf

Studentischer Job beim TU-Alumni-Programm
Das Alumni-Programm der TU Berlin sucht ab sofort eine studentische Beschäftigte / einen studentischen Beschäftigten für eine Arbeitszeit von 50 Stunden pro Monat. Zu den Aufgaben gehört neben allgemeinen Bürotätigkeiten auch die Unterstützung bei Veranstaltungen, die für Alumni durchgeführt werden. Bewerbung bis 24.1.an anja.sato@tu-berlin.de, http://virtual-prsb.service.tu-berlin.de/AD/Scan/BildFcRf6L.pdf 

+++ Wettbewerbe, Preise und Stipendien +++

Wettbewerbe für Studierende

bis 22.1.: airberlin Studierenden-Wettbewerb

airberlin hat Studierende aufgerufen, bis zum 22.1. eigene Konzepte für eine umweltfreundliche Luftfahrt zu entwickeln und einzureichen. Eine Jury aus der Luftfahrtbranche wählt die drei besten Vorschläge aus und prämiert sie mit Flugscheinen im Wert von 500 bis 2000 Euro. Die Teilnahme ist für Einzelne, aber auch in Gruppen möglich.
flights.airberlin.com/de-DE/wettbewerb

bis 29.1.: Internationaler Cisco Wettbewerb
Cisco, einer der weltweit führenden Anbieter im IT-Bereich, fordert Studierende auf, eine Idee zur Verbesserung in den Bereichen „Soziales“ oder „Umwelt“ mithilfe des Internets der Dinge auszuarbeiten und zu präsentieren. Teilnehmen können Gruppen von drei bis fünf Studierenden. Die Registrierung zum Wettbewerb ist online noch möglich. Die Unterlagen müssen bis zum 29.1. einreicht werden. Das deutsche Finale findet am 2.3. statt, die Entscheidung im international ausgerichteten Wettbewerb fällt im April. Der Hauptpreis ist eine Reise zum Cisco-Hauptquartier nach San Jose, Kalifornien.
www.cisco.com/c/m/de_de/events/2017/switchup-challenge/index.html

bis 30.1. Der Europäische Karlspreis für die Jugend
Mit dem Europäischen Jugendkarlspreis werden Menschen im Alter von 16 bis 30 Jahren ausgezeichnet, die mit ihren Projekten die Entwicklung eines gemeinsamen Bewusstseins für die europäische Identität fördern und praktische Beispiele für das Zusammenleben der Menschen in Europa als Gemeinschaft liefern. Die drei Preisträgerinnen bzw. Preisträger werden aus 28 Projekten, die von nationalen Jurys der Mitgliedstaaten nominiert werden, ausgewählt. Das Preisgeld beträgt zwischen 2.500 und 7.500 Euro. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden im Herbst in das Europäische Parlament in Brüssel oder Straßburg eingeladen. Bis zum 30.1. können sich Interessentinnen und Interessenten noch online registrieren.
www.charlemagneyouthprize.eu/de/press_releases.html

bis 31.1.: Wettbewerb zu einer Demokratie-Kampagne

Volker heißt der Preis, den Studierende und Auszubildende bei dem von Artikel 1 e.V. ausgeschriebenen Wettbewerb für eine Demokratie-Kampagne erhalten können. Artikel 1 e.V. will mit dieser Kampagne Mut machen und zeigen, wie Deutschland sein sollte: frei, offen und menschlich. Ausgezeichnet wird die jeweils beste Idee in den Kategorien Film, Plakat, Digital, Guerilla und Radio sowie das beste kategorienübergreifende Konzept. Bis zum 31.1. können Ideen eingesendet werden, und am 30.4. heißt es dann in der Volksbühne: And the VOLKER is...
Registrierung und Infos: artikel-eins.de/volker/ 

Stipendien

24.1.: Infoveranstaltung – Stipendien für Auslandspraktika in Europa und Übersee
Ohne Moos nix los! Das gilt ganz besonders im Ausland. Deshalb können sich Studierende, die demnächst ein Auslandspraktikum in Europa oder Übersee antreten wollen, für ein PROMOS oder ERASMUS+ Stipendium bewerben. Zeit: 16–18 Uhr, Ort: Ernst-Ruska-Gebäude, Hardenbergstr. 36a, Raum ER 382, Anmeldung: events.career.tu-berlin.de/Semesterprogramm/Info_Veranstaltungen/event.php?vnr=158-20a 

bis 1.2.: Sommer-Forschungsstipendium
Das Biotechnologieunternehmen Amgen bietet 100 Studierenden naturwissenschaftlicher Fächer, die einen Doktortitel anstreben, die Möglichkeit, praktische Forschungserfahrungen an fünf Bildungseinrichtungen in Europa zu sammeln. Die Studierenden werden während ihres acht- bis zehnwöchigen Aufenthalts finanziell unterstützt. Bewerbungen sind bis zum 1.2. möglich.
www.amgenscholars.com/europe-program 

bis 2.6.: Bewerbung für den British Council-IELTS Award 2017

Der British Council-IELTS Award unterstützt einen jungen Menschen, der im Studienjahr 2017/18 ein Erst- oder weiterführendes Studium jeglicher Disziplin in Vollzeit an einer Hochschule beginnen möchte. Zum ersten Mal kann das Stipendium auch für einen englischsprachigen Studiengang an einer deutschen Hochschule verwendet werden. Alle weiteren Informationen sowie Zugang zum Online-Bewerbungsformular: www.britishcouncil.de/en/exam/ielts/award/   

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.