direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

+++ Aktuell +++

22.1.: Neujahrsempfang des Präsidenten
Der Präsident der TU Berlin, Prof. Dr. Christian Thomsen, lädt am 22.1. ab 15 Uhr interessierte TU-Mitglieder zum alljährlichen Neujahrsempfang. Noch bis zum 18.1. kann man sich dafür anmelden: www.tu-berlin.de/?id=111835. 

26.1.: Wahl des Beirats für die Frauenbeauftragte der TU Berlin
Am 26.1.2016 wird der Beirat für die hauptberufliche Frauenbeauftragte an der TU Berlin gewählt, ebenso wie die nebenberuflichen Frauenbeauftragten der UB sowie der Zentraleinrichtung Moderne Sprachen. Auch die Räte der Zentraleinrichtungen Hochschulsport und Elektronenmikroskopie werden gewählt. www.tu-berlin.de/?id=19042

27.1.: Auftaktveranstaltung Campusmanagement
Campusmanagement gemeinsam gestalten: Das Präsidium der TU Berlin lädt am 27.1. alle TU-Beschäftigten zur gemeinsamen Auftaktveranstaltung der Campusmanagementprojekte ERM und SLM ein. Bitte bis 18.1. anmelden: evm.zuv.tu-berlin.de/event.php

15.2.: Rückmeldeschluss für das Sommersemester 2016
Die Rückmeldung für das folgende Semester muss bis zum Ende der Vorlesungszeit des vorangehenden Semesters form- und fristgerecht erfolgen. Das heißt, die fälligen Semesterbeiträge von 303,29 Euro müssen spätestens bis zum letzten Vorlesungstag auf dem Konto der TU Berlin eingegangen sein. www.tu-berlin.de/?id=76322 

+++ Die TU Berlin in den Sozialen Medien +++

Das Familienbüro der TU Berlin bei Facebook
Das Familienbüro ist erste Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Thema Studium und Familie. Auf der Facebook-Seite des Büros findet man neben Veranstaltungstipps viele Informationen, die das Studium mit Kind leichter machen. https://www.facebook.com/tub.familien

+++ Veranstaltungstipps +++

25.1.-13.2.: Urbanes Gärtnern
Blackbox Gardening, Guerilla Gardening und Gemeinschaftsgärten: Das Gärtnern in der (Haupt)Stadt hat viele Gesichter. Die Sondersammlung Gartenbaubücherei der TU Berlin zeigt eine Literaturauswahl zu Projekten, Initiativen und Gestaltungsideen rund um das Thema „Urbanes Gärtnern“ in einer Wechselausstellung. Am 25.1. von 11-15 Uhr erhalten Interessierte im Foyer der Universitätsbibliothek zusätzliche Informationen, Literaturempfehlungen und ein kleines Präsent „Let It Grow“. Ort: Universitätsbibliothek, 1. Etage, Informationsstand, Fasanenstr. 88 (im VOLKSWAGEN-Haus). www.ub.tu-berlin.de 

27.1.: Ringvorlesung anlässlich des ZIFG-Jubiläums
Hannah Fitsch spricht am 27.1. im Rahmen der ZIFG-Ringvorlesung über „… dem Gehirn beim Denken zusehen? Normierungen und Standardisierungen in den Bildern der funktionellen Magnetresonanztomographie“. Zeit: mittwochs 18-20 Uhr. Ort: MAR Gebäude, Raum MAR 2.013, Marchstr. 23. www.zifg.tu-berlin.de 

28.1.: Glühlampenmusik mit Michael Vorfeld
Glühlampenmusik ist eine audiovisuelle Performance, deren Klänge durch die Verwendung verschiedener Glühlampen und elektrischer Schaltelemente entstehen. Der Einsatz von Lichtreglern wie Schalter, Dimmer, Relais, Flasher usw. führt zu vielfältigen Variationen innerhalb des Lichtgeschehens und des elektrischen Stromflusses. Diese werden mit Hilfe unterschiedlicher Mikrofone und Tonabnehmer hörbar gemacht. Eine Veranstaltung des Fachgebiets  Audiokommunikation an der TU Berlin und des Studiengangs Sound Studies der UdK Berlin. Zeit: 20 Uhr. Ort: ausland. Territory for experimental music, performance and art, Lychener Straße 60, 10437 Berlin. www.ak.tu-berlin.de/diereihe 

28.1.: Lebenszeugnisse: Den Mördern ins Auge gesehen – den Opfern Beistand geleistet
Peter Jochen Winters hat als junger Journalist über den Frankfurter Auschwitzprozess 1963-1965 berichtet. Peter E. Kalb war als Soziologiestudent einer der freiwilligen Helfer, die sich um die Holocaust-Überlebenden kümmerten, die, als Zeugen geladen, vor dem Gericht aussagten. Im Gespräch mit Wolfgang Benz berichten beide über ihre Erfahrungen beim Auschwitzprozess. Zeit: 20 Uhr. Ort: Literaturforum im Brecht-Haus, Chausseestr. 125, 10115 Berlin. Eintritt: 5 €, erm. 3 €. Veranstalter sind das Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin und das Literaturforum im Brecht-Haus. www.tu-berlin.de/?id=130630, lfbrecht.de  

Bis 28.1.: Moderne Slowakische Architektur
Die Ausstellung im Architekturmuseum zeigt 25 bedeutende Werke moderner slowakischer Architektur, die seit der Gründung des Staates 1993 entstanden sind. Zeit: Mo-Do 12-16 Uhr und nach Vereinbarung. Ort: Architekturmuseum, Straße des 17. Juni 152. http://architekturmuseum.ub.tu-berlin.de/ 

Bis 29.1.: Landwirtschaft – Krisenwirtschaft?
In dieser Vortragsreihe des Umweltreferats des AStA der TU Berlin geht es um die zerstörerischen Folgen des kapitalistischen (Land)Wirtschaftssystems, um Werbestrategien der Tierindustrie und Alternativen, die sich für eine gerechtere und nachhaltigere Landwirtschaft einsetzen.
•    15.1.: Valeska Diemel (the black fish): Überfischung und Fischereikriminalität in Europa.
•    18.1.: Athanasios Karathanassis (Universität Hannover): Kapitalismus, Wachstum und Naturzerstörung – Einblicke und Ausblicke aus politisch-ökonomischer Sicht.
•    20.1.: Kathrin Hartmann: Aus kontrolliertem Raubbau. Wie Politik und Wirtschaft das Klima anheizen, Natur vernichten und Armut produzieren.
•    22.1.: Jürgen Foß (Land der Tiere): Lebenshöfe in der Tierrechtsbewegung.
Alle Vorträge werden in die Gebärdensprache übersetzt. Zeit: 18 Uhr. Ort: Hauptgebäude, Raum H 110. Weitere Termine: https://asta.tu-berlin.de/asta/umwelt, https://www.facebook.com/events/179621645719849/ 

3.2.: Collegium Musicum in der Philharmonie
Zum Abschluss des Wintersemesters spielt das Collegium Musicum der Berliner Universitäten TU und FU in der Philharmonie. Es wird die Ouvertüre „Romeo und Julia“ von Peter Tschaikowski und „A Sea Symphony“ von Ralph Vaughan Williams zum Besten gegeben. Karten für 12 Euro kann man noch an der Abendkasse kaufen. Zeit: 20 Uhr. Ort: Philharmonie, Großer Saal, Herbert-von-Karajan-Str. 1, 10785 Berlin. collegium-musicum-berlin.de/ 

+++ Angebote für Studierende +++

14.1.: „World-Café“ des International Student Club
Studierende und Mitglieder der TU Berlin sind herzlich zum „World-Café“ des International Student Clubs eingeladen. Thema der Runde sind die Studienbedingungen für internationale Studierende an der TU Berlin. Es gibt Heißgetränke und Snacks. Anmeldung:  

18.1.: Tag der Lehre
„Projektorientierte Lehre – Zukunftsweisendes Lernen“ ist das Thema des diesjährigen Tags der Lehre. Es gibt Vorträge unter anderem zu Projektlernen und selbstorganisierten Projekten. Die Veranstaltung wird flankiert von einer Ausstellung zum Thema sowie einem Workshop. Zeit: 13-17.30 Uhr. Ort: Hauptgebäude, Lichthof. Interessierte sind anschließend herzlich zu einem Gastvortrag von Prof. em. Dr. Dr. Huber zum Thema „Forschendes Lehren im eigenen Fach: Wie die eigene Lehre untersuchen und auf dieser Basis weiterentwickeln?“ eingeladen. Zeit: 18.30 Uhr. Ort: Mathematikgebäude, MA 005, Straße des 17. Juni 136. www.tu-berlin.de/?id=148893

19.1.: Entspannt studieren – geht das?
Achtung: Diese Veranstaltung wurde kurzrfristig wegen Krankheit abgesagt!
Der Studienalltag liefert oft belastende Situationen, die Stress auslösen können. Wie kann man sich vor einem Burnout schützen und warum ist ein Ausgleich zum stressigen Alltag so wichtig? Um diese Fragen geht es in der Veranstaltung aus der Reihe „Wegweiser Studium“ der Allgemeinen Studienberatung. Zeit: 18–19.30 Uhr. Ort: Universitätsbibliothek im VOLKSWAGEN-Haus, Raum BIB 014, Fasanenstr. 88. www.tu-berlin.de/?id=133613 

19.1.: Infoveranstaltung zum Modul PREPARE
Praxisluft schnuppern, im Team arbeiten und ein Konzept für ein Unternehmen entwickeln? Das und noch viel mehr lernt man in dem Modul PREPARE. In dieser Veranstaltung informiert der Career Service über den Ablauf des Moduls, die aktuellen Trainings sowie Unternehmensprojekte und steht für persönliche Rückfragen zur Verfügung. Anmeldung: https://events.career.tu-berlin.de/Semesterprogramm/Info_Veranstaltungen/event.php?vnr=e8-20a 

Bis 28.1.: Anmeldung für das Modul PREPARE
Lust auf Projektarbeit mit Studierenden aller Fachrichtungen? Interesse an der Lösung von realen Aufgabenstellungen spannender Arbeitgeber? Zur Auswahl stehen diesmal ein Controllingkonzept für die Bundesdruckerei oder ein Projektmanagementkonzept für die Volkswagen AG. Zusätzlich wird wichtiges Handwerkszeug für die Arbeit in Projekten, wie zum Beispiel Teamarbeit, Rhetorik, Leadership Skills, Gesprächsführung vermittelt. Es gibt 6 LP, ein Zertifikat des jeweiligen Unternehmens sowie des Career Service. Anmeldung: https://events.career.tu-berlin.de/PREPARE/Modul/. Bitte vorab über Termine und Trainings informieren: www.tu-berlin.de/?id=94572 

4.2.: Informationsveranstaltung zum Mentoring-Programm TU-Tandem
Das Mentoring-Programm TU-Tandem bietet Studierenden mit familiären Verpflichtungen (Mentees) die Möglichkeit von Mitstudierenden (Mentorinnen und Mentoren) im Studium unterstützt zu werden. Interessierte können sich am 4.2. darüber informieren. Zeit: 9.30 Uhr. Ort: Hauptgebäude, Raum H 2037. Bewerbungsfrist für das Programm: 1.3. www.tu-berlin.de/?id=124505 

Nachrichten aus der Studierendenschaft
Auch im neuen Jahr steht der AStA allen Studierenden mit Rat und Tat zur Seite:
•    Zuschuss zum Semesterticket: Wer Schwierigkeiten hat, das Geld für das Semesterticket zusammenzubekommen, kann beim Sozialfond der Studierendenschaft einen Antrag auf Bezuschussung stellen. https://asta.tu-berlin.de/semtix/zuschuss
•    Antidiskriminierungsberatung: TU-Studierende können auch die studentische Antidiskriminierungsberatung an der HU Berlin in Anspruch nehmen. http://www.refrat.de/adb.html 
•    Kampagne für einen neuen studentischen Tarifvertrag: Die Gruppe, die sich für bessere Arbeitsbedingungen der studentischen Beschäftigten einsetzt, trifft sich regelmäßig. Termine: https://www.facebook.com/tvstud.berlin/ 

Queer- und Frauen*referat des AStA
Das Queer- und Frauen*referat des AStA lädt ein:
•    14.1.: „Vulva 3.0“, Film in Anwesenheit der Regisseurin Ulrike Zimmermann. Zeit: 18 Uhr. Ort: Café A, Architekturgebäude, Straße des 17. Juni 152. https://www.facebook.com/CafeA.TU 
•    21.1.: Schreiben aus der Eigenperspektive: Workshop mit SchwarzRund (Bloggerin) für Personen, die Diskriminierungen erfahren. Zeit: 17-21 Uhr. Ort: FH Gebäude, Raum FH 612, Fraunhoferstr. 33-36. Anmeldung:  
•    10.2.: „Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt“, Filmklassiker von Rosa von Praunheim. Zeit: 18 Uhr. AStA-Plenarium, TK-Gebäude, Raum TK 130 (nicht mit dem Rollstuhl erreichbar).
https://asta.tu-berlin.de/ 

Schulungen zur Informationskompetenz – noch freie Plätze im Januar!
Die Bibliothek Wirtschaft & Management der TU Berlin bietet Studierenden und Promovierenden Schulungen zum Erlernen wichtiger Kompetenzen für das Anfertigen wissenschaftlicher Arbeiten. Die Themen sind „Literatur effizient recherchieren“, „In Literaturdatenbanken recherchieren“, „Suchergebnisse bewerten“ und „Literatur mit Citavi verarbeiten“. Im Januar gibt es noch freie Plätze, Anmeldung: www.tu-berlin.de/?id=118963 

Workshop „Studenten beraten Unternehmen“ – noch bis 16.1. bewerben
Das Company Consulting Team, die studentische Unternehmensberatung, sucht neue Mitglieder. Bis zum 16.1. können Studierende sich für den Interessenten-Workshop bewerben. Dieser findet am 23.1. an der TU Berlin statt. www.cct-ev.de 

Englisch und Spanisch lernen in den Semesterferien
Die Zentraleinrichtung Modernen Sprachen (ZEMS) bietet in der vorlesungsfreien Zeit Intensivlehrveranstaltungen in Englisch und Spanisch an. Ab 18.1. kann man sich dafür anmelden. http://kurse.zems.tu-berlin.de/angebote/aktueller_zeitraum/index_bereiche.html 

Workshops von pro∫cience
Der Projektverbund pro∫cience bietet weiblichen Studierenden der TU Berlin einige spannende Angebote an. Es gibt eine Teilnahmebestätigung.
•    22.+29.1.: LaTeX für Einsteigerinnen. Zeit: 14-18 Uhr.
•    28.1.: InDesign für Einsteigerinnen. Zeit: 14-18 Uhr.
•    6.+14.2.: Projektmanagement für Einsteigerinnen. Zeit: 10-14 Uhr.
Anmeldung: www.tu-berlin.de/?id=114568 

Schreibzentrum des Studentenwerks
Das Schreibzentrum des Studentenwerks stellt Studierenden aller Berliner Hochschulen Workshops zum wissenschaftlichen Schreiben bereit.
•    20.1.: Themenfindung und Themeneingrenzung. Zeit: 10-12 Uhr. Anmeldung bis 14.1.
•    27.1.: Lesetechniken. Zeit: 10-13 Uhr. Anmeldung bis 21.1.
Anmeldung mit Namen und Hochschule: . www.studentenwerk-berlin.de/bub/schreibzentrum/index.html 

Individuelle Beratung in der Universitätsbibliothek
Literatur suchen, Literatur verwalten, Publizieren oder technische Hilfestellung bei der WLAN-Nutzung: Expertinnen und Experten der Unibibliothek nehmen sich bis zu 60 Minuten Zeit für individuelle Fragen. Terminvereinbarung: www.ub.tu-berlin.de/ueber-uns/kontakt/fragen-sie-uns/individuelle-beratung/

Mut-Mach-Videos
Was haben Sigmar Gabriel und Prof. Dr. Johanna Wanka gemeinsam? Beide kommen aus nichtakademischen Familien! Um junge Menschen dazu zu animieren, ihren gewünschten Bildungsweg zu gehen, beteiligen sich beide, wie viele andere Promis auch, an der Video-Kampagne „Erste an der Uni“ der gemeinnützigen Initiative ArbeiterKind.de. Wer auch der oder die Erste aus der Familie an der Uni oder FH ist und Lust hat mitzumachen, kann ein Video (max. 4 Minuten) drehen, es auf Youtube stellen und den Link an „Erste an der Uni“ schicken. www.ersteanderuni.de 

Unterstützung in der Flüchtlingshilfe
Viele Studierende arbeiten als ehrenamtliche Flüchtlingshelfer. Die UNICUM Stiftung organisiert ab sofort deutschlandweit Seminare mit qualifizierten Expertinnen und Experten, die Studierende gezielt darauf vorbereiten. http://www.unicum-stiftung.de/programm/studentische-fluechtlingshilfe/ 

Interkultureller Kalender des Studentenwerks
Kleiner Tipp: Bereits zum achten Mal gibt das Studentenwerk Berlin einen "Interkulturellen Kalender" heraus. Der Kalender liegt dem aktuellen WERKBLATT bei, das überall im Studentenwerk erhältlich ist. http://www.studentenwerk-berlin.de/studentenwerk/news/1836468.html

+++ Wettbewerbe, Preise und Stipendien +++

faculty4makers Challenge
Macher und Do-it-yourself-Enthusiasten gesucht: Inspiriert von der US-amerikanischen Maker-Bewegung richtet die Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik einen Wettbewerb aus. Teilnehmen können Studierende der Fakultät IV, die ein spannendes Projekt abseits der Uni realisieren, in das sie ihre Studienfachkenntnisse einfließen lassen: Ob kleine Erfindung, große Innovation, optimierte Technik, Future Media, Internet der Dinge oder Robotik, Apps, Computerspiele oder Projekte für Kunst oder Soziales. Es locken Preise von insgesamt 1.900 Euro sowie u.a. ein Besuch des Kreativ-Festivals „Maker Fair Berlin“. Zur Online-Bewerbung gehört neben der Projektvorstellung auch ein bis zu fünfminütiger Kurzfilm, der via Smartphone erstellt werden kann. Bewerbungsfrist: 16.2.16. http://www.eecs.tu-berlin.de/?id=164800 

Deutscher Studienpreis
Mit dem Deutschen Studienpreis im Gesamtwert von über 100.000 Euro werden Promovierte aller Disziplinen ausgezeichnet, die in ihrer fachlich exzellenten Dissertation gesellschaftlich relevante Themen bearbeitet und handfeste Ergebnisse vorgelegt haben: innovative Verfahren oder Produkte, zukunftsweisende Modelle für die Organisation des Gemeinwesens oder sachkundige Orientierung in aktuellen gesellschaftlichen Streitfragen. Bewerbungsfrist: 1.3.16 www.studienpreis.de 

+++ Über den Tellerrand geschaut +++

22.1.: International Student Jamsession
Make music, meet new friends! Packt eure Instrumente ein und kommt zur großen Jamsession in das Studentenhaus am Steinplatz. Zeit: 18-22 Uhr. Ort: Großer Saal, Studentenhaus am Steinplatz, Hardenbergstr. 35. http://www.studentenwerk-berlin.de/kulturelle_angebote/jamsessions/index.html 

+++ Aus der Reihe: die schönsten Mensen und Cafeterien Berlins #6 +++

Neue Coffeebar
Seit kurzem gibt es an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ am Gendarmenmarkt eine neue Coffeebar. Öffnungszeiten: 9.30-18 Uhr. Ort: Charlottenstr. 55, 10117 Berlin. http://www.studentenwerk-berlin.de/mensen/mensen_cafeterien/coffeebar_hfm/index.html 
Wer eine Cafeteria entdeckt, die in dieser Rubrik auftauchen sollte, schreibt gerne an

+++ Aus den Studierendengemeinden +++

17.1.: 5. Berliner Universitätsgottesdienst
Das Brett vor dem Kopf: Meist sind wir überzeugt, dass viele andere, nie aber wir selbst ein Brett vor dem Kopf haben. Der Predigttext des 5. Universitätsgottesdienstes lässt daher vermuten, dass viele von uns einen Balken im Auge haben. Was geschieht eigentlich, wenn wir den Gedanken zulassen, dass diese Vermutung zutreffend ist? Zeit: 11 Uhr. Ort: Sophienkirche, Große Hamburger Str. 31, 10115 Berlin. http://www.esgberlin.de/node/1407

+++ Aufruf +++

Voten für die KiezKartei
Die Online-Kampagne „KiezKartei“ des Projektverbunds Initiativen 2.0 ist im November 2015 vom Stifterverband für die deutsche Wirtschaft zur „Hochschulperle digital“ gekürt worden. Damit steht das tu project zur Wahl der Hochschulperle des Jahres. Hier kann abgestimmt werden: http://www.hochschulperle.de/
ini20.de
www.kiezkartei.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.