direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

+++ Aktuell +++

1.10.: Alles für den Studienbeginn – der Erstsemestertag an der TU Berlin
Mit dem Studium beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Um den neuen Studierenden den Einstieg so leicht wie möglich zu machen, lädt die TU Berlin am 1.10. zum traditionellen Erstsemestertag.
•    10–12 Uhr: Wir organisiere ich mein Studium? Nach der Begrüßung der Neuankömmlinge durch den Vizepräsidenten für Studium und Lehre Prof. Dr. Hans-Ulrich Heiß gibt es von der Allgemeinen Studienberatung nützliche Tipps für einen erfolgreichen Studienstart. Zur Lockerung präsentieren saRuul und mAx einen Mathe-Rap. Ort: Hauptgebäude, Audimax.
•    12–14 Uhr: Auf dem Info-Markt „Rund um das Studium“ präsentieren sich unter anderem das Akademische Auslandsamt, die Allgemeine Studienberatung, die Prüfungsbüros, die Universitätsbibliothek, die Sprach- und Kulturbörse, das Collegium Musicum und der TU-Sport. Außerdem kann man ermäßigte Konzert- und Theaterkarten kaufen. Ort: Hauptgebäude, Foyer zwischen H 104 und H 105. Auf dem Vorplatz des TU-Hauptgebäudes und im Blauen Foyer gibt es Streetfood zu studierendenfreundlichen Preisen (2 bis 5 €). Mit dabei sind zum Beispiel Who’s that Burger, Lekkaroni, Die dollen Knollen, Sunny Burrito und Curry 36.
•    14–16 Uhr: Festveranstaltung und Start-up-Slam: Auf der Festveranstaltung am Nachmittag begrüßt Prof. Dr. Christian Thomsen, Präsident der TU Berlin, die neuen Studierenden und zeichnet den „TUB Entrepreneurship Supporter des Jahres“ aus. Außerdem wird der „Preis für vorbildliche Lehre“ der Gesellschaft von Freunden e.V. verliehen. Jan Wilmking, Senior Vice President bei Zalando, zeigt wie ein Berliner Start-up zu Europas größter Online Plattform für Mode wurde. Höhepunkt ist der erste Start-up-Slam an der TU Berlin: Vier junge Start-up-Teams, die alle ihre Wurzeln an der TU Berlin haben, treten gegeneinander an. Am Ende kürt das Publikum per Applaus den Sieger. Ort: Hauptgebäude, Audimax.
Außerdem öffnen die Studi-Cafés extra an diesem Tag. In der Zeit von 11.30 bis 18 Uhr kann man hier schon mal die ersten Kontakte knüpfen:
•    Mathe-Café im Mathematik-Gebäude (MA 844)
•    Café Erdreich am Ernst-Reuter-Platz (BH 3)
•    WiWi-Café im Erweiterungsbau des Hauptgebäudes (EB 302)
•    Café Shila im Elektrotechnik-Gebäude (E 024/025)
•    Café A im Architektur-Gebäude (A 013)
•    i-café im Fraunhofer-Gebäude (FH 304/305)
Eine Karte der Cafés findet man hier: https://asta.tu-berlin.de/campusplan 
www.tu-berlin.de/?id=7811

Kennen Sie die TU Berlin – das „TU intern“-Campus-Quiz
Mit dem Campus-Quiz in der Uni-Zeitung „TU intern“ können Studierende ihr Wissen über ihre Alma Mater testen und gewinnen, z.B. eine sechsmonatige Mitgliedschaft im Fitness-Studio des TU-Sports, eine Basiskarte des TU-Sports, einen Sprachkurs an der Sprach- und Kulturbörse, zwei Karten für das Renaissance-Theater, drei Mensa-Cards im Wert von 40 und zehn Euro oder einen TU-Becher. Die neue „TU intern“ erscheint zum Erstsemestertag am 1.10. und liegt überall auf dem Campus aus. Online-Version: www.tu-berlin.de/?id=721

20.–22.10.: Erstsemester-Infostand in der Unibibliothek
Neu in der Universitätsbibliothek? Vom 20.–22.10. bekommt man am Erstsemester-Infostand Antworten auf alle Fragen rund um die Nutzung der Bibliothek. Übrigens: Der Studierendenausweis ist auch der Bibliotheksausweis. Er kann also sofort für die Bücherausleihe genutzt werden! Zeit: jeweils von 10–12 Uhr und von 14–17 Uhr. Ort: Universitätsbibliothek im VOLKSWAGEN-Haus, Fasanenstr. 88. www.ub.tu-berlin.de 

Mach mit beim TU-Sport!
Stress lass nach: Sport ist ein super Ausgleich zur Kopfarbeit an der Universität. Ab dem 1.10. können Studierende TU-Sportkurse buchen. Beratung gibt es auf dem Info-Markt am Erstsemestertag und in der ersten Semesterwoche ab dem 12.10. immer mittags im Foyer der Mensa Hardenbergstraße. www.tu-sport.de 

Die besten Studi-Apps für einen erfolgreichen Studienstart
Zahlreiche digitale Begleiter können den Uni-Alltag enorm erleichtern. Hier eine Auswahl:
•    tub2go: Das mobile Vorlesungsverzeichnis und aktuelle Mensa-Pläne sind nur zwei der Highlights, die die App bietet (Android & iOS). http://tub2go.tubit.tu-berlin.de/open/index.php?prod=on
•    Speiseplan-App: Mit der Speiseplan-App des Studentenwerks bekommt man die Speisepläne der Berliner Mensen direkt auf das Smartphone. www.studentenwerk-berlin.de/app
•    MoCCha: Die Abkürzung steht für Mobiler Campus Charlottenburg. Die App bietet eine Reihe von Funktionalitäten an, die das Leben auf dem Campus erleichtern und bereichern sollen.
Und nicht vergessen: Semesterticket und Imma-Bescheinigung sind Pflicht!
In die öffentlichen Verkehrsmittel müssen jetzt immer das Semesterticket (Studierendenausweis plus aktueller Aufkleber) und eine gültige Immatrikulationsbescheinigung mitgenommen werden! Ab dem Wintersemester 2015/16 gibt es diese Bescheinigungen nur noch online. Die neuen Imma-Bescheinigungen wurden zudem um eine Variante in Chipkarten-Größe erweitert, die sich z.B. auf die Rückseite des Studierendenausweises kleben lässt. www.tu-berlin.de/?id=20843

15.10.: Wahl der autonomen FIQ-Referate
Die Statusgruppen der weiblichen, queeren und internationalen Studierenden wählen am 15.10. ab 15 Uhr die Referentinnen für die kommende Legislatur 2015/16. Ort: AStA, TK-Gebäude, Straße des 17. Juni 135. https://asta.tu-berlin.de/termine/wahl-autonomen-fiq-referate 

+++ Die TU Berlin in den Sozialen Medien +++

Timeline gestartet? Die TU Berlin auf Facebook, Twitter und Co.
Mit der Facebook-Seite der TU Berlin und dem Twitter-Account @TUBerlin ist man immer auf dem Laufenden. Hier bekommen nicht nur Erstsemester viele Tipps zum Studienstart, wichtige Informationen rund um das Thema Studium, neueste Nachrichten aus Forschung und Hochschulpolitik sowie Geschichten vom Campus. Und natürlich ist die TU Berlin auch auf Instagram und YouTube! https://www.facebook.com/TU.Berlin, twitter.com/TUBerlin,  https://www.youtube.com/user/TUBerlinTV, instagram.com/tu_berlin/

+++ Veranstaltungstipps +++

30.9.: KRIEGSWICHTIG! Die Bücher der Luftkriegsakademie Berlin-Gatow
Im November 1945 übernahm die Bibliothek der Technischen Hochschule Berlin, der heutigen TU Berlin, mit Zustimmung der britischen Besatzungsbehörden circa 10.000 Bücher und Zeitschriftenbände vom Gelände der ehemaligen Luftkriegsakademie Berlin-Gatow. In einem auf drei Jahre angelegten, von der Arbeitsstelle für Provenienzforschung (seit Januar 2015 Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste) geförderten und mit Mitteln der Universitätsbibliothek begleiteten Projekt wurde dieser Bestand untersucht. Eine Festveranstaltung und eine Ausstellungseröffnung beschließen nun das Projekt. Zeit: 16–19 Uhr. Ort: Hauptgebäude, Lichthof. Anmeldung: oeffentlichkeitsarbeit@ub.tu-berlin.de. Die Ausstellung ist dann vom 1.10.–14.11. im Ausstellungsforum der Universitätsbibliothek im VOLKSWAGEN-Haus, Fasanenstr. 88, zu sehen. Öffnungszeiten: Mo–Fr 9-22 Uhr, Sa 10–18 Uhr. www.ub.tu-berlin.de/index.php?id=165291

16.10.: Semester-Auftakt-Party des AStA
Am 16.10. lädt die Studierendenvertretung zur Semester-Auftakt-Party. Es spielen die Beat Uschis (Wilde Tanzmusik), Shurug (80er, 90er, 00er) und später am Abend Sass (Techno). Eintritt ist frei, Getränke sind sehr günstig, und es gibt veganes Essen. Zeit: ab 21 Uhr. Ort: Räume des AStA im TK-Gebäude, Straße des 17. Juni 135. https://asta.tu-berlin.de/termine/asta-party-wise-2015 

+++ Angebote für Studierende +++

30.9.: Anmeldschluss für die Herbstferienbetreuung
In den Herbstferien vom 19.–30.10 bieten TU-Tandem und das Familienbüro eine Betreuung für Schulkinder im Alter von 6–10 Jahren an. Zwei Betreuer/Betreuerinnen kümmern sich um max. zehn Kinder. Geplant sind Ausflüge und Aktivitäten rund um den TU Campus. Ort: Eltern-Kind-Zimmer, EB-Gebäude, Straße des 17. Juni 145. Anmeldung: www.tu-berlin.de/?id=163656 

Unterstützung für Familien
Der Servicebereich Familienbüro ist die zentrale Anlaufstelle für alle Beschäftigten und Studierenden der TU Berlin zu Fragen der Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie.
Neben der Herbstferienbetreuung (s.o.) hat der Servicebereich weitere Angebote für Studierende mit Kind:
•    TU-Tandem Mentoring-Programm: Studierende mit Kindern können sich von einem Mentor/einer Mentorin höheren Semesters unterstützen lassen. www.tu-berlin.de/?id=124505 
•    Flexible Kinderbetreuung: Wenn die Lehrveranstaltungen mal außerhalb der Regelbetreuung in der Kita liegen. Betreut werden Kinder von Studierenden und Beschäftigten der TU Berlin im Alter von 8 Wochen bis 12 Jahren. Die Betreuung erfolgt stundenweise durch pädagogisch geschultes und qualifiziertes Personal des Trägers „Die Kinderwelt GmbH“. www.tu-berlin.de/?id=152725 

Weltweit studieren
Wer sich für Auslandssemester, Jahresaufenthalte, Dual Degree Programme oder Sprachkurse im Ausland interessiert, ist bei den länderspezifischen Informationsveranstaltungen des Akademischen Auslandsamtes richtig. www.tu-berlin.de/?id=134528

Ula – die erste Umsonstlädin der Welt ist wieder da
In diesem Laden können gebrauchte, aber noch intakte Dinge verschenkt werden. Und wer etwas braucht, aber gerade nicht das nötige Kleingeld dafür hat, findet bei Ula wahre Schätze. Das ehrenamtliche Team freut sich auf nette Menschen und hilfreiche Spenden. Zeit: Mo 17–19 Uhr, Mi 16–18 Uhr, Do 15–18 Uhr. Ort: HFT-Gebäude, Keller, Räume FK 032 und 033, Einsteinufer 25, 10587 Berlin. http://ula.blogsport.de/

DK0TU AFu-Lizenz
Die Amateurfunkgruppe der TU Berlin bietet wieder einen Amateurfunkkurs an: http://www.dk0tu.de/Kurse/AFu-Lizenz/

Information Expert Passport
Informationsbedarf definieren, Informationen finden, bewerten, verarbeiten und präsentieren: Informationskompetenz ist heute eine Schlüsselqualifikation. Die Bibliothek Wirtschaft & Management der TU Berlin bietet Studierenden und Promovierenden im Rahmen des Informationskompetenz-Programmes – Information Expert Passport – spezielle Schulungen, Lernvideos und Unterlagen an. Diese decken auf jeder Wissensstufe alle vier Dimensionen der Informationskompetenz ab. So erlernt man relevante Fähigkeiten genau dann, wenn man sie braucht. www.tu-berlin.de/?id=155881 

Internationale Open Access Week
Vom 19.–25.10. findet weltweit die Open Access Week statt. Open Access steht für den freien Zugang zu Wissen. Wichtige Schlagworte sind Zugang, Autorenrechte, Sichtbarkeit und Nachnutzung. Auch die TU Berlin beteiligt sich an den Aktivitäten, um die Ziele von Open Access bekannt zu machen. Wer mehr wissen will, sollte in dieser Woche auf dem Campus Ohren und Augen offen halten. www.ub.tu-berlin.de/oa 

Berlin Mathematical School (BMS) – Get Your Math PhD in Berlin
Die Berlin Mathematical School (BMS) ist eine gemeinsame Graduiertenschule der Berliner Universitäten: der FU, der TU und der HU. Sie bietet ein herausragendes und forschungsnahes Promotionsprogramm in englischer Sprache. Mentorenbegleitung, unterstützende Sprach- und Summer School-Kurse gehören ebenso dazu wie Soft-Skill-Seminare und Elternunterstützung für Studierende mit Kind. Zulassung zu Phase I: möglich mit einem Bachelorabschluss. Zulassung zu Phase II: möglich mit einem Masterabschluss. Jetzt für das Akademische Jahr 2016/17 bewerben! Bewerbungsfrist: bis 1.12.2015. Kontakt: applications@math-berlin.de, Tel. 030-314 786 51. http://www.math-berlin.de/images/guidelines/BMS_PhD_Application_Guidelines.pdf, http://www.math-berlin.de/application/faqs 

Workshop von pro∫cience
Mehr Frauen in die Forschung bringen: Der Projektverbund pro∫cience bietet weiblichen Studierenden der TU Berlin über den gesamten Studienverlauf hinweg ein umfangreiches Angebot an. Es gibt eine Teilnahmebestätigung. Los geht es im Wintersemester mit:
•    ab 29.10.: Programmieren! Basics (in Java): Der erste Teil des Programmierangebots (Java, C++) richtet sich an Studentinnen ohne Programmiervorkenntnisse und vermittelt die grundlegenden Konzepte der Programmierung: Datentypen und Variablen, Ein-/Ausgabe auf der Kommandozeile, logische Ausdrücke, if-else, Schleifen und Array. Begleitend zum Kurs wird eine Installationsberatung angeboten. 6 Termine à 2,5 Stunden. Zeit: 14-16 Uhr.
Anmeldung: www.tu-berlin.de/?id=114568

Wintersemesterkurse an der Sprach- und Kulturbörse
Im neuen Semester bietet die Sprach- und Kulturbörse der TU Berlin Kurse in 24 Sprachen an: Arabisch, Bulgarisch, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Hindi, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Niederländisch, Persisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch, Ungarisch und Vietnamesisch. Die Kurse sind offen für Studierende aus aller Welt, Angehörige der Berliner Universitäten sowie TU-Alumni. Einstufung und Einschreibung: 19.–30.10. Kurszeitraum: 2.11.15–12.2.16. www.skb.tu-berlin.de 

Hilfe in der Krise
Die psychologisch-psychotherapeutische Beratungsstelle des Studentenwerks ist für Studierende mit Studien- und/oder psychischen Schwierigkeiten eine erste Anlaufstelle. Dort bekommt man schnell einen ersten Beratungstermin. Die Beratungsstelle bietet neben Einzel- und Paarberatungen auch Gruppentermine für Studierende an. Die Angebote richten sich an in Berlin immatrikulierte Studierende und sind kostenlos. http://www.studentenwerk-berlin.de/bub/pp_beratung/index.html 

Drei Monate kostenfrei Mitglied im VDI werden
Studierende der TU Berlin können für drei Monate kostenfrei die Mitgliedschaft im Verein Deutscher Ingenieure e.V. (VDI) kennen lernen und viele Angebote nutzen. Dazu gehören Studien- und Karriereberatung, freitags die „VDI nachrichten“ (digital oder print) und eine ausgewählte Fachzeitschrift – alles kostenfrei. Außerdem stehen über 6.000 Seminare und Workshops für einen günstigen oder gar keinen Beitrag offen. Kontakt: wegener@vdi.de.
https://www.vdi.de/index.php?id=54787

+++ Weiterbildung und Karriere +++

5.10.: Anmeldestart für das Veranstaltungsprogramm des Career Service
Der Career Service der TU Berlin hat für das beginnende Wintersemester wieder ein attraktives Programm zu den Themen Bewerbung, Karriere und Berufseinstieg zusammengestellt. Neu im Programm sind unter anderem die Angebote „Selbstpräsentation durch eigene Stärken“, „Karrierecoaching in eigener Sache“ und „Wirkungsvoll präsentieren“. Am 26.10. stellt der Career-Service allen Interessierten das Programm vor. https://events.career.tu-berlin.de/Semesterprogramm/, https://events.career.tu-berlin.de/

+++ Rund um die Unternehmensgründung +++

StarTUp School – gut vorbereitet in die Gründung
Ab sofort ist die Anmeldung für die Kurse der StarTUp School freigeschaltet. Die StarTUp School ist ein Qualifizierungsprogramm für Start-ups, Studierende, Alumni und wissenschaftliches Personal. In der StarTUp School wird nach dem „learning by doing“-Prinzip in Kleingruppen-Workshops gearbeitet. Außerdem ist die School auch ein guter Ort zum Erfahrungsaustausch. www.tu-berlin.de/?142845 

+++ Aus der Reihe: die schönsten Mensen und Cafeterien #1 +++

Cafeteria mit Aussicht
Auf dem TU Campus und berlinweit gibt es zahlreiche Mensen und Cafeterien, die verschiedene Leckereien anbieten. Einige stellen wir in dieser Rubrik vor.
In der 20. Etage des Telefunkenhochhauses am Ernst-Reuter-Platz befindet sich die Cafeteria TU Skyline. Hier gibt eine Auswahl an belegten Brötchen, frischen Salaten, täglich zwei Mittagessen, Kuchen und Kaffeespezialitäten bei bester Aussicht. Den Speiseplan findet man täglich aktuell bei Facebook: https://www.facebook.com/Cafeteria-TU-Skyline-371638007722/timeline/.  Öffnungszeiten: Mo–Fr 7.30–16.15 Uhr. Ort: Ernst-Reuter-Platz 7, 10587 Berlin. Und wer eine Cafeteria entdeckt, die in dieser Rubrik auftauchen sollte, schreibt gerne an

+++ Über den Tellerrand geschaut +++

Über den Tellerrand kochen – Studierende helfen Flüchtlingen
„Über den Tellerrand kochen e.V.“ schafft ein neues Miteinander zwischen Flüchtlingen und Beheimateten, in dem Diversität und gegenseitige Akzeptanz selbstverständlich sind und Integration Spaß macht. Der Verein setzt sich für die Integration von Flüchtlingen in Deutschland ein. Dabei dreht sich alles ums Kochen als eines der meist akzeptierten Medien des kulturellen Austausches. Mitmachen ist gern gesehen und jede Hilfe herzlich willkommen. www.ueberdentellerrand.org/
Wer sich für Flüchtlinge engagieren möchte, findet auf folgenden Seiten eine erste Übersicht:
https://netzwerkfluechtlingeberlin.wordpress.com/, http://www.start-with-a-friend.de, volunteer-planner.org/ 

+++ Job +++

Studentische Hilfskraft – Datenbankbetreuung MS-Access
Die Stabsstelle Institutionelle Kooperationen des Präsidenten sucht für 41 Monatsstunden eine studentische Hilfskraft. Aufgabenbeschreibung: Pflege, Fehlerbeseitigung und Fortentwicklung der MS-Access-basierten Kooperationsdatenbank; Dateneingabe und -auswertungen; Internet- und Datenbankrecherchen; Entwurf und Erstellung von Vortragsfolien mit Powerpoint; Unterstützung bei der Optimierung der Internetpräsenz; Dokumentenvergleich; Aktenpflege; Schriftverkehr. Erwartete Qualifikationen:
Sehr gute PC- und insbesondere vertiefte Datenbankkenntnisse; Programmierkenntnisse, sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen; sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift; schnelle Auffassungsgabe; hohe Konzentrationsfähigkeit; präzise Arbeitsweise, TYPO3-Kenntnisse wünschenswert. Bewerbungen bis 6.10. per Post an: Stabsstelle Institutionelle Kooperationen des Präsidenten, Ulrike Schmidtberg, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, oder per Mail an https://www.stellenticket.de/de/offers/20726/

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.