direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

+++ In eigener Sache +++

Die Redaktion des Newsletters für Studierende der TU Berlin geht in die Frühjahrspause. Die nächste Ausgabe erscheint am 16.4.2015.

+++ Aus der TU Berlin +++

Ab 1.4.: Wichtige Änderung zum Semesterticket!
Als Fahrausweis gilt der Studierendenausweis (Campuskarte) mit dem jeweils gültigen Semesterticketaufkleber. Ab dem Sommersemester 2015 ist zusätzlich eine aktuelle Studienbescheinigung mitzuführen und auf Verlangen vorzuzeigen. Ohne eine gültige Immatrikulationsbescheinigung gilt das Semesterticket nicht. Bei einer Kontrolle ohne vollständige Papiere würde mindestens die Bearbeitungsgebühr von 7 bis 8 Euro, evtl. auch das erhöhte Beförderungsentgelt von 40 Euro fällig werden. www.tu-berlin.de/?id=76324

Spannende Forschungsthemen und Slammer gesucht!
Kunst trifft Technik – bei der Langen Nacht der Wissenschaften am 13.6.! Wir suchen Studierende, Doktoranden oder Absolventinnen und Absolventen der TU Berlin oder UdK Berlin quer durch alle Fachbereiche für den Science Charlottenburg im Audimax. Interessenten, die an einem spannenden Thema arbeiten und ihre Forschungsarbeit in zehn Minuten einem fachfremden Publikum näher bringen wollen, können sich melden unter: . www.science-slam.com, www.facebook.com/wissensschlacht, www.youtube.com/scienceslamcom

+++ Veranstaltungstipps +++

15.-20.3.: 79. Jahrestagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft
Wissenstransfer und die Nachwuchsförderung sind die Herzstücke der beiden Tagungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG), zu denen vom 15.-20.3. über 6.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der TU Berlin erwartet werden. Studierende können hier erstmals ihre Masterarbeiten vorstellen und diskutieren. Alle Studierenden der Berliner Universitäten (bis zum Masterabschluss) haben freien Eintritt.
www.berlin15.dpg-tagungen.de

16.3.: Minderheiten und Meinungsfreiheit – eine Podiumsdiskussion
Die Anschläge von Paris und Kopenhagen richten sich gleichermaßen gegen Juden und Journalisten beziehungsweise Karikaturisten. Im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe „Gespräche über Ressentiments“ möchte sich das Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin mit den Folgen der Morde für die europäischen Gesellschaften auseinandersetzen und die Grenzen des Rechts auf Meinungsfreiheit diskutieren. Mit Stefanie Schüler-Springorum, Urmila Goel, Thomas Lackmann und Sergey Lagodinsky. Zeit: 19 Uhr. Ort: orangelab, Ernst-Reuter-Platz 2, 10587 Berlin. www.tu-berlin.de/?id=120780

Noch bis 18.3.: Kunsthoch43
In diesem Jahr bewerben sich 43 junge Künstlerinnen und Künstler aus allen Kunsthochschulen Deutschlands um die Studienförderung des Cusanuswerks. Ihre Arbeiten präsentieren sie im Rahmen einer gemeinsamen Ausstellung, die in den Räumen der Universität der Künste Berlin gezeigt wird. Öffnungszeiten: täglich 11-19 Uhr. Ort: Universität der Künste, Halle und Quergalerie, Hardenbergstraße 33. www.udk-berlin.de, https://www.cusanuswerk.de/de/startseite/bischoefliche-studienfoerderung/detailansicht/kunsthoch43/

24.-27.3.: Wasser Berlin International 2015
Die TU Berlin beteiligt sich mit zwei Fachgebieten (Siedlungswirtschaft und Industrielle Automatisierungstechnik), dem Forschungsnetzwerk „Wasser in Ballungsräumen“ und zwei Ausgründungen (Blue Biolabs und Akvolution) an der Fachmesse für Wasserwirtschaft. www.wasser-berlin.de

27.3.: Tag der offenen Tür in der Sprach- und Kulturbörse
Am Tag der offenen Tür können Interessierte mehr über die Sprach- und Kulturbörse und ihr umfangreiches Angebot erfahren. Zeit: ab 14 Uhr. Ort: Fraunhoferstr. 33-36, Räume 409-411, 10587 Berlin. http://www.skb.tu-berlin.de/contao/index.php/de/

30.+31.3.: 2nd Green Photonics Symposium
Expertinnen und Experten aus der Industrie und Forschungsinstituten berichten auf dem vom Technion Haifa und der TU Berlin organisierten Symposium über jüngste Entwicklungen der Photovoltaik zur Erzeugung von Energie. Die Veranstaltung zum UN-Jahr des Lichts bietet einen Ausblick auf die künftige Zusammenarbeit beider Hochschulen durch die gemeinsame Erforschung zukunftsweisender Technologien. Das Symposium wird durch eine politische Auftaktveranstaltung am 30.3.2015 eröffnet. Hierbei werden sowohl die seit 50 Jahren bestehenden deutsch-israelischen diplomatischen Beziehungen gewürdigt wie auch die seit 100 Jahren bestehende enge Verbindung zwischen der TU Berlin (TH Charlottenburg) und dem Technion – Israel Institute of Technology – in Haifa. Anmeldung bis 13.3. Zeit: 9.30 Uhr. Ort: Eugene-Paul-Wigner-Gebäude, Raum EW 201, Hardenbergstr. 36. www.green-photonics-symposium.com

1.4.: Wie organisiere ich mein Studium?
Die TU Berlin lädt alle Neuimmatrikulierten zur zentralen Einführungsveranstaltung ein. Zu Beginn wird Vizepräsident Prof. Dr. Hans-Ulrich die Studienanfängerinnen und -anfänger begrüßen. Anschließend informiert die Allgemeine Studienberatung darüber, wie ein erfolgreicher Studienstart gelingt. Zeit: 12-14 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 105. www.tu-berlin.de/?id=23193

16.4.: Logistikseminar 2015
Unter dem Motto „Digitale Wirtschaft und smarte Logistik – Konzepte, Risiken und Erfolgspotentiale“ treffen sich am 16.4. Expertinnen und Experten im Logistikpraxisseminar, um Erfahrungen und Ideen auszutauschen. Die Veranstaltung findet wieder im Rahmen des „Tages der Logistik“ der Bundesvereinigung Logistik e.V. (BVL) statt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Zeit: 10-17 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 1012. www.logistik.tu-berlin.de

24.4.: 40 Jahre Zentraleinrichtung Moderne Sprachen (ZEMS)
Mit Workshops, Vorträgen und einem Festakt unter anderem mit dem TU-Präsidenten Prof. Dr. Christian Thomsen und der Vizepräsidentin Prof. Dr. Angela Ittel feiert die Zentraleinrichtung Moderne Sprachen (ZEMS) ihr vierzigjähriges Bestehen. Blended-Learning-Tools, die Förderung des selbständigen Lernens und die Frage nach gutem universitären Fremdsprachenunterricht sind die Themen der Workshops. www.zems.tu-berlin.de

5.5.: Heureka Conference
Auf der „Heureka Conference“ des Online-Magazins „Gründerszene“ treffen sich für einen Tag Gründer, digitale Pioniere und junge Talente aus der Startup-Szene in Berlin. Eintritt für Studierende: 50 Euro. www.gruenderszene.de, www.heureka-conference.com

6.5.: Lange Nacht der Industrie
29 Berliner Unternehmen öffnen am 6.5. ihre Produktionsorte und Werkstätten zur „4. Langen Nacht der Industrie“. Interessierte können sich für Bus-Touren durch jeweils zwei Unternehmen anmelden. Der Abend startet mit einer Kick-Off-Veranstaltung um 16.45 Uhr auf dem Vorplatz des TU-Hauptgebäudes. www.langenachtderindustrie.de

LED-Laufsteg am Technikmuseum
Es werde Licht: Der LED-Laufsteg in der historischen Ladestraße des Deutschen Technikmuseums in Berlin macht innovative Außenbeleuchtung für alle sichtbar und greifbar.
Was eine Absenkung des Lichts bewirkt und wie sich unterschiedliche Masthöhen auswirken, veranschaulicht der Laufsteg auf einer Strecke von 1.500 Metern durch mehr als 70 Leuchten und 40 Standard- und Teleskopmasten. Ort: Ladestraße am Deutschen Technikmuseum, Zugang über Möckernstr. 26, 10963 Berlin. www.led-laufsteg.de

+++ Angebote für Studierende +++

Ab 16.3.: Sommerprogramm des TU-Sports ist online
Für alle, die ihre guten Vorsätze noch nicht über Bord geworfen haben: Ab 16.3. steht eine Vorschau auf das Sportprogramm des TU-Sports online! Buchungen sind dann ab 1.4. möglich. www.tu-sport.de

Bis 20.3.: Bewerbung für ein Carrel
Ungestörtes Lernen: Für das kommende Sommersemester stehen in der Universitätsbibliothek wieder Carrels (Einzelarbeitskabinen) zur Verfügung. Noch bis 20.3. 16 Uhr kann man sich dafür bewerben. www.ub.tu-berlin.de/bibliothek-benutzen/arbeiten-infrastruktur/gruppen-einzelarbeitsplaetze/einzelarbeitsplaetze/carrelbewerbung-zb/

9.+10.4.: Einführungsseminar für ausländische Neuimmatrikulierte
Auch zum Sommersemester 2015 führt der Bereich „Betreuung für internationale Studierende“ ein mehrtägiges Einführungsseminar für neu immatrikulierte ausländische Studierende durch. In Kleingruppen des gleichen Studiengangs, betreut durch Studierende mit mehrjähriger Studienerfahrung, werden die Neuimmatrikulierten über den Aufbau und die wichtigsten Anforderungen ihres Studienganges informiert und besuchen verschiedene Einrichtungen der Universität. Kontakt: Gabriela Rabe, Tel. 314-24411, . Zeit: 11 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 3010.

13.-17.4.: Freitickets für die Hannover Messe
Ab sofort können Freitickets für die Hannover Messe 2015 bestellt werden: .

22.4.: Kreative Orte für gesellschaftliches Engagement
Die AG Studentische Initiativen lädt am 22.4. zu einem Workshop über kreative Orte für gesellschaftliches Engagement an Hochschulen und Universitäten ein. Diese Lernorte können sowohl real als auch virtuell auf dem Campus geschaffen werden. Eingeladen sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die mit Initiierung und Organisation von studentischen Projektinitiativen betraut sind. Zeit: 13-18.30 Uhr. Ort: FH Gebäude, Raum FH 1004. Anmeldung bis 15.4.:

Masterstudium in El Gouna − bis 31.5. bewerben
Im Oktober kann wieder mit dem Studium am Zentralinstitut der TU Berlin am Roten Meer begonnen werden. Die dortigen Masterstudiengänge sind Energy Engineering, Urban Development und Water Engineering. Bewerbungsfrist: 31.5. www.campus-elgouna.tu-berlin.de

Sprachkurse der Sprach- und Kulturbörse
Ab 4.5. bietet die Sprach- und Kulturbörse wieder Kurse in 20 Sprachen an. Vom 20.-30.4. kann man sich dafür einschreiben. Noch bis 13.3. kann man sich für die Intensivkurse in den Semesterferien anmelden. Sie beginnen am 16.3. Zeit: 11-14 Uhr, 15-18 Uhr. Ort: Sprach- und Kulturbörse, Raum 409-411, Fraunhoferstr. 33-36. www.skb.tu-berlin.de

+++ Wettbewerbe und Stipendien+++

Chinesische Regierungsstipendien für das Studium in China
TU-Studierende, die ab Herbst 2015 in China studieren möchten, können sich noch schnell für ein Stipendium der chinesischen Regierung bewerben. Bewerbungsfrist: 26.3. Kontakt: Uta Kirchner, Tel. 314-25648, . www.tu-berlin.de/?id=157596

Foresight Filmfestival N˚1 – Start des Kurzfilm-Wettbewerbs
Visionäre aus Wissenschaft, Technologie und Medien können ab 1.4. Spots zu den Themen Selbstoptimierung, Künstliche Intelligenz und Post Privacy einreichen. Für jedes Thema gibt es ein Preisgeld von 3.000 Euro. http://foresight-filmfestival.de/

BDA-Preis Berlin 2015
Beispielgebende Bauten gesucht: Bis zum 23.3. können Architekten aus dem In- und Ausland ihre Arbeiten für den BDA Preis Berlin 2015 einreichen. Die Preisträger qualifizieren sich auch zur Teilnahme an der Nike 2016, dem großen bundesweiten Architekturwettbewerb. www.bda-berlin.de

#ichmachwasanderes: neues Stipendium für Querköpfe
Geradlinig war gestern: Studierende, die keinen geradlinigen Lebenslauf haben und mit klassischen Mustern brechen, können sich bis 31.3. mit einem Video oder Kurztext für das Stipendium der Wittener Initiative für transparente Studienförderung bewerben. Das Stipendium im Wert von fast 10.000 Euro umfasst ein Auslandssemester in Vancouver (Kanada). www.mystipendium.de/stipendien/AIFS-308927, www.uni-wh.de/

Juliane Bartel Medienpreis 2015
Bis zum 1.7. können Videoclips, die sich auf kreative und unterhaltsame Weise mit dem Thema Rollenvielfalt und Geschlechtergerechtigkeit auseinandersetzen, für den Juliane Bartel Online-Video-Preis eingereicht werden. Der Preis ist mit insgesamt 3.000 Euro dotiert. www.jbp.niedersachsen.de

Jetzt für das Studienkolleg bewerben!
Das Studienkolleg ist das deutschlandweit einzige Förderprogramm speziell für Lehramtsstudierende. Zukünftige Lehrer können sich bis zum 2.5. für ein Stipendium bewerben, um sich schulgestalterische Kompetenzen anzueignen. http://www.sdw.org/studienkolleg/bewerben-standorte

Veolia PraxisCamp
Das Veolia PraxisCamp ist der Abschluss eines studentischen Wettbewerbs, den Veolia zweimal im Jahr zu einem Fachthema in den Bereichen Energie und Wasser ausschreibt. Dabei werden die Teams mit den innovativsten und vielversprechendsten Ideen eingeladen gemeinsam mit einem Paten ihre Ideen weiter zu entwickeln. Die Teams präsentieren ihre Ideen im Rahmen einer Abschlussveranstaltung vor einer Jury und können attraktive Preise gewinnen. Im Dezember 2014 nahm der Fachbereich Technischer Umweltschutz der TU Berlin bereits erfolgreich an einem Workshop teil. Im Juni 2015 findet das Veolia PraxisCamp Energie statt, im Herbst startet wieder der Wettbewerb mit Schwerpunkt Wasser/Abwasser. www.veolia.de

Concrete Design Competition
Für das Wintersemester 2014/15 lobt das InformationsZentrum Beton einen Studierendenwettbewerb zum Bauen und Gestalten mit Beton zum Thema „Structure“ aus. Zugelassen sind Studierende der Fachbereiche Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur, Bauingenieurwesen, Stadtplanung, Gestaltung und verwandter Disziplinen an deutschen Hochschulen. Bewerbungsfrist: 15.4. www.concretedesigncompetition.de

Hans H. Ruthenberg-Graduierten-Förderpreis
Die Stiftung fiat panis schreibt 2015 wieder den mit 7.500 Euro dotierten Hans Hartwig Ruthenberg-Graduierten-Förderpreis 2014 aus. Prämiert werden Diplom- oder Masterarbeiten, die sich mit Problemen der Ernährungssicherung in Entwicklungsländern beschäftigen. Einsendeschluss: 30.4. www.stiftung-fiat-panis.de

+++ Angebot für Schülerinnen +++

23.4.: – Anmeldungen ab sofort möglich
Ab sofort können sich interessierte Schülerinnen der 5. bis 8. Klasse für den Girls‘Day an der TU Berlin am 23. April anmelden. Einen Vormittag lang können sie naturwissenschaftliche und technische Berufe und Studiengänge an der TU ausprobieren und kennenlernen. www.schulportal.tu-berlin.de/menue/angebote/events/girls_day/. Anmeldung: www.girls-day.de/radar

+++ Aufruf +++

Aufruf zur Gründung eines Inklusiven Orchesters
Seit 2011 gibt es in Dortmund „piano plus“, ein Orchester aus zwölf sehr unterschiedlichen Musikerinnen und Musikern: Profis und Studierende der TU Dortmund spielen gemeinsam mit Beschäftigten der Dortmunder Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Solch ein Orchester soll es auch in Berlin geben! Initiator Christian Specht sucht Mitstreiterinnen und Mitstreiter:

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.