direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

+++ Aktuell +++

Kein Stress mit dem Bafög-Antrag
Das Studium hat schon angefangen und es fehlen noch Dokumente für den Bafög-Antrag? Einfach so schnell wie möglich das Formblatt 1 des BAföG-Antrags abgeben. Das Abgabedatum gilt dann als Antragsmonat und man bekommt – wenn auch rückwirkend – ab diesem Datum sein Geld. Alle weiteren Dokumente können nachgereicht werden. www.tu-berlin.de/?133622 

Für jeden etwas dabei – Publikation „Universität für alle“ erschienen
Pünktlich zu Beginn des Wintersemesters liegt wieder die Publikation „Universität für alle“ vor. Sie fasst Ringvorlesungen, Kolloquien, Vortragsreihen und Seminare zusammen. Die Vorlesungen sind öffentlich und, sofern nicht anders angegeben, auch ohne Anmeldung zu besuchen. Alle Interessierten können aus rund 40 spannenden Angeboten wählen. Das Programm ist nachzulesen unter: www.tu-berlin.de/?uni_fuer_alle oder zu beziehen über: Ramona Ehret, E-Mail:  

+++ Die TU Berlin in den Sozialen Medien +++

TU in One – die Magazinsendung des Schulportals auf Youtube
Was viele nicht wissen: Die TU Berlin bietet nicht nur Studien-, sondern auch Ausbildungsplätze an. Diese und viele weitere Informationen erfährt man in dem „TU Allrounder“ des Schulportals auf Youtube. www.youtube.com/watch?v=G0XDfXRkeAk

+++ Veranstaltungstipps +++

Ab 11.11.: Das ZIFG wird volljährig
Gegründet im Sommersemester 1995 von Karin Hausen, vom Kuratorium der TU Berlin bestätigt im Wintersemester 1996, feiert das Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung dies in den kommenden Monaten mit einer Reihe von wissenschaftlichen und künstlerischen Veranstaltungen. Die im Rahmen des ZIFG-Forschungsschwerpunktes „Geschlechterforschung als kritische Ontologie der Gegenwart“ entstandenen Dissertationen stehen im Mittelpunkt der Ringvorlesung, die am 11.11. mit einem Vortrag von Mike Laufenberg zum Thema „ Heteronormativität und Biomacht. Queeres Leben zwischen Entsicherung und Sorge“ beginnt. Zeit: mittwochs 18–20 Uhr. Ort: MAR-Gebäude, Raum MAR 2.013, Marchstr. 23. www.zifg.tu-berlin.de  

17.11.: Sorgenvolle Solidarität. Die jüdischen Gemeinden und die Flüchtlinge
Der Zuzug von Flüchtlingen aus Ländern des Nahen und Mittleren Osten hat in den jüdischen Gemeinden Sorge über einen „importierten Antisemitismus“ ausgelöst. Gleichzeitig gibt es europaweit auch von jüdischer Seite vielfältige Solidaritätsaktionen. Kurzum, die Gefühle und Einschätzungen sind so ambivalent wie in der Gesellschaft insgesamt und doch auch besondere. Eine Diskussion mit Stefanie Schüler-Springorum, Stephan J. Kramer, Alan Posener und Alina Gromova. Zeit: 19 Uhr. Ort: orangelab, Ernst-Reuter-Platz 2, 10587 Berlin. www.tu-berlin.de/?120780 

17.11.: Die Welt in der Stadt – IGK Public Lecture Series
Im Rahmen der „IGK Public Lecture Series“ des Internationalen Graduiertenkollegs „Berlin – New York – Toronto“ hält der Jenaer Soziologe Hartmut Rosa einen Vortrag zum Thema „Die Welt in Reichweite. Eine resonanztheoretische Perspektive auf Attraktivität und Schrecken der Großstadt“. Zeit: 18–20 Uhr. Ort: HBS-Gebäude, Raum HBS 103, Hardenbergstr. 16–18. www.tu-berlin.de/?24752 

19./20.11.: Deutscher Wirtschaftsingenieurtag
Die TU Berlin hat an der Entwicklung des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen einen großen Anteil und ist in diesem Jahr Gastgeberin für den 13. Deutschen Wirtschaftsingenieurtag. Das umfangreiche Programm nimmt zentrale Themen des Wirtschaftsgeschehens auf und reflektiert zukünftige Managementtrends. Studierende zahlen nur einen stark reduzierten Beitrag. www.dewit.de 

20.11. Dies Mathematicus
Anlässlich des Dies Mathematicus sind die Studierenden des Instituts für Mathematik der TU Berlin aufgerufen, kurze Vorträge über ihre Bachelor-, Master- oder Diplomarbeiten zu halten. Die besten Vorträge werden prämiert. Im Anschluss werden die Absolventinnen und Absolventen (Diplom, Bachelor, Master, Staatsexamen, Promotion, Habilitation) feierlich verabschiedet. Zeit: ab 14 Uhr Vortragswettbewerb, ab 17.30 Uhr Absolventenverabschiedung und Party. Ort: Mathematikgebäude, Vortragswettbewerb Raum MA 042, MA 043, Verabschiedung Raum MA 001, Straße des 17. Juni 136. Anmeldung: dies@math.tu-berlin.de. http://www3.math.tu-berlin.de/dies/2015/ 

20.11.: Bohlmann-Vorlesung 2015
Die Bohlmann-Vorlesung findet bereits zum 27. Mal statt. Sie wurde nach der Emeritierung von Prof. Dr. Ferdinand Bohlmann am Institut für Chemie eingeführt. In diesem Jahr spricht Prof. Phil Baran vom The Scripps Research Institute, La Jolla/USA zum Thema „Studies in Natural Product Synthesis“. Weiterhin wird der Schering Preis 2014 für hervorragende Dissertationen im Fach Chemie an den Berliner Universitäten verliehen. Zeit: 16 Uhr s.t. (Bohlmann-Vorlesung), 17.30 Uhr (Verleihung des Schering Preises). Ort: Chemiegebäude, Raum C 130, Straße des 17. Juni 115. www.tu-berlin.de/?78695 

23.11.: Technologieforum „Industrie 4.0 und was danach kommt“

Auf der Veranstaltung „Technologieforum“ gibt es Vorträge zu den Themen „Industrie 4.0 – Big Data Analytics in diskreter Produktion“ und „Das Industrial Internet trifft auf die Industrie 4.0“. Es sprechen u.a. Dr.-Ing. Matthias Weigold (Industry 4.0., Products & Innovation bei SAP) und Dirk Slama (Director Business Development bei Bosch Software Innovations). Zeit: ab 18 Uhr. Ort: Hauptgebäude, Raum H 104. www.tu-berlin.de/?164619 

Campus-Kultur

Das Kultursemester des Studentenwerks hat begonnen!
•    Ausstellungsreihe „podiumensa“: Es werden Arbeiten von studentischen Künstlerinnen und Künstlern gezeigt. Ati Kagyaku ist seit ihrer Jugend ein Fan von japanischen Manga und Anime. Sie zeigt ihre Serie „iAti“. Ort: Cafeteria der TU Mensa, Hardenbergstr. 34.
www.studentenwerk-berlin.de/kulturelle_angebote/index.html

+++ Angebote für Studierende +++

Indoor-Golf, Medizinball-Workout oder Trampolinspringen
Auch in diesem Semester kann man neue Sportarten beim TU-Sport ausprobieren, wie z.B. freies Trampolinspringen in der Jump-Hall „Jump Berlin Nord“. Oft ist noch ein Einstieg nach Kursbeginn möglich, einige Kurse starten auch erst im November. www.tu-sport.de 

Wegweiser Studium
Die Veranstaltungsreihe „Wegweiser Studium“ der Allgemeinen Studienberatung bietet Studierenden eine Orientierung im Uni-Dschungel und gibt Antworten auf Fragen rund um das Studium.
•    10.11.: Studieren mit Zukunft: Wie plane ich meine Studienkarriere? Gibt es den perfekten Lebenslauf? Und was bedeutet Karriere für mich? Zeit: 18–19.30 Uhr. Ort: Universitätsbibliothek im VOLKSWAGEN-Haus, Raum BIB 014, Fasanenstr. 88.
•    24.11.: Für mich nur das Beste! Wo soll ich studieren? Hier geht es um die Frage, welche Kriterien bei der Wahl der richtigen Hochschule eine Rolle spielen können. Soll ich an einer Universität oder einer Fachhochschule studieren? Wie unterscheiden sich die Studiengänge an den verschiedenen Hochschulen? Und was sagen Rankings aus? Zeit: 18–19.30 Uhr. Ort: Universitätsbibliothek im VOLKSWAGEN-Haus, Raum BIB 014, Fasanenstr. 88.
www.tu-berlin.de/?133613 

Workshops von pro∫cience
Mehr Frauen in die Forschung bringen: Der Projektverbund pro∫cience bietet weiblichen Studierenden der TU Berlin über den gesamten Studienverlauf hinweg ein umfangreiches Angebot an. Es gibt eine Teilnahmebestätigung.
•    16.11.: Women’s Career Week (Tag 1): women@work, Auftakt der Women’s Career Week 2015 mit pro∫cience, den Frauenbeauftragten der Fakultät VII, Enactus und Kooperationspartnern aus der Wirtschaft (Lufthansa Technik, Freudenberg IT, Parker Hannifin, KPMG, Ernst & Young). Noch Plätze frei! Zeit: 16–20 Uhr.
•    27.11.: TurbIn Talente Treffen: Fachberatung und -mentoring in Zusammenarbeit mit dem Sonderforschungsbereich 1029 „TurbIn“. Noch Plätze frei! Zeit: 12–14 Uhr.
•    4.+5.12.: sciWrite: der Schreibworkshop. Zeit: Fr 14–18 Uhr, Sa 10–14 Uhr.
•    11.12.: sciPresent: wissenschaftlich Präsentieren. Zeit: 14–18 Uhr.
•    17.12.: sciPrint/Layout und Design. Zeit: 14–18 Uhr.
•    14.+21.1.16: MATLAB. Zeit: jeweils 14–18 Uhr.
•    15.1.16: Excel. Zeit: 14–18 Uhr.
•    16.+23.1.16: LabVIEW. Zeit: jeweils 10–14 Uhr.
•    22.+29.1.16: LaTeX. Zeit: jeweils 14–18 Uhr.
•    28.1.16: InDesign. Zeit: 14–18 Uhr.
Anmeldung: www.tu-berlin.de/?114568 

18.11.: Gratis zum Spiel der Füchse gegen TuS N-Lübbecke
Auf zur Jagd: Am 18.11. spielen die Füchse Berlin gegen den TuS N-Lübbecke in der Max-Schmeling-Halle. Wer Spannung, Emotionen und tolle Stimmung erleben will, kann hier Freitickets bestellen: www.fuechse.berlin/o.red.c/tickets-1-1-27-1.html. Pro Person können bis zu vier Tickets bestellt werden. Die Tickets werden an dem Spieltag auf den jeweiligen Namen an der Abendkasse 7 hinterlegt. Zeit: 19 Uhr.

3.12.: Literaturverwaltung in 10 Minuten – Coffee Lectures

Wenig Zeit, aber Interesse an Literaturverwaltungssoftware? Dann auf zur Coffee Lecture in der Universitätsbibliothek. In nur 10 Minuten erfahren Studierende, wie „Zotero“, „Citavi“ oder „EndNote“ das Erstellen wissenschaftlicher Arbeiten erleichtern können. Und einen Kaffee gibt es gratis dazu. Zeit: ab 13 Uhr. Ort: Foyer der Universitätsbibliothek im VOLKSWAGEN-Haus, Fasanenstr. 88. www.ub.tu-berlin.de/aktuelles/news/artikel/973 

+++ Weiterbildung und Karriere +++

10.11.: Einstiegsgehälter – Tipps und Infos zu Beschäftigungsverhältnis und Arbeitsvertrag
In dieser Infoveranstaltung des Career Service informiert die IG Metall, worauf man beim Vorstellungsgespräch oder beim Unterzeichnen des Arbeitsvertrags achten sollte, wie sich ein Jahresgehalt zusammensetzt und welche Rechte und Pflichten man als Arbeitnehmer/in hat. Zeit: 10–12 Uhr. Anmeldung: events.career.tu-berlin.de/Semesterprogramm/Career_Day/event.php?vnr=e1-20a  

1.12.: Bachelor – was nun? Gemeinsame Veranstaltung von TU Berlin, SRH & FOM
Der Bachelorabschluss eröffnet vielfältige Möglichkeiten. Absolventinnen und Absolventen stehen vor der Entscheidung, direkt in den Beruf einzusteigen oder innerhalb eines Master-Programms weiter zu studieren. Doch welche Perspektiven bieten diese Karrierewege? Welche Unterschiede gibt es zwischen den Fachbereichen? Und welcher Karrieretyp bin ich? Antworten auf diese und andere Fragen bietet diese gemeinsame Infoveranstaltung von drei Berliner Hochschulen. Zeit 16–18 Uhr. Ort: SRH Hochschule Berlin, Ernst-Reuter-Platz 10. Anmeldung bis 25.11.: events@srh-hochschule-berlin.de

14.11.+4.12.: Kompetenzen bilanzieren und mit beruflichen Zielen in Einklang bringen
Die eigenen Kompetenzen kennenlernen und vertreten: KOBRA, die Beratungsorganisation für Frauen in Kreuzberg, bietet einen Workshop inkl. Einzelcoaching für Studentinnen an, die nach dem Studium ihre Karriere voranbringen wollen. Teilnahmebeitrag 100 Euro, ermäßigt 40 Euro. kobra-berlin.de/index.php?id=workshops-veranstaltungen

+++ Wettbewerbe, Preise und Stipendien +++

faculty4makers Challenge
Macher und Do-it-yourself-Enthusiasten gesucht: Inspiriert von der US-amerikanischen Maker-Bewegung richtet die Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik für Macher einen Wettbewerb aus. Teilnehmen können Studierende der Fakultät IV, die ein spannendes Projekt abseits der Uni realisieren, in das sie ihre Studienfachkenntnisse einfließen lassen: Ob kleine Erfindung, große Innovation, optimierte Technik, Future Media, Internet der Dinge oder Robotik, Apps, Computerspiele oder Projekte für Kunst oder Soziales. Es locken Preise von insgesamt 1.900 Euro sowie u.a. ein Besuch des Kreativ-Festivals „Maker Fair Berlin“. Zur Online-Bewerbung gehört neben der Projektvorstellung auch ein bis zu fünfminütiger Kurzfilm, der via Smartphone erstellt werden kann. Bewerbungsfrist: 16.11.15–16.2.16. www.eecs.tu-berlin.de/?164800 

Die Hochschule, die Zukunft und Du!
Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft möchte die Hochschullehre verbessern und startet einen Wettbewerb. Studierende können mit einem Video ihre Ideen, z.B. zum Thema Chancengleichheit, vorstellen. Die Videos sollen auf Deutsch sein und nicht mehr als 2:30 Minuten dauern. Sie können auch mit dem Smartphone aufgenommen werden. Es warten 5.000 Euro Preisgeld für die Umsetzung der Projekte. Bewerbungsschluss: 15.11. www.stifterverband.info/bildungsinitiative/und_du/index.html 

Karriere-Kick-off für Studentinnen – noch bis 15.11. bewerben

Bis zum 15.11. können sich MINT-Studentinnen wieder auf einen von nur 50 Plätzen im begehrten Careerbuilding-Programm der Femtec GmbH online bewerben. In drei Semestern bereitet Femtec Studentinnen aus den Naturwissenschaften und der Technik gezielt auf Berufseinstieg und Karriere vor. Das Programm im Gegenwert von 7.000 Euro bietet Kontakte zu führenden deutschen Technologieunternehmen sowie zu einem hochkarätigen Alumni-Netzwerk. www.femtec.org/de/sie-studieren-ingenieur-oder-naturwissenschaften 

Gläserner JOHAHN – der Ilmenauer Medienpreis
Mit eigenen Medienproduktionen können sich Studierende bis 30.11. für den Ilmenauer Medienpreis „Gläserner JOHAHN“ bewerben. Gesucht werden Projekte in den drei Kategorien Kurzfilm, Multimedia und Medienkonzepte. Es gibt Geld- und Sachpreise zu gewinnen. www2.tu-ilmenau.de/medienpreis/ 

Frauen-MINT-Award 2015
Bereits zum dritten Mal schreiben die Deutsche Telekom und audimax einen Preis für die beste Abschlussarbeit einer Studentin in einem MINT-Fach aus. Die Arbeit sollte eines der Wachstumsfelder Netze der Zukunft, Industrie 4.0, Cyber Security, Automotive Technologies oder Digital Universe zum Thema haben. Es winken Preise von insgesamt 5.500 Euro. Einreichungsfrist: 12.12. frauen-mint-award.de/award-2015/   

WBG-Doktoranden-Stipendium
Die Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG) schreibt ein Doktoranden-Stipendium zum Thema „Ankunft in der Fremde. Migration und Integration“ aus. Das Stipendium richtet sich an Promotionsstudierende aus den historischen, politologischen, soziologischen, philosophischen, religionswissenschaftlichen, erziehungswissenschaftlichen, anthropologischen, ethnologischen, geographischen, sprach- und literaturwissenschaftlichen Fächern. Es sieht ab dem 1.4.2016 eine monatliche Förderung von 900 Euro für 24 Monate vor. Bewerbungsschluss: 31.12. www.wbg-wissenverbindet.de/shop/de/wbg 

+++ Aus der Reihe: die schönsten Mensen und Cafeterien #4 +++

Cafeteria TU Ackerstraße
In der Cafeteria gibt es zum Frühstück neben belegten Brötchen auch Rühr- oder Spiegelei. Über die Mittagszeit werden drei bis vier Gerichte zur Auswahl angeboten. Davon ist ein Gericht vegetarisch, ein Gericht vegan und ein Gericht auf Pasta-Basis. Aktuelle Speisepläne gibt es bei auch bei Twitter: twitter.com/cafe_tu_acker. Ort: Ackerstr. 71–76, 13355 Berlin. Wer eine Cafeteria entdeckt, die in dieser Rubrik auftauchen sollte, schreibt gerne an

+++ Über den Tellerrand geschaut +++

Fremdsprachige Theater in Berlin
Im English Theater Berlin wird ausschließlich Englisch gesprochen. Der Spielplan setzt sich zusammen aus internationalen Gastproduktionen sowie eigenen Inszenierungen aus allen Bereichen vom klassischen Drama über zeitgenössische Stücke bis zum Comedy-Programm. Auch die Vaganten Bühne in der Kantstraße hat immer wieder fremdsprachige Stücke im Spielplan. www.etberlin.dewww.vaganten.de/startseite  

Kultur zum Studierendenpreis
Noch nie die Nofretete im Neuen Museum gesehen? Das kann man leicht nachholen: Für Studierende der Berliner Universitäten und Hochschulen kostet eine Jahreskarte der Staatlichen Museen zu Berlin 25 Euro und bietet freien Eintritt in 19 Museen. Sie ist ab Kaufdatum für ein Jahr gültig. www.smb.museum/besuch-planen/jahreskarte.html

+++ Angebote für Schülerinnen und Schüler +++

Ab 10.11.: MathInside
Mathematik ist überall. Unser Alltag ist geprägt von Mathematik. Wir benutzen täglich Computer, Autos, Flugzeuge, telefonieren mit Handys, profitieren von hoch entwickelten medizinischen Geräten und jonglieren mit Börsenkursen. Die Vortragsreihe MathInside richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe und präsentiert in Vorträgen von MATHEON-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern die spannenden und reizvollen Seiten der Mathematik. Eintritt: 3 Euro. Zeit: 9.30–12.30 Uhr. Ort: Urania, An der Urania 17, 10787 Berlin. www.matheon.de/schools/mathinside 

+++ Glaube und Studium +++

18.11.: „Religion ist Opium des Volkes“ (Marx) – Warum Christsein keine Religion ist
Die Studentenmission in Deutschland e.V. lädt am 18.11. zu einem Vortrag des evangelischen Theologen Prof. Dr. Matthias Clausen. Er spricht zum Thema „Warum Christsein keine Religion ist“. Zeit: 14–16 Uhr. Ort: Gebäude Bergbau und Hüttenwesen, Neubau, Raum BH-N 243, Ernst-Reuter-Platz 1. smd-berlin.org  

+++ Aufruf +++

10.11.: Stammzellentypisierung für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS)
Spender werden und Leben retten! Am 10.11. wird an der TU Berlin eine Registrierungsaktion potentieller Stammzellenspender für die DKMS durchgeführt. Kommt zahlreich! Zeit: 10–16 Uhr. Ort: Hauptgebäude, vor dem Café Wetterleuchten im Erdgeschoss.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.