direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

+++ Aktuell +++

15.10.: Wahl der autonomen FIQ-Referate
Die Statusgruppen der weiblichen, queeren und internationalen Studierenden wählen am 15.10. ab 15 Uhr die Referentinnen für die kommende Legislatur 2015/16. Ort: AStA, TK-Gebäude, Straße des 17. Juni 135. https://asta.tu-berlin.de/termine/wahl-autonomen-fiq-referate

+++ Die TU Berlin in den Sozialen Medien +++

Immer auf dem neusten Stand: TU Berlin auf Facebook, Twitter und Co
Mit der Facebook-Seite der TU Berlin und dem Twitter-Account @TUBerlin ist man immer auf dem Laufenden. Hier bekommen nicht nur Erstsemester viele Tipps zum Studienstart, sondern auch die „alten Hasen“ neueste Nachrichten aus Forschung und Hochschulpolitik. Über die Social Media-Kanäle der Universitätsbibliothek zum Beispiel erfahren Studierende tagesaktuell Wichtiges über Öffnungs- und Schließzeiten. https://www.facebook.com/TU.Berlin, https://twitter.com/tuberlin?lang=de, https://www.facebook.com/ubtub, https://twitter.com/UB_TU_Berlin

 

 

+++ Veranstaltungstipps +++

16.10.: Semester-Auftakt-Party des AStAAm 16.10. lädt die Studierendenvertretung zur Semester-Auftakt-Party. Es spielen die Beat Uschis (Wilde Tanzmusik), Shurug (80er, 90er, 00er) und später am Abend Sass (Techno). Eintritt ist frei, Getränke sind sehr günstig, und es gibt veganes Essen. Zeit: ab 21 Uhr. Ort: Räume des AStA im TK-Gebäude, Straße des 17. Juni 135. asta.tu-berlin.de/termine/asta-party-wise-2015

 

16.+17.10.: Natursteinführungen mit Gerda Schirrmeister
Glück auf: Für alle Freunde der Naturwerksteine sind die Führungen von TU-Alumna Dr. Gerda Schirrmeister ein Muss!

·         16.10.: Anhand der zwischen Straße des 17. Juni, Ernst-Reuter-Platz und Hardenbergstraße eingesetzten Steine lässt sich Bau-, Handels- und Erdgeschichte demonstrieren. Die Fassade des Hauptgebäudes der TU Berlin bietet ein klassisches Beispiel für farbliche Gliederung durch bewusst ausgewählte Gesteinssorten. Die Führung endet in der Mineralogischen Sammlung, wo es zum „Tag der Steine in der Stadt“ eine kleine Sonderausstellung gibt und die bis 18 Uhr geöffnet ist. Zeit: 14–16 Uhr. Kosten: 10 Euro, erm. 8 Euro. Treffpunkt: Hauptgebäude, Foyer.

·         17.10.: Naturwerksteine am Sowjetischen Ehrenmal im Tiergarten und im Regierungsviertel am Spreebogen: Das Sowjetische Ehrenmal wird bis heute mit dem Marmor aus der Reichskanzlei in Verbindung gebracht. Welche interessanten und vielfältigen Steine dort tatsächlich zu sehen sind, erfährt man auf dem Rundgang, der auch durch das Regierungsviertel führt. Zeit: 14–16 Uhr. Kosten: 9 Euro. Treffpunkt: Wird beim Vorverkauf angegeben. Vorverkauf: Urania, An der Urania 17, 10787 Berlin. www.urania.de

 

Ab 19.10.: Einführung in die Rassismusforschung
Die Ringvorlesung des Zentrums für Antisemitismusforschung bietet einen Einstieg in die Rassismusforschung und eignet sich auch für Interessierte aus anderen Fächern. Prof. Dr. Nora Räthzel beschäftigt sich zum Auftakt am 19.10. mit der „Geschichte der Rassismusforschung in Deutschland“. Zeit: montags 16–18 Uhr. Ort: Universitätsbibliothek im VOLKSWAGEN-Haus, Raum BIB 014, Fasanenstr. 88. www.tu-berlin.de/?id=120780

 

27./28.10: bonding Firmenkontaktmesse
In Gesprächen mit Vertretern von 80 Firmen kann man sich über Jobs, Praktika, Abschlussarbeiten, Auslandsaufenthalte und vieles mehr informieren. Jeder ist willkommen! Ort: TU Berlin, Hauptgebäude. https://www.bonding.de/web/web.nsf/web/studenten_home_de

 

29.10.: Informationsabend über die Arbeit der Organisation „Ärzte ohne Grenzen“
„Ärzte ohne Grenzen“ trägt dazu bei, medizinische Hilfe für Menschen in Not zu leisten und ihr Leid zu lindern. Am 29.10. lädt die Organisation alle Interessierten zu einem Informationsabend ein. https://www.facebook.com/events/902197346509056/, http://www.aerzte-ohne-grenzen.de/event/infoabend-84

 

Bis 14.11.: KRIEGSWICHTIG! Die Bücher der Luftkriegsakademie Berlin-Gatow
Im November 1945 übergab die britische Besatzungsbehörde der Bibliothek der Technischen Hochschule Berlin, der heutigen TU Berlin, ca. 10.000 Bücher und Zeitschriften aus der Luftkriegsakademie Berlin-Gatow. In den letzten Jahren wurde die Geschichte dieser Medien untersucht und dabei zahlreiche Beutestücke identifiziert. Die Ausstellung zu diesem Projekt entstand in Zusammenarbeit mit dem Militärhistorischen Museum der Bundeswehr - Flugplatz Berlin Gatow. Öffnungszeiten: Mo–Fr 9–22 Uhr, Sa 10–18 Uhr. Ort: Ausstellungsforum der Universitätsbibliothek im VOLKSWAGEN-Haus, Fasanenstr. 88. www.ub.tu-berlin.de/index.php?id=165291

+++ Angebote für Studierende +++

Unterstützung für Familien
Der Servicebereich Familienbüro ist die zentrale Anlaufstelle für alle Beschäftigten und Studierenden der TU Berlin zu Fragen der Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie.

Auch in diesem Wintersemester hat der Servicebereich Angebote für Studierende mit Kind:

·         TU Tandem Mentoring-Programm: Studierende mit Kindern können sich von einem Mentor/einer Mentorin höheren Semesters unterstützen lassen. www.tu-berlin.de/?id=124505

·         Flexible Kinderbetreuung: Wenn die Lehrveranstaltungen mal außerhalb der Regelbetreuung in der Kita liegen. Betreut werden Kinder von Studierenden und Beschäftigten der TU Berlin im Alter von 8 Wochen bis 12 Jahren. Die Betreuung erfolgt stundenweise durch pädagogisch geschultes und qualifiziertes Personal des Trägers „Die Kinderwelt GmbH“. www.tu-berlin.de/?id=152725

 

Von Eiskunstlauf bis Beach Soccer – neue Sportarten beim TU-Sport
Neben den altbewährten Angeboten gibt es auch in diesem Semester neue Sportarten zum Ausprobieren wie zum Beispiel Eiskunstlauf, Funktionales Intervalltraining und Beach Soccer. Ab sofort kann man sich dafür anmelden. www.tu-sport.de

 

Weltweit studieren
Wer sich für Auslandssemester, Jahresaufenthalt, Dual Degree Programme oder Sprachkurse im Ausland interessiert, ist bei den länderspezifischen Informationsveranstaltungen des Akademischen Auslandsamtes richtig. www.tu-berlin.de/?id=134528

 

Ula – die erste Umsonstlädin der Welt ist wieder da
In diesem Laden können gebrauchte, aber noch intakte Dinge verschenkt werden. Und wer etwas braucht, aber gerade nicht das nötige Kleingeld dafür hat, findet bei Ula wahre Schätze. Das ehrenamtliche Team freut sich auf nette Menschen und hilfreiche Spenden. Zeit: Mo 17–19 Uhr, Mi 16–18 Uhr, Do 15–18 Uhr. Ort: HFT-Gebäude, Keller, Räume FK 032 und 033, Einsteinufer 25, 10587 Berlin. http://ula.blogsport.de/

 

Neues aus der Bibliothek Wirtschaft und ManagementInformationsbedarf definieren, Informationen finden, bewerten, verarbeiten und präsentieren: Informationskompetenz ist heute eine Schlüsselqualifikation. Die Bibliothek Wirtschaft & Management der TU Berlin bietet Studierenden und Promovierenden dafür im Rahmen des Informationskompetenz-Programmes – Information Expert Passport – spezielle Schulungen, Lernvideos und Unterlagen an. Ebenso können Studierende in Schulungen lernen, wie man Literatur effizient recherchiert und verwaltet sowie Datenbankrecherchen durchführt. Und zu guter Letzt: Die Bibliothek hatwieder längere Öffnungszeiten: Mo–Fr 9–22 Uhr, Sa 10–18 Uhr. www.tu-berlin.de/?id=118413, www.tu-berlin.de/?id=155881, www.tu-berlin.de/?id=118963

 

Berlin Mathematical School (BMS) – Get Your Math PhD in Berlin
Die Berlin Mathematical School (BMS) ist eine gemeinsame Graduiertenschule der Berliner Universitäten: der FU, der TU und der HU. Sie bietet ein herausragendes und forschungsnahes Promotionsprogramm in englischer Sprache. Mentorenbegleitung, unterstützende Sprach- und Summer School-Kurse gehören ebenso dazu wie Soft-Skill-Seminare und Elternunterstützung für Studierende mit Kind. Zulassung zu Phase I: möglich mit einem Bachelorabschluss. Zulassung zu Phase II: möglich mit einem Masterabschluss. Jetzt für das Akademische Jahr 2016/17 bewerben! Bewerbungsfrist: bis 1.12.2015. Kontakt: applications@math-berlin.de, Tel.: 030-314 786 51.http://www.math-berlin.de/images/guidelines/BMS_PhD_Application_Guidelines.pdf, http://www.math-berlin.de/application/faqs

 

Workshops von pro∫cience
Mehr Frauen in die Forschung bringen: Der Projektverbund pro∫cience bietet weiblichen Studierenden der TU Berlin über den gesamten Studienverlauf hinweg ein umfangreiches Angebot an. Es gibt eine Teilnahmebestätigung.

·         22.+23.10.: Qualitätsmanagement mit Six Sigma (yellow-belt Zertifikat bei proXcel GmbH Berlin): nur noch Restplätze. Zeit: jeweils 10–17 Uhr.

·         ab 29.10.: Programmieren! Basics (in Java): für  Programmier-Einsteigerinnen. 6 Termine à 2,5 Stunden. Zeit: 14–16 Uhr.

·         16.11.: Women’s Career Week (Tag 1): women@work, Auftakt der Women’s Career Week 2015 mit pro∫cience, den Frauenbeauftragten der Fakultät VII, Enactus und Kooperationspartnern aus der Wirtschaft (Lufthansa Technik, Freudenberg IT, Parker Hannifin, KPMG, Ernst & Young). Zeit: 16–20 Uhr.

·         17.11.: Women’s Career Week (Tag 2): Bewerbungstraining und -simulation. Zeit: 12–18 Uhr.

·         18.11.: Women’s Career Week (Tag 3): Gehalt und Finanzen. Rund ums Einstiegsgehalt und Gehaltsverhandlungen. Zeit: 12–18 Uhr. Studienkostenerstattung. Zeit: 18–20 Uhr.

·         19.11.: Women’s Career Week (Tag 4): Assessment Center. Zeit: 14–18 Uhr.

·         25.-27.11.: AutoCAD für Einsteigerinnen. Zeit: jeweils 14–17 Uhr.

·         27.11.: TurbIn Talente Treffen: Fachberatung und -mentoring in Zusammenarbeit mit dem Sonderforschungsbereich 1029 „TurbIn“. Zeit: 12–14 Uhr.

Anmeldung: www.tu-berlin.de/?id=114568

 

Wintersemesterkurse an der Sprach- und Kulturbörse
Im neuen Semester bietet die Sprach- und Kulturbörse der TU Kurse in 24 Sprachen an:

Arabisch, Bulgarisch, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Hindi, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Niederländisch, Persisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch, Ungarisch und Vietnamesisch. Die Kurse sind offen für Studierende aus aller Welt, Angehörige der Berliner Universitäten sowie TU-Alumni. Einstufung und Einschreibung: 19.–30.10. Kurszeitraum: 2.11.15–12.2.16. www.skb.tu-berlin.de

 

12.–15.10: Online-Anmeldung für die Sprachkurse am ZEMS
Vom 12.–15.10. können Studierende sich für die neuen Sprachkurse an der Zentraleinrichtung Moderne Sprachen (ZEMS) anmelden. www.tu-berlin.de/?id=149783


16.10.: Für 7 Euro zu den Berliner Eisbären
Auch in der Saison 2015/16 gibt es wieder eine „Student Night“ bei den Berliner Eisbären. Für das Heimspiel am 16.10. gegen die Augsburger Panther erhalten Studierende vergünstigte Tickets ab 7 Euro. Die Tickets bekommt man über die Hotline: Tel.: 030-9718 4040. www.eisbaeren.de

+++ Studentische Projekte +++

Projektwerkstätten und tu projects an der TU Berlin for Refugees
Eigenverantwortlich studieren? An der TU Berlin kann man das in den so genannten Projektwerkstätten und dafür auch noch Leistungspunkte bekommen. Teilnehmen können Studierende aller Hochschulen, Semester und Studiengänge. Ganz aktuell setzen sich folgende Projektwerkstätten mit den Themen Flucht und Asyl auseinander:

·         Data Science – Hacking for Refugees: Ziel dieser Projektwerkstatt mit Hilfe von Datenprojekten den Alltag der Helferinnen und Helfer sowie der Flüchtlinge zu erleichtern. Es können auch eigene Ideen zum Beispiel im datenjournalistischen und sozial- und kulturtheoretischen Bereich umgesetzt werden. Einführungsveranstaltung: 13.10., 14 Uhr. Ort: FH-Gebäude, Raum FH 1004, Fraunhoferstr. 33–36. http://bit.ly/1Fw6FKn

·         Deutsch in der Box: In dieser Projektwerkstatt wird eine Materialbox für ehrenamtliche Deutschlehrerinnen und -lehrer entwickelt. Das entworfene Material soll ihnen ermöglichen, schnell einen Deutschkurs für Geflüchtete zu gestalten. Einführungsveranstaltung: 15.10., 18 Uhr. Architekturgebäude, Raum A 052, Straße des 17. Juni 152. http://bit.ly/1Fw6FKn

·         Digitale Praxis – Campaigning for Refugees: Hier wird eine Kampagne aus dem Bereich „Flüchtlingshilfe von Anfang an“ gestaltet und durchgeführt. Einführungsveranstaltung: 13.10., 14 Uhr. Ort: FH-Gebäude, Raum FH 1004, Fraunhoferstr. 33–36. http://bit.ly/1OBV6Ec

www.projektwerkstaetten.tu-berlin.de/

 

Vom Wandern
Seit zwei Jahren bietet der „Uni Wanderclub“ Tageswanderungen und Wanderfahrten in Berlin und Brandenburg, aber auch im Harz und im Elbsandsteingebirge an. Eingeladen sind Studierende und alle Mitglieder der Berliner Hoch- und Fachhochschulen. Speziell für Erstsemester, die ihren neuen Studienort erkunden wollen, bietet der Club am 7.11. eine „Sonderwanderung“ durch Berlin, inklusive Kiez- und Kneipentour, an. http://uniwanderclub.jimdo.com/

+++ Weiterbildung und Karriere +++

26.10.: Infoveranstaltung Angebote des Career Service
Was macht eigentlich der Career Service? Gibt es Fördermöglichkeiten für mein Praktikum im Ausland? Wie funktioniert das Deutschlandstipendium? Und welche Angebote gibt es, um Kontakte zu Unternehmen zu knüpfen? Die Antworten dazu erhalten Studierende in dieser Veranstaltung. Zeit: 10–11 Uhr. Anmeldung: https://events.career.tu-berlin.de/Semesterprogramm/

 

3.11.: Networking-Training
Einzelkämpfer haben es in Studium und Beruf schwer. Wer dagegen über ein gutes Netzwerk an Kontakten verfügt, dem öffnet sich so manche entscheidende Tür wie von selbst. In dem Training des Career Service bestimmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre individuelle Networking-Strategie und erarbeiten, wie sie ihr persönliches Netzwerk besser organisieren. Durch Übungen und Rollenspiele gewinnt man an Sicherheit und lernt auch mit schwierigen Networking-Situationen souverän umzugehen. Zeit: 9.30–17.00 Uhr

Anmeldung: https://events.career.tu-berlin.de/Semesterprogramm/Soft_Skill_Trainings/

 

20.+23.+26.+28.+30.11.: Infoveranstaltungen zum Alumni-Mentoring-Programm
Unterstützung bei der beruflichen Orientierung bieten ab Februar 2016 wieder engagierte TU-Alumni als Mentorinnen und Mentoren. Abgerundet wird das Programm durch Workshops, Netzwerk-Treffen, Job Shadowing usw. http://www.career.tu-berlin.de/menue/fuer_studierende/mentoring/

+++ Rund um die Unternehmensgründung +++

StarTUp School – gut vorbereitet in die Gründung
Ab sofort ist die Anmeldung für die Kurse der StarTUp School freigeschaltet. Die StarTUp School ist ein Qualifizierungsprogramm für Start-ups, Studierende, Alumni und wissenschaftliches Personal. In der StarTUp School wird nach dem „learning by doing“-Prinzip in Kleingruppen-Workshops gearbeitet. Außerdem ist die School auch ein guter Ort zum Erfahrungsaustausch. www.tu-berlin.de/?142845

+++ Aus der Reihe: die schönsten Mensen und Cafeterien #2 +++

Café Nero in der TU-Universitätsbibliothek
Bevor es morgens in der Uni losgeht, kann man sich im Café Nero in der Universitätsbibliothek noch schnell einen leckeren Latte Macchiato oder ein frisches Croissant holen. Mittags werden wechselnde Salate und warme Speisen angeboten. Bei Sonnenschein lockt die 20 Meter lange Terrasse. Öffnungszeiten: Mo–Fr 9–20 Uhr, Sa 10–14 Uhr. Ort: Universitätsbibliothek im VOLKSWAGEN-Haus, Fasanenstr. 66. www.tu-berlin.de/?id=1668. Und wer eine Cafeteria entdeckt, die in dieser Rubrik auftauchen sollte, schreibt gerne an .

+++ Über den Tellerrand geschaut +++

Freies Obst für alle
Im Herbst ist Ernte-Zeit. Äpfel, Birnen, Pflaumen, Nüsse oder Brombeeren können auch alle ernten, die keinen eigenen Garten haben: Auf der Seite „mundraub.org“ sind bundes- und inzwischen auch europaweit wilde Obstbäume und herrenlose Beerensträucher verzeichnet, die abgeerntet werden dürfen.
www.mundraub.org

+++ Jobs +++

Berliner Stadtmission sucht Mitarbeiter/in für die Kältehilfe
Ab 1.11. öffnet die Notunterkunft der Berliner Stadtmission wieder ihre Türen für die Obdachlosen und Bedürftigen der Stadt. Für die Versorgung der Hilfebedürftigen werden noch Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gesucht. Die Arbeitszeiten sind abends und nachts. Die Entlohnung erfolgt als Aufwandsentschädigung im Rahmen einer Übungsleiterpauschale. Osteuropäische Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Wer Interesse hat, schreibt eine E-Mail mit den Kontaktdaten an: . www.kaeltehilfe.de

 

Angehende Lehrer/innen zur Hausaufgabenhilfe gesucht
Praxiserfahrung schon während des Studiums sammeln: Das Multikulturelle Jugend Integrationszentrum e.V. in Charlottenburg sucht angehende Lehrer und Lehrerinnen aller Fachrichtungen, die Kindern und Jugendlichen der Klassen eins bis zehn bei den Hausaufgaben und Prüfungsvorbereitungen helfen wollen. Kontakt: Ibrahim Ali Khan, Tel.: 030-857 407 35, , www.mji-berlin.de

+++ Aufruf +++

Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Experimente gesucht!
Die Lehrstühle des Instituts für Volkswirtschaftslehre der TU Berlin in Kooperation mit dem Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) suchen wieder Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Experimente zu ökonomischem Verhalten. Es gibt eine Vergütung. https://experimente.wzb.eu/public/participant_create.php, https://experimente.wzb.eu/public/faq.php

+++ Aus den Studierendengemeinden +++

18.10.: Semestereröffnungsgottesdienst der ESG
Der Semestereröffnungsgottesdienst der Evangelischen Studierendengemeinde ist zugleich der erste Universitätsgottesdienst in diesem Semester. Die Predigten in den Universitätsgottesdiensten sind im Wintersemester 2015/16 dem Thema „barrierefrei“ gewidmet. Zeit: 18.15 Uhr. Ort: Golgathakirche, Borsigstr. 6, 10115 Berlin. www.esgberlin.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.